"Altermedia Germany" - A never ending Story.

Berlin, 19 May 2011 

 

The continuing racist, anti-Semitism and Nazi propaganda of Mr. Axel Möller - responsible for the neo-Nazi online platform "Altermedia Germany” to establish a “Fourth Reich”:

http://de.altermedia.info/ 

 

 

 

A documentation of the statements with knowledge of the German authorities. All feeds are taken from the residence of Mr. Möller (Stralsund/M.V.)

 

 

This documentation was started one day after the conviction of Mr. Möller.

(http://www.taz.de/1/netz/netzkultur/artikel/1/eine-erdrueckende-beweislage/)

(http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=6217:altermedia-betreiber-wegen-volksverhetzung-verurteilt&Itemid=410) - The alleged offense was sedition: http://en.wikipedia.org/wiki/Volksverhetzung

 

After the conviction to a fine move on the offense ... with the knowledge of the following authorities:

Mecklenburg Vorpommern State Policehttp://www.polizei.mvnet.de/cms2/Polizei_prod/Polizei/de/start/index.jsp

State Office For Constitutional Protection Of Mecklenburg Vorpommernhttp://www.verfassungsschutz-mv.de/cms2/Verfassungsschutz_prod/Verfassungsschutz/content/de/Startseite/index.jsp

Federal Criminal Investigation Officehttp://www.bka.de/

Federal Agency For State Protectionhttp://www.verfassungsschutz.de/

District Court Of Rostockhttp://www.mv-justiz.de/pages/ordent_gerichte/lg_hro.htm

Federal Ministry Of Justicehttp://www.bmj.de/DE/Home/home_node.html

 

All officials are informed about the neo-Nazi propaganda and goals of Mr. Möller and his Nazi clientele in Germany and other European countries.

The following statements were taken directly from the website of Mr. Möller. - All statements made ​​after his conviction and come by himself, pseudonyms or the neo-Nazi clientele of “Altermedia Germany” … Whatever the case: The judiciary sees Mr. Möller as the person responsible for all content.

The contents are presented in their original language. I quote the content, date, time, the nickname and the URL. -  In the repetition of the content I would refer to the German Criminal Code § 86 para 3(http://medien-internet-und-recht.de/volltext.php?mir_dok_id=272, § 86 Abs. 3 StGB, Sozialadäquanzklausel

 

The statements from “Altermedia Germany” under constant observation and knowledge of the german police:

 

After the killing of a Nigerian woman by a white police officer: http://de.altermedia.info/general/abt-naturliche-auslese-wenn-eine-polizistin-zu-schwarz-sieht-19-05-11_65437.html#comments, including:

Peter W. // May 19, 2011 at 12:54:

So und nicht anders hat man mit gewalttätigen Niggern umzugehen!

Der Freischütz // May 19, 2011 at 13:05:

Jagdhornsignal : Sau tot!

Alois Rommel // May 19, 2011 at 13:12:

An diesem Beispiel sieht am besten, wie man sich gegen Ali, Achmet und die ganze Inzestbrut erfolgreich wehrt! Erst schießen, dann fragen!

DAS REICH // May 19, 2011 at 13:25 http://de.metapedia.org/wiki/Das_Reich_(Deutsche_Wochenzeitung)

Dafür gibt es das EK I (wir wollen ja nicht übertreiben).

Panzerjäger // May 19, 2011 at 13:13:

Die BRD ist heute wieder etwas sauberer geworden.

Arminius (Original) // May 19, 2011 at 13:42:

Eine Kugel muß auch reichen. Mehr wäre Verschwendung.

Carl Peters // May 19, 2011 at 13:59:

@ Peter W. // May 19, 2011 at 12:54

So und nicht anders hat man mit gewalttätigen Niggern umzugehen!

Streiche das “gewalttätig” und wir sind uns einig!

NPD KV UNNA / HAMM // May 19, 2011 at 14:18 http://www.npd-unna.de/

Wenn alle Polizistinnen so wären, sähe es in der BRD besser aus.

Roland // May 19, 2011 at 14:50:

Recht so. Gar nicht lange fackeln mit dem Pack.

Lamsdorf // May 19, 2011 at 14:57:

Mit nur einen Schuß genau ins Schwarze getroffen.

Respekt!

Thusnelda // May 19, 2011 at 15:14:

Na endlich, geht doch!

N // May 19, 2011 at 17:29:

Mit einer einzigen Kugel? Nicht schlecht für den Anfang…

Ziegenpeter // May 19, 2011 at 18:40:

Yo!

Kurz und bündig!

SchwarzundWeiß // May 19, 2011 at 19:14:

“Die 39 Jahre alte Nigerianerin…”

Weiß man denn, ob sie sich vorher noch vermehrt hat?

__________

According to the testimony of Mr. Trier to Adolf Hitler and Israel (in Cannes): http://de.altermedia.info/general/der-held-von-cannes-danische-zivilcourage-19-05-11_65416.html#comments, including:

info // May 19, 2011 at 11:18:

Da isses wieder:

GET TO KNOW THE OVERLORDS !

http://www.youtube.com/watch?v=dFYXoh9Jjbc

Herunterladen und wieder hochladen, sobald es gelöscht wird.

Das kann man auch nicht oft genug verteilen:

http://www.youtube.com/watch?v=scRwcY0i_fA

info // May 19, 2011 at 11:24:

Ein wenig provozieren hat noch jedem Jidd oder Halb-, Viertel-, Achtel-Jidd finanziell genutzt.

Bitte mehr davon! // May 19, 2011 at 11:53:

Negerweibchen geht in Jobcenter mit Messer auf Polizisten los und wird erschossen:

http://www.mainzer-rhein-zeitung.de/mainz_artikel,-Schuesse-in-Jobcenter-Nigerianerin-stirbt-in-Klinik-_arid,250780.html

Eigentlich ein recht vielversprechender Lösungsansatz …

Anti-Zionist // May 19, 2011 at 12:36:

“Es ist Zeit …. ”

http://www.youtube.com/watch?v=LDUFQqTLdUM

höchste Zeit!

DAS REICH // May 19, 2011 at 12:45:

“Sie stehen im Widerspruch zu den Idealen der Menschlichkeit und Großzügigkeit, die dieses Festival auszeichnen”

Erfreulicherweise sch… zunehmend mehr Menschen mit gesundem Volksempfinden, Verstand und Rückgrat auf diese verlogene Allerweltsmenschlichkeit die dem Abendland das Grab schaufelt.

Steppenwolf // May 19, 2011 at 16:13:

Danke fuer die info #4

Get to know the overlords! (auf youtube)

Judenfrei und Spass dabei!

__________

About “the danger of democracy”: http://de.altermedia.info/general/abt-schnellmerker-mvregio-uber-die-gefahren-der-demokratie-durch-armut-19-05-11_65409.html#comments, including:

wehrwolf // May 19, 2011 at 8:40:

Die einfachen Menschen des Volkes können mit den neuen nationalsozialistischen Ideen wieder Zukunftsperspektiven entwickeln und die Mittelschicht wird – wie in der Vergangenheit – vor der Frage stehen, ob sie einen Linksfaschismus will. Aber – diese Frage beantwortet sich – meines Erachtens – schon von ganz alleine.

Deutscher Geist - entfalte dich. // May 19, 2011 at 9:09:

Mit Eurem Siege befreit Ihr dann ganze Landstriche. Für helle Magie, also freudvollen Geist und einsatzbereiten, sowie aus und über sich selbst hinauswachsenden Geist.

Jetzt und hier – deutscher Geist wachse über dich hinaus.

DAS REICH // May 19, 2011 at 9:23:

…wie mag es da erst Menschen gehen die dieses Regime in die Armut treibt und gleichzeitig ein migrattisches Untermenschentum aushält, das auch noch den Deutschen ihren eigenen Lebensraum streitig macht und vorschreibt wie sie zu denken haben.

Endlösung // May 19, 2011 at 10:06:

“Wir brauchen eine konsequente Armutsbekämpfung, die von Bund und Land nicht vorgenommen wird”, so Irina Rimkus. – Klar doch, fangt bei der ursächlichsten aller Ursachen an – nämlich bei euch selbst. Wir sind euch gerne dabei behilflich, denn wir schrecken auch vor schmutziger Arbeit nicht zurück.

Alois Rommel // May 19, 2011 at 11:46:

Hallo, Frau Scheiß Ossi Merkel, heute schon gemerkt. (…) Vielleicht sollten solcher Dreck und Abschaum wie Sie und ihre Lesben und Schwulengarde im Bundestag schon mal Kontakt mit Frau Honecker aufnehmen. Die kann Ihnen sicher erklären, wie man am besten und unauffälligsten sich verpisst! Aber wir werden auch aufpassen. Das ist ein Versprechen!

__________

About the Federal Immigration and Integration Council, headed by Karamba Diaby: http://de.altermedia.info/general/wer-hat-angst-vorm-schwarzen-mann-import-senegalneger-verlangt-ausweitung-von-130-18-05-11_65318.html#comments, including:

v. Leers // May 18, 2011 at 9:57:

Der braucht ein paar hinter die Ohren.

saito // May 18, 2011 at 10:30:

Der Senegalese soll nach hause fahren und dort seine Ideen zur Meinungsfreiheit verbreiten. Wir brauchen hier keinen Zensor aus Afrika!

Ali Mente // May 18, 2011 at 10:35:

Dieser geistig und geografisch Verirrte täte besser daran, schärfere Gesetze für Rauschgifthändler zu fordern, nachdem ein Großteil seiner Rassegenossen sich diesem Broterwerb ungestört widmen.

Reichsbürger // May 18, 2011 at 10:53:

Die jungs vom Kaputzenclan lagen wohl doch nicht so falsch.

Babbubba - schlage deine Affen und ruf sie zurück. // May 18, 2011 at 11:37:

Altreifen – roll zurück in den Pazifik – und vergess dabei nicht den Djunggel von “BABBUBBA” zu befreien.

Gehirnchirurg // May 18, 2011 at 15:20:

Ein erbärmliches Pack, dieser deutsche Wahlbürger!

__________ 

About the Demjanjuk trial and Jules Schelvis: http://de.altermedia.info/general/zitiertes-der-judische-humanist-jules-schelvis-zum-ergebnis-des-demjanjuk-prozes-22-05-11_65548.html#comments, including:

Godzilla // May 22, 2011 at 7:28:

“Ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes durchteufeltes Ding ist`s um diese Juden…..Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen….” (Martin Luther 1543 Von den Juden und ihren Lügen)

Marinus van der Lubbe // May 22, 2011 at 8:14:

Solche “Menschen” wie der Jude & Berufsholocaustüberlebenden Jules Schelvis bereiten den Boden für die nächsten Pogrome. Auch die BRD GmbH Firma Freisler beteiligt sich an der Vorbereitung des nächsten Pogroms durch den Gehorsam gegenüber dem Juden. Der Firma Freisler bin ich sehr dankbar dafür. Es hat eine lange Tradition das der Jude erst provoziert bis auf das Blut und hinterher jammert über den Pogrom. Zur Zeit fühlt sich der Jude recht sicher, sonst würde er nicht so ungeschminkt provozieren. Die Jahrhunderte haben bewiesen das die Stimmung regelmäßig kippt zum Vorteil der Eingebohrenen und dann knallt es erneut, beim Juden. Und das ist nach meiner Meinung gut so! 88.

Adolf Stalin // May 22, 2011 at 8:18:

Weg mit der BRD und seinem Grundgesetzt von Besatzers Gnaden!

__________

About the Bundeswehr mission in Afghanistan: http://de.altermedia.info/general/abt-abenteuer-bundeswehr-wieder-eine-planstelle-am-hindukusch-frei-geworden-25-05-11_65717.html#comments, including:

Hauke Haien // May 25, 2011 at 11:21:

Kanonenfutter fuer  juedische Konzerne.

Hauke Haien // May 25, 2011 at 11:26:

Hitler wollte Frieden und hat es so oft versucht wie nur moeglich.  Es waren die Kriegstreiber hinter den Englaendern, Franzosen, Amis und Russen die Krieg wollten. Deutsche wollen in Frieden ihr Leben gestalten. Die Siegermaechte machen immer weiter ihre Kriege und werden nie aufhoeren. Deutschland war zweimal ihr Opfer jetzt sind die Deutschen soweit gebracht, dass sie diese Kriegstreiberei mitmachen und ihre Soehne fuer judische Oelkonzerne verheizen. Herzlichen Glueckwunsch an die Verwandten der Toten.  Ihr habt euern Sohn,  Bruder , Mann fuer Itzig gegeben.  Gut so.

N // May 25, 2011 at 11:51:

Was damals ein “gefallen für Volk und Vaterland” war ist heute ein “geopfert für Juda und die Finanzmacht der Ostküste”.  Kein Mitleid!

Reichsbürger // May 25, 2011 at 13:25:

Einen Eid auf diese Judenrepublik zu leisten währe wie Verrat.

BRD-Flüsterer // May 25, 2011 at 13:43:

“Nur ein toter Bundeswehrsoldat ist ein guter Bundeswehrsoldat.” Das gilt für jeden Betreffenden, der  jenseits von Maas und Mehmel, Etsch und Belt kaputtgeht.

_________

About immigration and the Vice-Chancellor and FDP leader Philipp Rösler: http://de.altermedia.info/general/darfs-noch-etwas-mehr-sein-fdp-vietnamese-rosler-will-noch-mehr-zuwanderung-15-05-11_65709.html#comments, including:

Peter W. // May 25, 2011 at 11:15:

Wer fühlt angesichts dieses häßlichen Vietnamesen nicht an das Ende seines “politischen Testamentes” erinnert: “Vor allem verpflichte ich die Führung der Nation und die Gefolgschaft zur peinlichen Einhaltung der RASSEgesetze …” http://www.ns-archiv.de/personen/hitler/testament/politisches-testament.php

Peter W. // May 25, 2011 at 11:35:

Rechts auf dem nachfolgenden Bild der Uwe Rösler,  der den Vietnamesen nach Deutschland eingeschleppt hat und links von dem Viet-Kong seine blonde Trophäe Wiebke: http://www.tagesspiegel.de/politik/philipp-roesler-zum-neuen-parteichef-gewaehlt/4169452.html

BRD-Flüsterer // May 25, 2011 at 12:00:

So wie alle Nachkommen ihren Ahnen verpflichtet sind, findet unser Vietnamesenjunge wohl niemals Gnade vor Ho Chi Minh. Und hier (BRD) sicher auch nicht, denn hier hat der Bub keine Ahnen.

Reichsbürger // May 25, 2011 at 13:37:

Rössler ist vom Blut her Vietnamese und vom Geist her ein BRD-Psychokrüppel.

Terror-Tanne // May 25, 2011 at 14:51:

Dieser “Rössler” in ein grundgesetzwidriger verfassungsfeindlicher Agent der Zio-NaZi-Israel-Lobby. (…) “Rössler” arbeitet an der Realisierung von 5.Mose 7: Völker vertilgen! Wie bekämpft man Volksmassen? Natürlich mit andern Volksmassen! “Rössler” gehört ausgewiesen, bzw. inhaftiert!

Patrik // May 25, 2011 at 15:35:

Hätten doch damals die Amis seine Mutter getroffen.

Kryptonit // May 25, 2011 at 15:54:

Nur wer Gehirnwäsche ausgesetzt ist, zeigt die Folgen der Gehirnwäsche! Nichtweiße sind dieser Art von Gehirnwäsche nicht ausgesetzt. Sie werden im Gegenteil dazu ermuntert, uns zu hassen und zu verachten und sich selber für was Besseres zu halten, da sie als Fußsoldaten für unsere Vernichtung gebraucht werden.

Thor // May 25, 2011 at 16:52:

Der Typ nervt wie nix Gutes und kann der Sargnagel für das deutsche Volk werden. Mit türkischen Ministern kann man den deutschen Michel nicht beeindrucken, aber so ein dahergelaufener Asiate weckt leider kein Misstrauen bei den meisten.

__________

Re-application of the film "Jud Süß" (Veit Harlan) under the anti-Semitic propaganda of Mr. Möller: http://de.altermedia.info/general/der-letzte-schrei-dieser-saison-stolpersteine-in-hannover-nun-auch-fur-wanderjuden-23-05-11_65622.html#comments:

Deutscher Bürger // May 24, 2011 at 9:40:

Den bei uns unter Verschluss gehaltenen Film „Jud Süss“ sollte man gesehen haben um die jidische Mentalität besser zu verstehen! http://www.youtube.com/watch?v=SEupEV_AjfY Es gibt auf youtube auch die jidische Inszenierung von Jud Süss – Film ohne Gewissen – welcher uns Deutsche selbstverständlich ins richtige jidische Licht setzt. Es geht selten etwas über das Original. (…).

__________ 

About constitutional judge Winfried Hassemer and the relaxation of the German incest paragraphs: http://de.altermedia.info/general/was-dieser-nation-wirklich-noch-fehlen-wurde-25-05-11_65731.html#comments, including:

Eric Mahoney // May 25, 2011 at 14:41 http://www.preussen-chronik.de/bilder/192_Adolf_Hitler.jpeg

Die politischen und gesellschaftlichen Zustände in der Bunzelrepublik sind schlimmer als im Mittelalter.

Hautgout // May 25, 2011 at 15:38:

Die korrupten Besatzerknechte,  die Amtsanmassung als Richter begehen und im Namen des “auserwählten” Volkes Unrecht sprechen sind sich für keine Perversion zu schade. Sie sind alle persönlich zur Verantwortung zu ziehen.

SchwarzundWeiß // May 25, 2011 at 16:44:

Diesem Richter geht die Transformation der Deutschen nicht schnell genug,  Motto könnte sein: je farbiger, kränker und perverser desto besser. Wann kommt der Vorschlag, Sodomie zu erlauben und die genetische Forschung auf die Fruchtbarkeit von Mensch-Tier-Verbindungen anzusetzen? Die neue zionistische Zivilgesellschaft braucht dringend noch weitere, bessere Mitglieder!

Der Freischütz // May 25, 2011 at 17:11:

“W. Hassemer : Für Aufsehen und viel Kritik sorgte Hassemer 2009 mit der Forderung bei Ehrenmorden den sozialen Kontext der Täter mildernd zu berücksichtigen.” Quelle : wikiblödea. Passt schon.

Na und, statt sich künstlich über sogenannte Ehrenmorde bei anderen Völkerschaften aufzuregen, sollte man sich lieber fragen, wieso es so etwas nicht auf deutscher Seite gibt. Jedes Volk reagiert auf Rassenschande eben anders.

Die Schriftleitung

Bill Gates // May 25, 2011 at 18:00:

Noch ein Perfider Jude: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/jonathan-benson/bill-gates-draengt-auf-impfrate-von-9-prozent-weltweit.html

ehrenmal // May 25, 2011 at 19:06:

Im Grunde genommen nur eine konsequente Fortführung der bestehenden BRD Politik. Wohin Inzucht führt sieht man in Kreuzberg, Neukölln sowie jeder größeren ” bereicherten ” Stadt.

Ist doch egal // May 25, 2011 at 20:08:

Ich glaube ich überlege mir jetzt mal ganz genau warum ich noch ein Kind zeugen sollte und selbst wenn ich es tuhe, muß ich es zum Kickboxkurs schicken und ich werde ihn so gegen dieses Viehzeug aufhetzen dass alleine nur bei Anquatschversuchen er dieses Schwein auseinander nimmt ! ! !

2. Sachse // May 25, 2011 at 21:39:

Da wird sich aber der EU- Abgeordnete der Grünen, Daniel Cohn- Bandit, freuen. Dieser bekennende Pädophile- ja, Ihr habt richtig gelesen, der sitzt tatsächlich in einem Parlament- braucht dann sicher nicht mehr lange warten und das asoziale Gesindel im Bundestag gibt auch den Kindesmißbrauch frei. Baukräne müssen her!!!

v. Leers // May 26, 2011 at 7:45:

Den Juden und Zigeunern in der BRD könnte man dies durchaus erlauben.

__________

About the German foreign minister and the German-Polish cooperation: http://de.altermedia.info/general/was-macht-eigentlich-unsere-bundesausenministerin-26-05-11_65759.html#comments, including:

Karl-Heinz // May 26, 2011 at 9:58:

Dieser elende Volksverräter.

wolzow // May 26, 2011 at 10:57:

Hier ein hebräischer “Busenfreund” unserer Aussenministerin. Grinsend verliessen beide den Raum nach einem “4- Augen- Gespräch” vor einigen Monaten in Sofia. http://www.europarl.europa.eu/members/archive/alphaOrder/view.do?language=DE&id=38607 http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaj_Mladenow der ist übrigens auch schwul…

wehrwolf // May 26, 2011 at 11:07:

Nun, wen wundert es wirklch? Diese schwulen Arschgeigen sind doch letztlich alles nur kriecherische Hunde. “Bücklinge” nannten sie unsere Vorfahren – und das nicht nur weger ihrer Sexualpraktiken sondern auch und wegen ihres unterwürfigen und kriecherischen Verhaltens.

Reichsbürger // May 26, 2011 at 11:26:

Erbärmlich ist die BRD-Staatsleitung, doch noch erbärmlicher ist ein Volk welches diese Unterwürfigkeit ohne zu rebellieren hin nimmt.

Lacksplitt-Waschsand // May 26, 2011 at 12:01:

Der Lehmstecher hat nicht alle beisammen. Er freut sich offensichtlich daß Ostpreußen nicht mehr deutsch ist.- Halunken, Schufte, Verräter sitzen in der Regierung und der FDP. (…) Da sich die Zeiten geändert haben, sollte die Stadt wieder offiziell KÖNIGSBERG heißen. Kalinin war hinter Stalin ein alter bolschewistischer Verbrecher und hat mit Königsberg nichts gemein . Aber das interessiert den widerlichen Außenminister der OMF-BRD nicht.

Roundem_Upand // May 26, 2011 at 13:57:

Beim Lesen dachte ich spontan an die Überschrift einer Spielekritik bei heise.de: “Freundlich abschlachten und anständig begraben”.

Glappo Monte // May 26, 2011 at 14:14:

Was haben die Polacken in Königsberg zu suchen? Nicht das geringste. Die haben schon genug deutsches Land geraubt. Will Szczweszterwellinska jetzt Nord-Ostpreußen an die Polacken verschachern, wie es ihr famoser Vorgänger Genscher auch schon am liebsten wollte? Die bundesdeutsche Außenministerin macht leider nicht nur ihr Spitzen-System lächerlich, sondern schadet deutschen Interessen. Ich wünsche Menschen im allgemeinen nichts schlechtes,  aber den ganzen Polenkriechern fehlt die Behandlung, welche unsere östlichen Nachbarn Deutschen 1945 angedeihen ließen.

Seifenhalter // May 26, 2011 at 16:40:

Von denen die jetzt dort dabei waren hat damals keiner gekämpft oder regiert, also mal schön die Kirche im Dorf lassen. Der Ostraum ist bis auf weiteres slawisch. Das Restreich muß jetzt erstmal wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden. Polen ist kein Staat sondern ein Zustand.

Schörner // May 26, 2011 at 17:20:

Bei uns Deutschen schnippt ein Jude mit dem Finger und der deutsche Staat rückt aus und schändet die Gräber der deutschen Soldaten und dabei fühlt man sich auch noch richtig gut, wenn der Jude dann voll des Lobes ist. Am längsten gegen die jüdische Weltherrschaft Widerstand geleistet und dann zum eifrigsten Judenlakaien den es jemals gegeben hat, geworden. Wir Deutschen kennen offensichtlich kein Mittelmaß.

__________

About the incitement to sexual abuse: http://de.altermedia.info/general/na-wenn-es-tradition-ist-26-05-11_65788.html#comments, including:

Infoportal Württemberg // May 26, 2011 at 12:36 http://infoportal-wb.nw.am/

Wie krank und pervers kann man denn sein? Und damit ist zugleich nicht nur die Migrattenfamilie gemeint sondern auch der Richter der dieses Skandalurteil fällte!

blacksun87 // May 26, 2011 at 12:14 http://nisgz.wordpress.com/

Kriminelle Ausländer endlich abschieben!

Sturmpanzer IV Brummbär // May 26, 2011 at 13:24:

Diese tollen Kulturbereicherer fressen und saufen seit 16 Jahren auf unsere Kosten, haben eine Luxuswohnung gegenüber ihren alten Ziegenstall, freie Heilfürsorge, ficken kleine Mädchen und bekommen 3 Jahre auf Bewährung! Die ganze Sippe zurück in ihr Kinder- und Ziegenfickerland und der Richter samt Staatsanwalt gleich mit!

Adolf Stalin // May 26, 2011 at 13:55:

Richter und Staatsanwälte verkehrten im Kinderbordel Jasimin. Ist klar das jeder BRD GmbH “Richter” verständnis für den Kanaken hat. Der BRD GmbH “Richter” fickt selber Kinder! http://www.youtube.com/watch?v=59qW8ltYiOQ

Plumbum // May 26, 2011 at 14:17:

Kill. Kill. Kill.

Roundem_Upand // May 26, 2011 at 14:30:

Vor 90 Jahren schrieb Oswald Spengler am Schluß seiner “Jahre der Entscheidung”: “(…) Die faschistischen Gestaltungen dieser Jahrzehnte werden in neue, nicht vorauszusehende Formen übergehen und auch der Nationalsozialismus heutiger Art wird verschwinden. Es bleibt als formgebende Macht nur der kriegerische, “preußische” Geist, überall, nicht nur in Deutschland. (…) Wessen Schwert hier den Sieg erficht, der wird der Herr der Welt sein. Da liegen die Würfel des ungeheuren Spiels. Wer wagt es, sie zu werfen?”

Wie der obige Artikel zeigt, würfeln und fechten die Deutschen nicht mehr. Sie sind aus dem Spiel. Erstaunlich, wo sich doch ihr Blut 90 Jahren sicher nicht verändert hat.

H.Schneider // May 26, 2011 at 14:40:

Wozu gibt es so viele Laternenmasten in Deutschland ?

Der Freischütz // May 26, 2011 at 14:53:

Dem kinderfickenden Moslem direkt eine EHEC Gurke in den Arsch schieben, aber bis zum Anschlag – und dann zurück ins Heimatland schicken!

SS Nille // May 26, 2011 at 14:57:

Zum kotzen dieses BRD-System. Da kann man sich nur noch mit Selbstjustiz helfen falls das eigene Kind Opfer von Verbrechen und fremdbestimmten Urteilen dieser Art wird.

Hans // May 26, 2011 at 15:20:

Das Opfer stammt im übrigen aus dem selben Zigeunerclan wie der Täter. Ich misch mich doch auch nicht in Schweinerotten ein, welcher Eber mit welcher Sau.

Gehirnchirurg // May 26, 2011 at 15:40:

Wenn es nach diesem orientalischen Pack ginge, lebten diese Kakerlaken schon seit ihrer Geburt in D!

PA // May 26, 2011 at 17:13:

Ich mache mir immer noch Sorgen, dass wir zu wenige Laternenpfähle haben werden.

Rolf // May 26, 2011 at 18:05:

“Unsere “BRD, wie wir sie hassen! Rübe ab und gut!

freischütz // May 26, 2011 at 18:07:

@PA, # 30 Laternen sind mehrwegtauglich. Die kann man alle 10 Minuten neu bestücken.

Miguel // May 26, 2011 at 19:37:

Das allgemeine Stadtbild hat sich bis heute ganz schön verändert. Zuviel Unterschichten-Import (vorwiegend aus Vorder-, Zentralasien und Afrika), das die Städte verdreckt und schwerkriminell ist. Fazit: Es geht steil bergab mit dem einst so wunderbaren Land.

Zyniker // May 26, 2011 at 21:43:

Raus aus Deutschland mit diesem elenden Kanakenpack. Und Özdemir gleich dazu.

Beobachter // May 27, 2011 at 6:24:

@Moin Hast Recht, in dieser bunzelrepublikanischen Kloake sollte sowas niemanden mehr wundern. brD-Richter=Volksverräter!!!!!!!!!

Stiller Beobachter // May 27, 2011 at 7:09:

@Miguel In allen Städten Europas geht es steil bergab. Deutschland war bis nach dem Krieg nur noch nicht voll bestückt mit Fremdkulturen, wie andere Länder Europas, das galt es nachzuholen. 

__________

About the Iranian President, Israel, paganism and convert to Islam: http://de.altermedia.info/general/press-tv-irans-staatsprasident-ahmadinedjad-warnt-vor-einer-eskalation-im-nahen-osten-27-05-11_65827.html#comments, including:

Aka // May 27, 2011 at 9:28:

Ahmadinedschad:

“Jeder sollte wissen, daß das Überleben des zionistischen Regimes und seine Existenz selbst in einem Fußbreit des palästinensischen Bodens gleichbedeutend wäre wie einen Krebstumor im Körper der regionalen Völker zu behalten, und es ist eine permanente Gefahr gegen sie“. Ist dem noch was hinzuzufügen? Der Sieg gehört dem Islam! Ahmadinedschad ist nur ein Vertreter dieser edlen Religion! Ich rufe euch alle zum Islam auf und lade euch recht herzlich dazu ein, liebe Kameraden! Bekennt euch endlich zu der Wahrheit und reiht euch in die Reihen der (deutschen) Muslime ein! Es ist eine Ehre dem Islam anzugehören und so viele Feinde zu haben! Ihr wißt ja, viel Feind – viel Ehr’! Lernt die Zionisten, unsere Feinde, Feindegottes,  genauer kennen:

http://www.youtube.com/watch?v=fSihQsPhR-k http://www.youtube.com/watch?v=nYVEzTRJnT4

White.defender // May 27, 2011 at 18:23:

Solange die Muslime Deutschland irgendwann verlasssen, die dummen die schnauze halten, unsere (verräterischen) Frauen aufhören zu bespringen und dabei Mischlinge zu erzeugen muss ich sagen könnten sie mindestens Mittel zum Zweck werden.

SP-Gau Hessen // May 27, 2011 at 20:19:

Der iranische Präsident hat recht mit der Aussage seiner Rede!!! Wird Deutschen sollten einerseits mit den Muslimen u.a. Palestinänsern wenn möglich gegen d. USA und Israel zusammenarbeiten uns aber nicht mit den Islamisten kulturell oder religös vereinen! Gab mal ein Treffen von Islamisten und Voigt in Deutschland - find ich gut, auch wenn ich kein Freund der NPD bin! Mit deutschem Gruß.

Steppenwolf // May 28, 2011 at 3:09:

Ahmadinedschad for Reichskanzler! Der Mann hat es mal wieder auf den Punkt gebracht und den Marionetten der Zionisten den Spiegel vorgehalten um ihre Teufelsfratzen zu zeigen! Laender wie der Iran, Syrien und die Tuerkei werden am Ende nicht nur Palaestina  sondern auch Deutschland aus den Klauen des Teufels befreien! Man sieht wieder dass das ehemalige Persien, der heutige Iran das Land ist aus dem auch der deutsche Geist entsprungen ist. Der Ursprung und Geburtsort der Arier! Die Aegypther oeffnen am Wochende die Grenze nach Gaza! USrael wird mit den Moslems nicht fertig werden wie sie uns Deutsche seit 1945 fertig gemacht haben! Mit etwas Porno, Zigarretten, Movies, MTV, Coca Cola, Kaugummis, Hamburgers und Netzstruempfen lassen sich die Glaeubigen Allah’s nicht koedern…! Hitler hatte den Mufti in Palaestina schon 1937 gewarnt…und mal wieder Recht behalten!

Aka // May 28, 2011 at 23:57:

@ SchwarzundWeiß Jedem sein Glaube aber meiner Meinung nach verfügt das Heidentum über kaum Sendungsbewußtsein mehr, was für mich ein Indiz ist, daß das Heidentum kein Erfolgsweg für unser Volk sein kann. Der Starke verdrängt nunmal den Schwachen, auch das ist ein NATURGESTZ, mein Lieber, merke dir das. (…) Warum sollen unsere nachfolgenden Generationen unsere BRD-Büttel verehren nur weil sie ihre Ahnen gewesen sind, jedoch ihr Leben und Dasein als Zionknechte verwirkt und nicht die Interessen des eigenen Volkes berücksichtigt, wahrgenommen und verfolgt haben? (…) Laßt uns doch Sieger und nicht nachweisliche Loser zum Vorbild nehmen, wenn wir uns denn als Volk wie der Phönix aus der Asche erheben und nicht ein weiteres mal kläglich scheitern wollen,  vielleicht nunmehr ZUM LETZTEN MAL, SchwarzundWeiß, darauf sollten wir es wirklich nicht ankommen lassen.

Werner Stauffacher // May 29, 2011 at 19:39:

@ Miguel 55

(…) Aber es gibt ja auch Leute, die nicht einmal wissen, daß Israel in der Levante liegt und eben nicht in Europa – wie oft suggeriert wird. Die, zumeist verbrecherische, Oberschicht dieses Volksgemisches sind übrigens asiatische Khazaren, während die dumme Masse Semiten sind. ( Die aber zumeist nichts zu sagen haben. Deswegen bin ich auch nicht Antisemit, sondern Antizionist – ich hoffe Sie kennen den Unterschied. ) Zum Thema Deportationen : Die K-Lager im Dritten Reich ( z.B. Dachau ) waren nicht nur von Juden, Zigeunern usw. bevölkert, sondern gerade auch von Berufsverbrechern und Asozialen. Mein Großvater erzählte mir dazu einmal den Fall eines Nachbarn, der sich weigerte für ein uneheliches Kind die Alimente zu zahlen. Nach ein paar Wochen Kuraufenthalt in Dachau zurückgekehrt, soll dieser seine diesbezüglichen Verpflichtungen geradezu freudig erfüllt haben. Natürlich gibt es – wie in allen anderen politischen Lagern auch – bei den Nationalen den einen oder anderen Asozialen. Man sollte aber nicht vergessen, wie schnell auch im Sozialstaat brd ( der ja vornehmlich für Migranten und fremde Interessen da ist) ein braver Mitfünfziger ( z.B. durch eine Firmenpleite ) unverschuldet erst in die Arbeitslosigkeit und dann in den HartzIV-Status abgleitet. Solche Leute noch als Asoziale zu verhöhnen – wie es Leute Ihres Schlages gerne tun, wenn es um Nationalisten geht – ist typisch für Ihre jd. Chuzpe ! Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen : Ich gehe einer geregelten Tätigkeit nach und verfüge über ein Monatseinkommen , für das ein durchschnittlicher Arbeiter ein Vierteljahr schuften muss. Aber gerade darin sehe ich die Verpflichtung nicht auf diejenigen zu spucken, die weniger Glück im Leben haben ( bzw. hatten ). Das allein ist natürlich dem Gehirn eines Juden, der sich hier nun Miguel nennt ( auch wenn dessen Urgroßeltern vllt. zum Katholizismus konvertierten ), völlig fremd.

Stahlhelm65 // May 29, 2011 at 23:05:

@Ahmadinedschad

‘Die Deutsche Exilregierung #Deutsches Reich# Reichsführung, lädt Sie ganz herzlich ein, über eine engere Zusammenarbeit nachzudenken und die gemeinsamen Positionen im Kampf gegen den Zionismus zu vertiefen!’ So stelle ich mir vor, Herrn Ahmadinedschad auf neutralem Boden einzuladen und gemeinsame Strategien für die kommende Achse Berlin-Teheran zu entwickeln. In diesem Sinne wünsche ich dem Iran und uns Härte und Weisheit gegen die Bestien der Zeit! SH Stahlhelm65

Frank M. // May 30, 2011 at 11:15:

@Stahlhelm65 // May 29, 2011 at 23:05 Was soll das denn da werden ? Sie wollen jetzt nicht wirklich in Kontakt treten mit seiner Exzellenz Präsident Ahmadinedschad über einem Beitrag in der Kommentarspalte hier ? Ich empfehle Ihnen in aller Form an Dr. Mohammad-Ali Ramin zu schreiben. Sollte Ihnen dort keine passende Anschrift bekannt sein kann Ihnen vielleicht die iranische Botschaft Berlin diesbezüglich weiterhelfen. Ganz persönlich möchte ich anmerken, dass die von Ihnen erwähnte mir persönlich unbekannte Reichsregierung hoffentlich nicht mit diesen Leuten hier gleichzusetzen ist. http://volks-reichstag.info/ Die bezeichnen dort doch glatt Leute mit ” rechtem” Gedankengut als Frischfleisch für staatliche Repressionsorgane. Über die Komentarspalte fällt mir kein anderer Weg ein Ihnen einen Kontakt zu vermitteln.  Abschließend möchte ich als unbeteiligter Aussenstehender anmerken, daß ein Einladen des iranischen Präsidenten auf “neutralen” Boden wohl nicht wirklich bewerksteligt werden kann. Als Erstkontakt wäre es sowieso angebracht sich zuerst an andere Ebenen zu wenden. Als Deutscher wäre es aber nach meiner Einschätzung schon ein großer Vorteil und auch Erfolg den oben erwähnten Dr.Mohammad-Ali Ramin sein Anliegen vortragen zu dürfen. Ich hoffe ein wenig helfen zu können.

Stahlhelm65 // May 30, 2011 at 22:56:

@ Frank.M Keine Sorge, mit diesen Gestalten haben wir nichts am Hut, obwohl sie ähnliche Ziele verfolgen, aber unter anderen, für uns völlig unhaltbaren Prämissen! Wir stehen in der Tradition des einzig wirklich freien Deutschen Reiches, das jemals auf Deutschem Boden existierte und werden hieran anknüpfen! Vielen Dank für die Hinweise, wir werden uns mit den entsprechenden Personen in Kontakt setzen und über weitergehende Möglichkeiten einer Aufnahme von Beziehungen diskutieren! Wir werden dann auch über eine gegebenenfalls positive Kontaktaufnahme hier berichten! Grüße SH Stahlhelm65.

__________

About the award of a committed couple in Mecklenburg Vorpommern (Jamel) - Relying on the neo-Nazi website http://www.mupinfo.de/ by the “Blood & Honour”-Activist D. Petereit (see also http://www.levensboom.de/contents/de/contactus.html) http://de.altermedia.info/general/einnahmequelle-antifaschismus-mupinfo-zum-neuesten-geldsegen-fur-die-lohmeyers-aus-jamel-27-05-11_65832.html#comments, including:

Zyniker // May 27, 2011 at 9:26:

DieVerleihung wird für den Vorsteher des Dauerjammervereins – Graumann – ein innerer Reichsparteitag gewesen sein.

Abraham Goldstaub // May 27, 2011 at 10:00:

Ich sehe nur juden auf dem Bild.

Braunes Bussibärchen // May 27, 2011 at 11:18:

@ 1 und 5 Sehe ich auch so. Weiss jemand, was es mit der orangen Krawatte von dem grauen Mann aus “Der Müll, die Stadt und der Tod” auf sich hat?

Godzilla // May 27, 2011 at 12:31:

“Künstler-Ehepaar aus Jamel”????? Dann aber schon entartete Kunst bzw. entartetes Künstler-Ehepaar. (…) Kein Wunder, dass bei diesen Zeitungsartikeln der “Hässliche Deutsche” im Ausland an Bedeutung gewinnt und die schwarze Bevölkerung keine Hemmungen mehr hat sich an weisse, deutsche Frauen ranzumachen.

Phillip // May 27, 2011 at 14:55:

Der sonderbare Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Das Geld hat sich Pole Graumann mit Sicherheit vor der Verleihung aus Berlin überweisen lassen.

Kamerad // May 28, 2011 at 5:25:

…*

Ist nett gemeint, aber manche Sachen diskutiert man nicht in der Öffentlichkeit. Nichts für ungut.

Die Schriftleitung

DamienThorn // May 29, 2011 at 15:03:

Der ZdJ vergibt auch andere Preise: 1. den Heinz Galinski Preis für den raffgierigsten Wucherzins – Verleiher, 2. den Ignaz Bubis Preis für den abgekochtesten Immobilienbetrüger, 3. den Schalotte Knobloch Preis für den penetrantesten Märchenonkel, und schließlich den Reb David Grauman Preis: den bekommt, wer am lautesten und am meisten nach einem NPD-Verbot schreit! Den Theodor Herzl Preis gibt es auch bereits: wer die meisten unschuldigen palästinensischen Kinder ermordet hat, wird Ehrendoktor der Universität Tel Aviv.

__________

About Israel and the Jews as a supposed example “of the world system of oppression”, based on the testimony of the “Muslim Market” (“Hizp`allah” in Germany): http://de.altermedia.info/general/muslim-markt-die-wirtschaftsprobleme-israels-sind-spiegel-des-weltunterdruckungssystems-27-05-11_65846.html#comments, including:

Kampfgruppe Bitterfeld // May 27, 2011 at 10:37:

Gerechtigkeit heiß den Judenstaat von der Landkarte zu tilgen, wie es Ahmadinedschad beschreibt. Dies ist mit friedlichen Mitteln nicht möglich, wie wir von den Gewaltherrschern in Usrael erfahren haben. Also lasst nicht den Jammermoslem raus, sondern informiert euch mal wie es die Kämpfer in Afghanistan vormachen.

PA // May 27, 2011 at 18:47:

Sogenanntes “Judentum” hat mit “Israel” noch weniger zu tun als ein Fisch mit einem rostigen Fahrrad. Die “Israelis” bestehen zum größten Teil aus einem osteuropäisch-kaukasischen Menschenschlag, dessen wesentliche Eigenschaften eine hohe Affinität zu Blut und Geld, eine unbeschreibliche Grausamkeit, weiter Hinterlistigkeit und Heimtücke, ein perverses Verhältnis zur Sexualität und eine typische kulturelle Primitivität ausmachen. In den USA haben diese Leute in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Kontrolle über die Organisierte Kriminalität erlangt und in Folge diese Machtposition diversifiziert, d.h. sie haben zuerst über die OK und dann über die Banken die Kontrolle über die staatlichen Strukturen der USA gewonnen. Den 2. WK haben sie dann dazu benutzt, das deutsche und das japanische Gold zu rauben und sich dadurch unermesslichen Reichtum angeeignet. Der weitere Verlauf der Geschichte ist bekannt. Das “Judentum” und der “Holocaust”-Mythos wird von diesem internationalen Verbrechernetzwerk lediglich als Tarnung und als Schutzschild verwendet. Es liegt tatsächlich im Interesse der gesamten Menschheit, dieses internationale Verbrechernetzwerk zu zerschlagen. Das deutsche Volk wird erst dann wieder seine Freiheit erlangen, wenn dieses Krebsgeschwür unschädlich gemacht wurde.

White.defender // May 27, 2011 at 20:39:

…. Der Jude als normaler arbeitender Bürger ist nicht halb so schlecht wie der Türke in der Dönerbude. Außerdem sind Muslime wegen ihrer Massenhaften Zuwanderung (und ihrer absoluten Andersartigkeit) eine größere Gefahr für unsere Rasse. Aber recht hat AM insofern dass das internationale Finanzjudentum eine riesen Gefahr für alle Nationen weltweit ist; egal ob nun Japan oder Deutschland. Diese Verbrecher mit ihren Lobbies zerstören uns von Innen.

Steppenwolf // May 28, 2011 at 3:19:

PA: Du hast die Wahrheit ausgesprochen! Egal ob “kommunistische Revolutionaere”, Israel oder die Machtelite in den USA. Alles derselbe Menschenschlag! Khazar-Juden!

__________

About the use of german armed forces in Afghanistan and the German Defense Minister Thomas de Maizière: http://de.altermedia.info/general/abt-steter-tropfen-hohlt-den-stein-noch-mehr-freie-militarplanstellen-am-hindukusch-28-05-11_65874.html#comments, including:

Steppenwolf // May 28, 2011 at 2:54:

… Verreckt ihr Soeldner USraels!

Peter W. // May 28, 2011 at 3:46:

Der Hugenotte Thomas de Maizière, Cousin des Ex-Stasi-IM “Czerni” (auch “Czerny”) aka Lothar de Maizière, ist voll auf dem völkerrechtswidrigen Interventionskurs der “Krypto-Illuminaten” (Bilderberger, Trilaterale Kommission, Council on Foreign Relations, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Committee of 300, IWF, Weltbank, UNO, etc.). Einmischung in die internen Angelegenheiten – einst – souveräner Völker ist sein schmutziges Geschäft und der Völkerrechtskriminelle, immerhin von seiner Ausbildung her BRD-Jurist, findet in der BRD-Quasselbude gleichgeschalteter Gehirne nicht den geringsten Widerstand gegen seine kriminellen Vorsätze.

Aka // May 28, 2011 at 14:13:

Der Islam bringt die Befreiung und er ist eine Siegerreligion, schließt euch ihm an, liebe Kameraden! Viel Feind, viel Ehr’. “Am Deutschen Wesen wird die Welt genesen” scheint doch noch Wirklichkeit zu werden, AUF Kameraden, der Kampf ist uns befohlen, WIR müssen NUN das Zepter übernehmen, die Zeit läuft uns nämlich allmählich ab und Ali ist überfordert, er wird’s alleine gegen USrael kaum schaffen: http://www.youtube.com/watch?v=ymKIcoKvQ5I

http://www.youtube.com/watch?v=nYVEzTRJnT4

SS Nille // May 28, 2011 at 17:37:

@aka Heute konvertierst doch selber zum Islam und reih dich bei den Mullahs ein. Und morgen identifizierst du dich wohl mit dem Judentum?!

Peter W. // May 29, 2011 at 5:25:

Der Hugenotte Thomas de Maizière, krimineller Beschützer und Verdunkler mafios organisierter Kinderschänder: http://www.youtube.com/watch?v=Rwz_iZika-4

Steppenwolf // May 29, 2011 at 20:41:

Die BW-Soldaten in Afghanistan sind keine deutschen Soldaten. Sie sind Soeldner und Volksverraeter die den Interessen der Besatzer dienen. Wenn es deutsche Soldaten waeren wuerden sie die Waffen sofort niederlegen oder besser gegen die USraelischen Besatzer kaempfen und das deutsche Volk von den Besatzermarionetten im Bundestag befreien. (…) BW-Soldaten in Afghanistan sind entartete Deutsche die als Verraeter zum Feind uebergelaufen sind und de facto gegen die Interessen Deutschlands und des deutschen Volkes kaempfen. (…)Ach ja fuer”Freiheit” und” Demokratie” wird da natuerlich auch gekaempft. Die Freiheit fuer den Jud viel Geld zu verdienen und der deutsche Depp ist mal wieder dabei und haelt bereitwillig seinen Arsch hin… Die Afghanen werden sich von der NATO-Pest genau so befreien wie sie sich von den UDSSR Aggressoren befreit haben! Das afghanische Volk kaempft gegen die Eindringlinge wie es das Deutsche seit 1945 tun sollte!

__________

About the acquittal of the revisionists and Holocaust deniers Dirk Zimmermann by the Higher Regional Court of Stuttgart: http://de.altermedia.info/general/was-lange-wahrt-wahrt-gut-freispruch-in-dirk-zimmermanns-selbstanzeiger-prozes-30-05-11_65907.html#comments (Read all entries)

__________

About “ethnic cleansing” in Hungary and the Jews as “enemy of the people”: http://de.altermedia.info/general/andere-lander-andere-sitten-ungarn-zeigt-wie-es-auch-geht-30-05-11_65912.html#comments, including:

DAS REICH // May 30, 2011 at 12:11 http://de.metapedia.org/wiki/Das_Reich_(Deutsche_Wochenzeitung)

Die Ungarn wissen eben welcher Ordnungsfaktor und Schutzmacht die Großdeutsche Wehrmacht im Grunde für alle europäischen Völker war, selbst die, die sie als Besatzungsarmee und Feind empfunden haben, sollten mittlerweile erkennen, daß die Wehrmacht Europas Schild und Schwert war gegenüber den langfristigen Umvolkungsstrategen der internationalistischen Kräfte, Marxismus und Kapitalismus und einer gewissen Minderheit, die sich bei beiden rege betätigt.

Hauke Haien // May 30, 2011 at 15:36:

Waehrend des ersten Weltkrieges haben Juden den Einsatz der U-Boote verhindert (durch Drohungen und Manipulationen des deutschen Kaisers), die eine schnelle Beendigung des Krieges zu gunsten Deutschlands zur Folge gehabt haetten. In der Folge uebernahmen Juden die Nahrungsmittelversorgung der Deutschen mit den entsprechenden Folgen: Hungersnot, Prostitution, Kindesmissbrauch usw im Deutschland der ’20er. Die Reichsbank war eine juedische Privatbank die durch das Drucken von Geld die deutsche Waehrung zerstoert hat. Gleichzeitig waren ueber die Reparationszahlungen alles Gold aus Deutschland abgezogen worden und damit keine Deckung der Waehrung mehr vorhanden. In einem der groessten Raubzuege der Geschichte uebernahmen die Juden Deutschland. Es gab etwa 160 Privatbanken von denen mehr als 140 in juedischer Hand waren. Durch Manipulationen gelangten sie in den Besitz fast allen Landes in Deutschland. Selbst 1938 gehoerte noch 1/3 des Landes Juden, die dieses eben in den 20ern geraubt hatten. Zeitschriften gehoerten juedischen konzernen wie dem Ullstein-Verlag und produzierten Meinungen aus der Sicht der Juden. Deutsche wurden aus akademischen Kreisen durch mafia-Methoden herausgedraengt. Ganze Zweige wurden komplett judaisiert wie Rechtsanwaelte und Medizin. Hitler hat damit innerhalb kuerzester Zeit aufgeraeumt und innerhalb von 2 Jahren gab es Vollbeschaeftigung und eine Reinigung Deutschlands von juedischen Raeubern. Wehr sich nicht wehrt lebt verkehrt. Die Ungarn scheinen da schon einige Schritte weiter zu sein als die Deutschen. Damals war es anscheinend umgedreht. Zusammenarbeit ist wuenschenswert und durch das Gejaule der Judenpresse wird das nicht vehindert. H.H.

Phillip // May 30, 2011 at 15:46:

Wenn der Staat den Bürgern nicht gegen die Zigeunerzecken hilft, müssen die Bürger eben zu einer Bürgerwehr greifen.

 

_________ 

 

 

On 31 May 2011 was given the Israeli Embassy in Berlin following notice letter. It was reported that the above mentioned contents can be made daily by tolerating German authorities. It was also reported that the anti-Semitic propaganda of Iran comes from Germany.  A forwarding of the letter received, among others, the Federal Criminal Office. (BKA/Bundeskriminalamt) 

 

 

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 06:12:40 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: info@bka.de
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 06:11:13 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: bfvinfo@verfassungsschutz.de
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 06:10:21 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: zentrale@bundesnachrichtendienst.de
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 06:09:09 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@bmj.bund.de
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 06:08:19 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@bmi.bund.de
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 06:00:18 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: v_bitachon@knesset.gov.il
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 05:59:24 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: feedback@knesset.gov.il
Betreff: Fwd: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 05:57:49 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: ambsec@berlin.mfa.gov.il
Betreff: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 31 May 2011 05:55:12 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: botschaft@israel.de
Betreff: Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland. - Hinweisschreiben an die Israelische Botschaft in Berlin.

An die
Israelische Botschaft in Berlin
Auguste-Viktoria-Str. 74-76
14193 Berlin

Axel Mylius
Schwarzmeerstr. 25/714
10319 Berlin
Tel.: xxx
a.mylius@gmx.net

Berlin, den 31.05.2011


Die anhaltende antisemitische Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und die „Hizb`allah“ in Deutschland.

Bezug:
http://de.altermedia.info/general/press-tv-irans-staatsprasident-ahmadinedjad-warnt-vor-einer-eskalation-im-nahen-osten-27-05-11_65827.html#comments




Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach meinem jahrelangen persönlichen Engagement gegen neonazistische Gruppierungen und Einzelpersonen in Deutschland, bin ich zu der festen Überzeugung gelangt, dass hinsichtlich einer Zusammenarbeit zwischen deutschen Neonazis sowie der Hizb`allah in Deutschland massivste Rechtsbeugungen, Strafvereitelungen im Amt, staatsanwaltliche Verschleppungen, Begünstigungen und verfassungsfeindliche Aktivitäten seitens deutscher Stellen bzw. deren Mitarbeiter vorliegen.

Ich wende mich u.A. an Sie, da ich bzgl. der aus Deutschland kommenden antisemitischen NS-Propaganda – die massiv für die Iranische Staatsführung erstellt und bereitgehalten wird – KEINEN handlungsfähigen deutschen Ansprechpartner mehr sehe. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich mich bezüglich der der Völkerverständigung zuwiderlaufenden NS-Propaganda an ALLE zuständigen deutschen Behörden gewandt und explizit auf die aktionsorientierte NS-Propaganda hingewiesen habe. – Dies geschah` in Fällen, bei denen es für einen engagierten Bundesbürger keiner Hinzuziehung eines Rechtsbeistandes bedarf, der seinerseits eine Strafrelevanz attestiert. In den vorliegenden Fällen MUß ich als Bundesbürger weiterhin davon ausgehen können, dass unsere Behörden nach Hinweisen von Amtes wegen und nach deutschem Recht handeln.

Dies betrifft insbesondere die Aktivitäten um den Mecklenburger NS-Aktivisten A. Möller und sein nationalsozialistisches Klientel der von Herrn Möller geleiteten, initiierten und zu verantwortenden Website „Altermedia Deutschland“ (http://de.altermedia.info/)

Seit mehr als zehn Jahren wird es Herrn Möller – und somit der sog. „Deutschen Reichsbewegung“ um den inzwischen inhaftierten deutschen NS-Aktivisten Horst Mahler, sowie dem sog. „Muslim-Markt“ um den Iranischen Präsidentenberater Mohammad Ali Ramin (I.R.I.B. / U.I.S.A. / „Hizb`allah“) – WISSENTLICH seitens der zuständigen deutschen Behörden ermöglicht, TÄGLICH aus der Mecklenburger Kleinstadt Stralsund heraus zu politisch motivierten Morden, Anschlägen auf mißliebige Einrichtungen sowie zur Errichtung eines „Vierten Reich“ zu hetzen. Diese Propaganda erfolgt Europa- und Weltweit über die Website des Herrn Möller. Jeder namentlich bekannte NS-Aktivist und Holocaustleugner hat über diese Website publizieren können bzw. wurde durch Herrn Möller wohlwollend publiziert.

Herr Möller kann unter der Kenntnis der zuständigen Staatsanwälte und polizeilichen Einrichtungen (inklusive den informierten Dienstaufsichtsbehörden), sowie nach seiner Verurteilung wegen Volksverhetzung, weiterhin den kompletten deutschen Rassen-Antisemitismus auf der Grundlage nationalsozialistischer Schriften verbreiten, zu „ethnischen Säuberungen“ (u.A. unter seinem Verweis auf ungarische Neonazis) aufrufen, Steckbriefe zu unliebsamen Personen und via Internet verteilen und insbesondere den sog. „Muslim-Markt“ täglich mit antisemitischen Verallgemeinerungen, Verleumdungen und Cliches versorgen. Dies geschieht NACHWEISLICH unter Anlehnung, Diktion, Übereinstimmung und unter der „Sprache“ des NS-„Stürmer“ oder des NS-„Völkischer Beobachter“, auf die sich mehrfach unter der Kenntnis der deutschen Stellen anhaltend bezogen wurde und wird. Überdies erfolgen so gut wie täglich die Wiedergaben von NS-Propagandafilmen (via Verlinkungen zu Youtube), die offensichtlich seitens deutscher Richter anhaltend als „forschungshistorisch relevant“ eingestuft werden. Ich muß wiederum betonen, dass ich diesbezüglich die Unterlassungen seitens deutscher Richter ausschließlich und nur noch als wissentliche Strafvereitelungen und Begünstigungen im Amt bezeichnen kann, da es nur solchige seien können, die es Herrn Möller ermöglichen täglich seine nationalsozialistischen Wiederbetätigungen, Volksverhetzungen, Gewaltaufrufe usw. fortzusetzen.

Es ist der antisemitischen Diktion sowie den „nur“ als wahnhaft zu bezeichnenden Verschwörungsergüssen des Iranischen Präsidenten deutlich zu entnehmen, dass sich diese EXPLIZIT auf die Zuarbeitungen durch Mohammad Ali Ramin beziehen, also dem Begründer des deutschen „Muslim-Markt“ der Gebrüder Ö., die ihrerseits massive propagandistische Unterstützungen durch Herrn Möller unterhalten und durch ihn ebenso publiziert werden. – Bereits vor Jahren wurde das deutsche Landesamt für Verfassungsschutz (Hamburg) sowie der Bundesnachrichtendienst darauf aufmerksam gemacht. Überdies war und ist bekannt, dass Ramin in Deutschland (Claussthal-Zellerfeld) studiert hat.

Hinsichtlich des Kenntnisstandes der zuständigen Stellen, ist es mir möglich, mich explizit auf Schreiben bzgl. der Inhalte und ersichtlichen NS-Netzwerke unter http://de.altermedia.info/ zu berufen. – Ich erhebe KEINE haltlosen und somit schwere Vorwürfe gegen agierende deutsche Stellen bzw. gegen die jeweilig zuständigen Mitarbeiter. Ich kann nachweisen, welche Stelle zu welchem Zeitpunkt über welche Inhalte in Kenntnis gesetzt wurde, dies unter den mehrmaligen Hinweisen, dass für jeden Beamten mit weiteren anhaltenden Straftaten (nach dem dt. StGB) zu rechnen ist und dass speziell durch die täglichen Drohungen durch „Altermedia Deutschland“ (und deren gewaltbereites sowie weltweites NS-Klientel) eine  Gefahr im Verzug besteht. http://de.wikipedia.org/wiki/Gefahr_im_Verzug – Ich muß dies so deutlich attestieren: die zuständigen Stellen in Deutschland interessieren die täglichen Straftaten, Hetzkampagnen und Gewaltaufrufe – und deren Beendigung - einen „Scheissdreck“.

Die bekundete Freundschaft zu Israel seitens der deutschen Regierung und der Bundeskanzlerin ist solange als „Hohn“ zu bezeichnen, wie unter Kenntnis des Bundesministerium für Justiz, des Bundeskriminalamtes, des Bundesministerium des Innern, des Bundesamtes für Verfassungsschutz sowie des Bundesnachrichtendienst es zu einer wissentlichen Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und aus Deutschland heraus operierenden „Hizb`allah“-Aktivisten kommt. – Und das Erschreckende ist nicht der Antisemitismus, Rassismus und Neonazis des agierenden Klientel, sondern das komplette Versagen der rechtsstaatlichen Instrumentarien zur Verhinderung jener Nazifizierung … speziell in Deutschland.

Das überdies Erschreckende, speziell für mich, ist die Erkenntnis, dass die zuständigen Stellen einen engagierten Bürger buchstäblich NÖTIGEN, sich massiv an die Öffentlichkeit zu wenden, um dort erneut indirekt sich der Volksverhetzung zu befleissigen, da man wiedergeben muß, welcher Propaganda deutsche Stellen anhaltend zuschauen. Letztendlich und abschließend kann ich die Unterlassungen der deutschen Behörden und hinsichtlich der von mir vorgebrachten Inhalte und Anliegen nur als ungeheuerlich betrachten und somit um Verständnis für mein Schreiben bitten. Es ist mir nicht mehr möglich, von einer ausschließlichen Inkompetenz der deutschen Stellen bzw. ihrer zuständigen Mitarbeiter auszugehen, sondern ich erachte – ungeachtet der Relevanz für Dritte – jene Unterlassungen als Produkte von antisemitischen und neonazistischen Affinitäten seitens zuständiger deutscher Mitarbeiter.

Da mir diese Propaganda unter der Kenntnis der deutschen Stellen (und durch diese) nicht mehr erklärbar ist, wende ich mich an Ihre Botschaft und an die Knesset in Israel. – Ich stehe mit diesem Unverständnis und soweit ich dies überblicken kann nicht allein da. Die zuständigen deutschen Stellen sind unter Anderem und bzgl. der antisemitischen Nazifizierung der Iranischen Regierung durch deutsche Neonazis und trotz des Vorhandenseins der juristischen Instrumentarien in Deutschland inzwischen als Handlungsunfähig und als Handlungsunwillig zu bezeichnen.

Hochachtungsvoll und mit freundlichen Grüßen

Mylius

___________________________
 

Concurrent with this letter continue the anti-Semitic and racist violence campaigns of Mr. Möller.

The morbid fantasies of the destruction of Mr. Möller and his appearance in court suggests that it is a mentally disturbed and dangerous person.

“During the final word of the judge Möller almost lost his temper, a process observers reported "rolling eyes, panting and attempts to interrupt the judge again and again.” http://npd-blog.info/2011/05/17/altermedia-betreiber-wegen-volksverhetzung-verurteilt/

In the language of SS rants Mr. Möller now again about “subhuman” (Untermenschen) and “final solutions” (Endlösung).  He repeatedly makes reference to Auschwitz and "the Ramp" (die Rampe). - In the linguistic context calls Mr. Möller on his neo-Nazi clientele to punish (bestrafen) the “subhuman”  and especially “the Jews” (characterized as "Alljuda").  Even after previous threats Germans were placed under police protection. Mr. Möller calls himself for his hate speech as “managing editor” (“Die Schriftleitung”). The Chief Prosecutor of the State Protection Rostock Chamber said that there is no editorial board as an organized group in Stralsund. The police investigation (intelligence surveillance of telecommunications) revealed that all supplies made ​​in the Apartment of Mr. Möller.

The German authorities are aware that these calls go specifically to the violent Nazi scene in Germany, Europe and the United States of America. “Altermedia Germany” is also part of the online network of Mr. David Duke (USA). http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=4667:altermedia-aus?-–-nun-soll-ex-ku-klux-klan-boss-helfen&Itemid=840 Similarly, the authorities are aware that Mr Möller involved heavily in the propaganda of http://www.voelkische-reichsbewegung.org/Teheran.htm - See the above quotes.

About the danger of the network should be noted that people are again threatened by Mr. Möller, among other prosecutors. Furthermore, the competent authorities received notice letter:

 

An: info@bka.de

Betreff: Fwd: Herr StA Uwe Picard. – Hinweisschreiben an die StA Bremen bzgl. erneuter Initiierungen von Übergriffen/Angriffen/Einschüchterungsversuchen seitens Herrn Axel Möller („Altermedia Deutschland“) gegen/über Staatsanwälte(n).

——– Original-Nachricht ——–

Datum: Sun, 22 May 2011 20:17:16 +0200

Von: “axel mylius”

An: office@staatsanwalt.bremen.de

Betreff: Herrn StA Uwe Picard. – Hinweisschreiben an die StA Bremen bzgl. erneuter Initiierungen von Übergriffen/Angriffen/Einschüchterungsversuchen seitens Herrn Axel Möller („Altermedia Deutschland“) gegen/über Staatsanwälte(n).

 

An die

Staatsanwaltschaft Bremen

Domsheide 16

28195 Bremen

office@staatsanwalt.bremen.de

 

An das Bundeskriminalamt

info@bka.de

 

Unter Weiterleitung

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net

 

Betreff: Herrn StA Uwe Picard.

Bezug:

http://www.npd-bremen.de/index.php?s=3&aid=1451

http://de.altermedia.info/general/der-aufraumer-20-05-11_65480.html#comments

Hinweisschreiben an die StA Bremen bzgl. erneuter Initiierungen von Übergriffen/Angriffen/Einschüchterungsversuchen seitens Herrn Axel Möller („Altermedia Deutschland“) gegen/über Staatsanwälte(n).

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zum wiederholten Mal stehen u.A. Staatsanwälte auf der buchstäblichen „Abschussliste“ des NS-Aktivisten A. Möller und seines nachweislich gewaltbereiten Neonazi-Klientel von „Altermedia Deutschland“ für deren Inhalte Herr Möller verantwortlich ist.

Nach der Veröffentlichung eines Artikels der NPD zu/über Herrn Picard http://www.npd-bremen.de/index.php?s=3&aid=1451 kam es erneut unter http://de.altermedia.info/general/der-aufraumer-20-05-11_65480.html#comments zu Hinweisen zum Privatleben des Herrn Picard inklusive zur Veröffentlichung von Photos auf Anfrage.

Es bleibt mir diesbezüglich schleierhaft, wie über Jahre jener Herr Möller – auch nach seiner vor Kurzem erfolgten Verurteilung wegen Volksverhetzung – nun weiterhin seine Einschüchterungen initiieren kann. Den anhaltenden antisemitischen Hasstiraden, diversen Erschiessungsphantasien gegenüber, Zitat: „Niggern“, sowie seinem Verhalten gegenüber dem sachbearbeitenden Richter in Stralsund nach zu schließen, handelt es sich bei Herrn Möller überdies um eine unberechenbare und psychisch kranke Person. Dessen ungeachet, gingen nun erneut Hinweise an die gewaltbereite NS-Szene Deutschlands und bzgl. des Herrn Picard. Nach bereits erfolgten Drohungen in den Vorjahren mussten – dem Herrn Möller mißliebige – Personen durch die Polizei geschützt werden bzw. erhielten durch diese Sicherheitshinweise.

Das Aufhetzungsprozedere des Herrn Möller läuft seit Jahren nach dem gleichen Muster ab: Nach der Veröffentlichung von Artikeln, läßt Herr Möller gezielt über das durch ihn moderierte Forum Anschriften und Fotos durch sein NS-Klientel „ermitteln“ und veröffentlichen. – Dies geht seit Jahren mit „Verweisen“ auf das Erschiessen, das Lynchen usw. einher und es wird Bezug genommen auf, Zitat: „Hanfseile“, „Laternenmaste“ etc.

Siehe zu diversen Morddrohungen u.A.:

http://www.tagesspiegel.de/politik/neonazi-hetze-gegen-merkel/1866944.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/gewalt-von-rechts-morddrohungen-gegen-buergermeister-1.377591

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,598733,00.html

Da Herr Möller bundesweit intensive Kontakte zur gewaltbereiten NS-Szene unterhält und es auch nach seiner Verurteilung wegen Volksverhetzung zu anhaltenden Aufhetzungen und dafürigen Initiierungen kommt, geht mein Hinweisschreiben an Ihre Staatsanwaltschaft (zu Händen des Herrn Picard) sowie an das Bundeskriminalamt.

Mit freundlichen Grüßen

Mylius

__________

 

Further and ongoing propaganda of Mr. Möller and “Altermedia Germany”:

 

Reports of an alleged imminent terrorist attack on Berlin. The perpetrators were a “gang of criminals occupying” like the “Jews Octopus”: http://de.altermedia.info/altermedia-kultur/altermedia-kultur-aus-frischer-kehlen-klang_65943.html#comments ,including:

Warnung vor Staatsterror // Jun 5, 2011 at 4:48:

Wir unterbrechen hierdurch das Kulturprogramm für eine dringende Terrorwarnung für den 26.6.2011. Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfuhren, plant die Besatzungsverbrecher-Clique, die das DEUTSCHE REICH wie eine Judenkrake umfangen hält, einen bestialischen Anschlag auf Berlin. Deshalb warnen wir alle Touristen und Reichsbürger, am 26.6.2011 nach Berlin zu kommen. Bleibt allen öffentlichen Veranstaltungen fern. Es könnte Euer Tod sein! http://www.3dwww.net/2011-06-26-falseflag-klage.pdf

__________

On the strategy of the NPD and how she has to act in the future: http://de.altermedia.info/general/karl-richter-%e2%80%9eraus-aus-dem-vergangenheitsghetto-%e2%80%93-gegenwart-gestalten%e2%80%9c-05-06-11_66189.html#comments , including:

Hauke Haien // Jun 6, 2011 at 0:03:

NS produziert sehr ueberzeugte und freiheitliche Menschen, die Qualitaet dieser Ueberzeugung wiegt Hunderte von Massenmenschen und gehirngewaschenen Linken auf. Wenn man ‘Mein Kampf’ endlich wieder frei beziehen und kaufen kann und die Verbreitung sichergestellt werden kann, werden sich die Dinge aendern. Der Jude und seine Massenmedien, korrupten Politker und gekauften Staatsdiener beschmiert den NS mit allen moeglichen Luegen. Wenn klar wird, wie gross die Luegen sind, werden Leute anfangen zu denken. (…) Der Jude macht den Leuten halt Angst vor dem NS, so dass sie aus Angst nicht den Ideen folgen, die sie befreien.

__________

About the German withdrawal from nuclear energy: http://de.altermedia.info/general/der-spatz-im-gebalk-am-ende-statt-%e2%80%9cwunderwaffe%e2%80%9d-%e2%80%9cenergiewende%e2%80%9d-05-06-11_66193.html#comments ,including:

Thorhammer // Jun 5, 2011 at 11:10:

Das Judenpack, welches an der Kernenergie natürlich massenhaft verdient und uns damit auch im Griff halten kann, erdreistet sich mit den absurdesten Logikverdrehungen wieder ins Boot zu kommen. Kostprobe: http://www.stern.de/panorama/abgeschaltete-akw-bundesnetzagentur-warnt-vor-strom-engpaessen-zu-pfingsten-1691576.html

__________

About Christianity in Germany:  http://de.altermedia.info/general/haben-sie-mal-feuer-fur-den-scheiterhaufen-von-christlichen-aufraumern-und-rechtsextremen-gotteslasterern-06-06-11_66219.html#comments ,including:

Hauke Haien // Jun 6, 2011 at 13:11:

…Da die Deutschen im 3, Reich trotz vieler Friedensanstrengungen angegriffen wurden und Opfer unglaublicher Kriegsverbrechen wurden ist das konfuse Denken der Christen ziemlich offensichtlich. Fuer die Nicht-Deutschen Opfer der Judenregierungen der Welt (siehe Sarkozy) muss Platz in Deutschland gemacht werden. Die Deutschen Opfer der Juden (Churchill, Roosevelt, UdSSR usw) werden unterdrueckt, totgeschwiegen, ihr Andenken soll zerstoert werden usw. Die EKD ist keineKirche mehr sondern eine politische Organisation, die denjenigen dient, die ihren Jesses schon damals umgenietet hat. (…) Die lebensverneinende Ideologie der Christen zeigt sich darin, dass sie den Juden der Bankster-Mafia nichts entgegensetzen sondern ihnen Zulangerdienste leisten. Fahrt zur Hoelle, Christen, da findet ihr eure beschnittenen Freunde wieder.

Anonymous // Jun 6, 2011 at 16:06:

Adolf Hitler über das Christentum: http://www.politik.de/forum/religion/58920-hitler.html

Werner Stauffacher // Jun 6, 2011 at 16:40:

Solche Gesichter, wie die vom irrsinnigen Bischof Ulrich oder vom debilen Pastor Burckhardt, sind wirkliche Gottes- (besser Götter-) lästerung. Die Ebenbilder meiner Götter sehen aus wie der weiße arische Mensch!

Gerry Frederics // Jun 6, 2011 at 17:45 http://www.germancross.com/index2.htm

Ich habe nie begriffen aus welchen Gründen Hitler Niemöller und Konsorten nicht einen Kopf kürzer machte. Diese Irren wurden schon 1935 (Bekennende Kirche) als feige und niederträchtige Verräter an Volk und Vaterland entlarvt. ALLE Verräter des 20-ten Juli 1944 waren streng religiös, die meisten Protestanten und Niemöller, der in Komfort mit mehr als genug zu eSSen den gesamten Krieg in Sicherheit verbrachte versündete sich für immer aufs furchstbarste mit seiner 1946-er Stuttgart Rede. Gerry Frederics.

__________

About beggars in Frankfurt: http://de.altermedia.info/general/abt-wo-bleibt-die-moral-bild-und-die-schock-bettler-von-frankfurt-07-06-11_66262.html#comments , including:

Wotan X // Jun 7, 2011 at 8:18:

So wie man die Kanacken kennt. Das heißt, wie jeder sie kennt, der sie ein wenig wirklich kennt und hinter die Fasade des “netten Dönerverkäufers um die Ecke” geblickt hat. Sie sind letztlich, auf die eine oder andere Art, ALLE so!

wehrwolf // Jun 7, 2011 at 21:26:

Wenn ich diese Krüppel sehe, dann kommt mir ein Wort in den Sinn: Euthanasie

 Wotan X // Jun 7, 2011 at 22:05: 

Vom Verhalten sind die Kanacken, v.a. die Hardcore-Kanacken, schlimmer als die Neger. Und Juden sind, als Semiten,  ja auch nichts als Edel-Kanacken. Aschkenasische Juden nichts als “weißlich veredelte” Juden.  An dem Film “Der Ewige Jude” sieht man, dass es auch nicht immer so wahr: das Verhalten der Ostjuden, mit ihrer Bettelei, ihren Bauchläden und ihrem Straßenschachern, Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts, gleicht beinnahe dem real-”stereotypen” Verhalten von Zigeunern und kriminellen Kanacken heute.  Als Edel-Semiten würden die Juden aber niemals, schon gar ihren eigenen Kindern, Gliedmaßen absägen. Dies bleibt das “Privileg” der unteren genetischen Semiten- und Kanackenschichten. Jeder sollte wissen was blüht, wenn die Kanacken einmal offen Gewalt über uns und unsere Kinder, Enkel usw. einmal bekommen werden. Menschenleben, gerade von Nichtkanacken, werden billiger und weniger wert sein als ein Fliegenschiss, so wie es im Orient, mit seinen Sklavenhändlern und Willkürherrschern und Inzuchtgroßfamlien, schon immer war.

_________

About the Home Secretary of Mecklenburg Vorpommern, Lorenz Caffier: http://de.altermedia.info/general/mupinfo-die-vorgehende-uhr-von-herrn-caffier-und-die-personliche-ministerielle-sicherheit-im-nahverkehr-von-mecklenburg-vorpommern-07-06-11_66271.html#comments , including:

Freibeuter // Jun 7, 2011 at 10:50:

Bei solchen “deutschen”, vierteljüdischen Vorzeigedemokraten braucht Deutschland wirklich keine Feinde mehr.

Hugin // Jun 7, 2011 at 13:18:

Dieser widerliche Volksverräter von Zions Gnaden.

Kamerad // Jun 7, 2011 at 17:37:

ein paar kräftige Slawen sind mir allemal lieber als irgendwelche priviligierten Itzenlümmel.

treu // Jun 7, 2011 at 20:09:

Wäre doch schon besser wenn seine Kinder sich nicht fortpflanzen! Ob nun 1/4 oder vieleicht 1/8, es bleibt dass was es ist…und dass haben wir zu genüge. Ein Jude ist und bleibt ein Jude, egal wie dünn sein jüdisches Blut ist.

__________

Comments on the basis of the "Kopp Nachrichten”: http://de.altermedia.info/general/kopp-nachrichten-vom-7-juni-07-06-11_66285.html#comments ,including:

Thorhammer // Jun 7, 2011 at 11:07:

Die Organspende dient den Juden, welche selbst keine Organe spenden dürfen. Die Organe eines Juden sind zu kostbar, als daß sie hergeschenkt werden könnten! Wenn heute im Bundestag beraten wird, ist wohl jedem klar, daß bei über 36% Judenanteil im Bundestag das gewünschte Ergebnis erwartet werden darf.

Freibeuter // Jun 7, 2011 at 18:01:

Für exquisites Arschkriechen bekommt das Merkelferkel – als Handlanger der Hochfinanz und Völkerabwicklung in Europa unter EUdSSR-Regie – heute den “Freiheitspreis” von Bimbo Banana als Lametta um den Hals gehängt.

! // Jun 7, 2011 at 19:30:

Udo Walendy - Die Methoden der Umerziehung TEIL 8.wmv http://www.youtube.com/watch?v=wq9JgjTp5oU http://www.youtube.com/user/MrJohannpachelbel

Dike // Jun 7, 2011 at 21:40:

# 23 Den Vortrag v. Udo Walendy habe ich mir eben angehört, worin er klipp und klar die bundesrepublikanischen VERbildungsinstitute, bzw. deren Lehrkörper an den Pranger stellt für ihre hahnebüchene Feigheit, sich widerstandslos an die von den Siegermächten vorgegebenen Verbildungs-Richtlinien zu halten. Wen wundert da noch, daß nahezu die gesamte BRD-Bevölkerung das Lügenkonstrukt der von den Siegern geschriebenen “Geschichte” als Tatsache verinnerlicht hat?!!

__________

About the new National Socialist movement in Germany and their country-wide campaign for a white-Aryan Germany (“Democrats are bringing the national death”);  Comments on the nationwide Nazi marches; meanwhile, Mr. Möller openly calling for killings: http://de.altermedia.info/general/freies-netz-koln-uber-das-konzept-zur-bunten-stadt-koln-08-06-11_66310.html#comments :

Einheimischer // Jun 8, 2011 at 6:27:

Und warum laufen die hochverräterischen Betreiber und Propagandisten des Volkstodes immer noch gesund und fröhlich herum ? Weil bei uns die Kamaraden immer noch glauben, sie können dieses hypnotisierte, irreparabel traumatisierte Volk überzeugen. Es wäre längst Zeit sich einzugestehen, das wir verloren haben und uns zu fragen wie wir am anständigsten verlieren. Nämlich so das möglichst viele Feinde dabei den höchstmöglichen Preis bezahlen.

GFM Schörner // Jun 8, 2011 at 8:20:

ENDLICH wird das politische Konzept von “Multikultur”, bzw. “bunt” einer breiten Öffentlichkeit als das erklärt, was es ist: ganz gezielt herbeigeführter VÖLKERMORD. Somit sind auch alle Politiker und Institutionen, egal ob es sich um staatliche oder private handelt, eine kriminellen Straftat schuldig.

Einheimischer // Jun 8, 2011 at 12:48:

Ja genau so ein Geisteskranker wie der Kommentator von Beitrag 4, dem der Völkermord am eigenen Volk gar nicht schnell genug gehen kann, der wäre schon mal ein Kandidat für die höchste Strafe wie in meinen ersten Beitrag erwähnt. Und was wäre daran falsch? Gar nichts. Für Völkermord ist die höchste Strafe moralisch absolut gerechtfertig.

_____________________

More propaganda for those neo-Nazi marches in referring to the German revisionists Udo Walendy (“Wahrheit für Deutschland”) http://de.altermedia.info/general/die-unsterblichen-von-hannover-08-06-11_66398.html#comments, including:

Das Ende der Lüge ist nah // Jun 8, 2011 at 9:36:

9 Teile unbedingt anhören, speichern, hochladen, weitersenden http://www.youtube.com/watch?v=YmsrBF86Mys  http://www.youtube.com/user/MrJohannpachelbel

Krause // Jun 8, 2011 at 9:54 http://www.naso-nds.de.vu/

Das Video wurde soeben vom Benutzer entfernt, da es ein Neues in besserer Qualität gibt. Hier der Link dazu: http://www.youtube.com/watch?v=c_kHWx8DrDs

__________

About the paragraphs on sedition (§130 StGB) and the Jews (Presumably part of the comments were in collaboration with the lawyer of Mr. Möller) http://de.altermedia.info/general/der-ton-macht-die-musik-08-06-11_66401.html#comments ,including

deutscher Bürger // Jun 8, 2011 at 13:11:

Den Nichtjuden soll durch unablässige Propaganda das Vorurteil eingepresst werden, dass jede Schrift, die nicht von der Zuckersüsse gegenüber allem Jüdischen trieft, auf Vorurteil und Hass beruht. (Henry Ford I, Der internationale Jude, S74)

Wotan X // Jun 8, 2011 at 14:14:

“So benutzte er in dieser Diskussion u. a. Ausdrücke wie “Juden sind Lügner” und “Judendreck bestimmt in der EU”. An anderer Stelle bezeichnete er den damaligen Nato-General Egon Ramms als einen “Kindermörder”, um dann hinzu zu fügen: “Schlagt das Schwein tot.” Von Nicolas Sarkozy und Angela Merkel Bezug schrieb der angeklagte Rentner, als von einem Juden und der Judennutte.” “Schlagt das Schwein tot” – ist vielleicht nicht als Mordaufruf gemeint, sondern als Ausdruck der Verachtung und als Wunsch nach gesellschaftlicher Ächtung dieser Person. Gewiss genug stimmts, dass beim durchschnittlichen Bunzelbürger das eher noch Sympathien für das “Schwein” hervorruft, als das intendierte. So gesehen kontraproduktiv. “Von Nicolas Sarkozy und Angela Merkel … als von einem Juden und der Judennutte” – stimmt ja irgendwie, aber es stimmt natürlich auch, dass man außerhalb sehr rechter Kreise sowas nicht öffentlich schreiben/sagen sollte.

emanon // Jun 8, 2011 at 15:32:

(…) Und die Merkel hat vermutlich wegen “Judennutte” deswegen nicht geklagt, weil sie das als ein besonderes Lob oder als Auszeichnugen wahrgenommen haben könnte.  Egal wie, im Zusammenhang mit der Merkel ist die Verwendung eines solchen Begriffs durchaus noch mit Florettfechten zu charakterisieren, die Dampfhammerbegriffe für das Ferkel müssen erst noch erfunden werden.

Hauke Haien // Jun 8, 2011 at 17:36:

(…) Die Auserwaehlten darf man lt. des Freimaurer Richters nicht kritisieren, weil das ja Volksverhetzung ist. Kritik als Volksverhetzung zu sehen ist der Gummiparagraph mit dem das deutsche Volk entrechtet und seiner Freiheit beraubt. Das die Richterkanaille da mit spielt sagt nur, wie kaeuflich er ist. H.H.

PA // Jun 8, 2011 at 18:54:

“Tatsächlich handelt es sich bei den Juden keineswegs um eine religiöse Gruppe, sondern um eine ethnische Minderheit”. Das ist völliger Unsinn. Dieser kriminellen Pseudogruppe fehlen jegliche Eigenschaften, die eine Ethnie ausmachen. Es handelt sich bei dieser Pseudogruppe um ein kriminelles Netzwerk, das sich einmal als Ethnie und ein anderes Mal als religiöse Gemeinschaft ausgibt, wie es ihr jeweils in den Kram passt.

Klaus // Jun 9, 2011 at 0:47:

@PA #25 Dem widerspricht das rassische Profil, das die Juden, die ja heute größenteils Chasaren sind, vorweisen. Überdies sollte man nicht vergessen, daß die Judenkultur über Jahrtausende hinweg erhalten blieb – das ist mehr als nur eine kriminelle “Pseudogruppe”. (…)  Auch ein kriminelles Volk ist ein Volk.

zero // Jun 9, 2011 at 8:41:

Merkel – Judennutte. Ich denke, da gab es keine Anzeige der Bundestrulla, weil es im Gerichtsverfahren möglicherweise hätte bewiesen werden können, denn: Eine Frau, die für Geld die Fo..e öffnet, bezeichnet man gemeinhin als Nutte.

PA // Jun 9, 2011 at 11:48:

@Klaus (28) Diese Vielschichtigkeit oder besser gesagt Doppelbödigkeit ist es eben, mit der uns der “Juden”-Betrug verkauft wird und den viele in ihrer Naivität bereit sind zu glauben. Das ändert aber nichts daran, dass dieses hochkriminelle Netzwerk – und darin sind wir uns wohl alle einig, ob wir es als “Juden” oder Khasaren bezeichnen oder nicht – zum Wohle der Völker unschädlich gemacht werden muss. Denn Völker und Nationen auf der einen Seite und das besagte kriminelle Netzwerk auf der anderen Seite bilden eine exklusive Antinomie, d.h. sie schließen sich gegenseitig aus. Wenn wir also eine Welt gestalten wollen, in der freie Völker und souveräne Nationen in konstruktiver und friedlicher Weise zusammen auf diesem Planeten leben können, so muss jenes Krebsgeschwür, das diesem Ziel entgegensteht – und ich wiederhole mich gerne – unschädlich gemacht werden!

 

Wotan X // Jun 9, 2011 at 12:26:

Und hat Luther, der quasi das moderne Neuhochdeutsch als Sprache begründet hat (vorher gabs Mittelhochdeutsch und die Dialekte waren noch viel verschiedener als heute) nicht auch “tacheles” über die Juden gesprochen? Luther zu den Juden: „Ihr sollt allein die Bibel lesen, die der Sau unter dem Schwanz steht und die Buchstaben, die da herausfallen, fressen und saufen.“ Luther: „Wo du einen Juden siehst …, da geht ein leibhaftiger Teufel.“ Luther: „Juden sind giftige, bittere, rachgierige, hämische Schlangen, Meuchelmörder und Teufelskinder.“ Luther, oder jenes große Vorbild des deutschen Philosophen Martin Heidegger, Abraham a Sancta Clara, ein bayerischer Prediger der kein Blatt vor den Mund genommen hat, sind für mich große Stilvorbilder.

__________

About the anti-Semitic cartoon "The American Dream" and the Jews:  http://de.altermedia.info/videos/the-american-dream-08-06-11_66416.html#comments , including:

Reinbeker // Jun 8, 2011 at 17:16:

Was haltet ihr von diesem Film? http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=hqWiFiWPj7s

wolzow // Jun 8, 2011 at 17:24:

Schade das der Menschenfeind nicht beim Namen genannt wurde, ansonsten gutes Lehrvideo vor allem für die jüngere Generation. An dieser Stelle will ich noch anmerken das alle im Bezug auf das Kredit- und Zinswesen genannten Personen im Film, z.B. Rothschild, Bernanke… ausnahmslos bekennende Juden sind. Es kann sich also nicht um eine Verschwörungstheorie gegen die Juden handeln. Die Juden geben es ja selbst zu die Weltverderber zu sein und sie geben offen zu das ausschliesslich die Juden das recht haben die gesamte Menschheit mit ihrem Geldunwesen zu traktieren. Das hat nichts mit Antisemitismus zu tun oder Judenfeindlichkeit. Die Juden selbst geben offen zu die Menschheit versklaven zu wollen, soweit sind wir schon das sich diese Weltverderber offen hinstellen und sagen: “To big to fail” , doch noch immer gibt es Menschen die das nicht sehen können oder wollen - das endet damit das sie auch Wissende und Sehende in die endlose Sklaverei mitreissen. Allein durch die idiotische Anbiederung an die Juden und das ewige Selbstverneinen sowie die Blindheit vor den Tatsachen macht aus ihnen ewige Sklaven für den ewigen Juden.

… Das Ende der Menschheit ist besiegelt, das Judentum triumphiert, wie auch im oben gezeigten Film. - Warum wurde der Hauptschuldige nicht beim Namen genannt?

stromerhannes // Jun 9, 2011 at 6:18:

Es werden in Europa keine notleiden Staaten gerettet, sondern Die Judenbanken mit dem Geld der Steuerzahler. Einer Hydra den Kopf abschlagen, ist wenig hilfreich. Deren Herz muß ihr herausgerissen werden.

__________

Renewed propaganda involving Udo Walendy („The methods of re-education”): http://de.altermedia.info/general/udo-walendy-die-methoden-der-umerziehung-09-06-11_66445.html#comments ,including:

Volkssturm // Jun 9, 2011 at 10:07 http://www.voelkische-reichsbewegung.org/

Ah endlich läd mal jemand was von Udo Walendy auf YT hoch.  Mal sehen wie lange es sich dort halten kann. Habe mir neulich auch das BVG Urteil zum Buch “Wahrheit für Deutschland” durchgelesen. Der Mann hat 20 Jahre vor Gericht gekämpft!

ehrenmal // Jun 9, 2011 at 10:35:

Ich hatte schon das Glück und durfte an einem Vortrag von Udo Walendy teilnehmen. Für alle historisch Interessierten hier ein kleiner Überblick seiner Schriften : http://vho.org/cgi-bin/perlfect/search/search.pl?p=1&lang=en&include=&exclude=&penalty=0&mode=all&q=Udo+Walendy

info // Jun 9, 2011 at 12:04:

Was ist Wahrheit http://www.voelkische-reichsbewegung.org/Literatur.htm

SchwarzundWeiß // Jun 9, 2011 at 16:53:

Die Schriften von Udo Walendy können auch hier nachgelesen werden: Reichsarchiv.com 

http://reichsarchiv.com/index.php

(Under the reference to: http://reichsarchiv.com/Filme/01_Bis_1945/01_Bis_1945.php

http://reichsarchiv.com/Filme/02_Nach_1945/01_Nach_1945.php  http://reichsarchiv.com/Filme/04_Wochenschauen/01_Wochenschauen.php http://reichsarchiv.com/Lieder/01_Bis_1945/01_Bis_1945.php )

__________

About the Nazi activist Ursula Haverbeck, a neo-Nazi march in Karlsruhe and § 130: http://de.altermedia.info/termine/ursula-haverbeck-demonstrationsaufruf-fur-den-17-juni-in-karlsruhe-09-06-11_66494.html#comments ,including:

wehrwolf // Jun 9, 2011 at 16:15:

Ein nachvollziehbares Verbrechen, da die Grundlage dieses Staates auf alliierten Lügen zur Geschichte beruhen und Alljuda ein einträgliches Geschäft mit der Lüge betreibt.

Deutsche Intifada // Jun 9, 2011 at 19:46:

Aufruf zur DEUTSCHEN REVOLUTION einer muss den Anfang machen. Es ist soweit.

__________

About the „Richie Boys“ and Jews in the armed resistance (WWII): http://de.altermedia.info/general/die-naziracher-10-06-11_66492.html#comments , including:

F. Heusinger // Jun 10, 2011 at 0:35:

Wenn es ein “nie wieder” geben kann, dann nur das der Anteilnahme oder der Sympathie gegenueber dem Judentum. Hoffentlich lernt die Welt aus den Versaeumnissen und der Zurueckhaltung des III.Reiches.

Ali Mente // Jun 10, 2011 at 7:23:

Alttestamentarische Verhaltensmuster, die mit dem Juden auf Schritt und Tritt einhergehen.

IDM // Jun 10, 2011 at 8:31

Irgendwann wird der Krieg zwischen den Sklaven und uns ein Ende haben, und dann wird sich rausstellen wer nun wirklich das Auserwählte Volk ist! Wir tragen Jahrtausende das Symbol der Sonne wir bekämpfen seit Jahrtausende die Schlange. WIR SIND DIE RACHE FÜR 1945!

Ex-Volksgenosse // Jun 10, 2011 at 10:51:

Wenigstens haben jetzt die millionenfachen Meuchelmörder, Vergewaltiger und Kindermörder von einst jetzt ein Gesicht – und Interessierte wissen nun auch, wo sich deren feige Drecksschweins-Gene vermehrt haben und dank BRD- und USA-Finanzspritzen bestens gedeihen.

Ex-Volksgenosse // Jun 11, 2011 at 7:57:

Gegen solche Teufel hilft nur ein Kraut und das heißt: SS-Oberführer Oskar Dirlewanger und sein Sonderkommando. Wie recht hatte dieser Mann!

Meister Lampe // Jun 11, 2011 at 12:10:

Bravo. Genau so ist es, dieses Geschmeiss gehört final beseitigt!

__________

Because the incitement, slander and calls for violence not stop and continue the integration of former Stasi members is not clarified, another letter was sent to the competent authorities (Under Forwarding)

 

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 22 Jun 2011 01:53:39 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@im.mv-regierung.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Die Einbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des MfS in die neonazistischen Aktivitäten der sog. „HateCrew-Stralsund“ (MV) um die NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht (beide Stralsund/MV) - Mein Schreiben vom 19. September 2010 an Ihre Behörde.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 22 Jun 2011 01:50:51 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: info@verfassungsschutz-mv.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Die Einbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des MfS in die neonazistischen Aktivitäten der sog. „HateCrew-Stralsund“ (MV) um die NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht (beide Stralsund/MV) - Mein Schreiben vom 19. September 2010 an Ihre Behörde.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 22 Jun 2011 01:45:45 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: astrostock@bstu.bund.de
Betreff: Fwd: Die Einbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des MfS in die neonazistischen Aktivitäten der sog. „HateCrew-Stralsund“ (MV) um die NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht (beide Stralsund/MV) - Mein Schreiben vom 19. September 2010 an Ihre Behörde.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 22 Jun 2011 01:43:57 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: astschwerin@bstu.bund.de
Betreff: Fwd: Die Einbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des MfS in die neonazistischen Aktivitäten der sog. „HateCrew-Stralsund“ (MV) um die NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht (beide Stralsund/MV) - Mein Schreiben vom 19. September 2010 an Ihre Behörde.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 22 Jun 2011 01:43:06 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: post@bstu.bund.de
Betreff: Die Einbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des MfS in die neonazistischen Aktivitäten der sog. „HateCrew-Stralsund“ (MV) um die NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht (beide Stralsund/MV) - Mein Schreiben vom 19. September 2010 an Ihre Behörde.

An
Den Bundesbeauftragten für
die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der
ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik
Karl-Liebknecht-Straße 31/33
10178 Berlin
post@bstu.bund.de

Unter Weiterleitung an die
Außenstelle Rostock
18196 Waldeck-Dummerstorf
astrostock@bstu.bund.de
Außenstelle Schwerin
19065 Görslow
astschwerin@bstu.bund.de


Axel Mylius
Schwarzmeerstr. 25/714
10319 Berlin
Tel.: xxx
a.mylius@gmx.net                    Berlin, den 21. Juni 2011

Betreff:
Die Einbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des MfS in die neonazistischen Aktivitäten der sog. „HateCrew-Stralsund“ (MV) um die NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht (beide Stralsund/MV)

Betreff:
Die aufbereiteten Einträge der mutmaßlichen „HateCrew“-Anhängerschaft in die neonazistische Website des Herrn Axel Möller http://de.altermedia.info/

Bezug:
Mein Schreiben an Ihre Stelle vom 19. September 2010 unter Weiterleitung an das Bundeskanzleramt.


ERNEUTE ANFRAGE


Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 19. September des letzten Jahres erhielten Sie von mir ein Anfrage-, bzw. Hinweisschreiben bzgl. der polizeilichen Erkenntnisse hinsichtlich der Einbindungen von ehemaligen MfS-Mitarbeitern in die neonazistische Szene Mecklenburg-Vorpommerns, insbesondere und speziell in den NS-Personenzusammenschluss mit dem Namen „HateCrew-Stralsund“.

Im Rahmen meiner damaligen Anfrage berief ich mich auf Aussagen des sachbearbeitenden Herrn OStA Lückemann (StA Rostock/Staatsschutzkammer Rostock) sowie auf, ihm vorliegende, Erkenntnisse bzgl. des Umfeldes des Herrn Axel Möller. Zum damaligen Zeitpunkt oblagen dem OStA die Ermittlungen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen unter der URL http://de.altermedia.info/ sowie unter der redaktionellen Verantwortung des Herrn Axel Möller.

Im Zuge der Ermittlungen durch das LKA MV stellte sich, nach Aussage des sachbearbeitenden OStA, heraus, dass Ihrer Stelle und nach Aktenlage sowie nach polizeilicher Anfrage Hinweise vorliegen, dass der Polizei namentlich bekannte NS-Aktivisten jener sog. „HateCrew-Stralsund“ als Mitarbeiter/Zuarbeiter („hauptamtliche“ und/oder „inoffizielle Mitarbeiter“/IM) tätig waren.

Als Bindeglied zwischen den NS-Aktivisten der „HateCrew-Stralsund“ und Herrn Axel Möller (als Verantwortlichen für die Inhalte unter http://de.altermedia.info/) gilt jener Herr Robert Rupprecht. Gegen beide Personen wurde hinsichtlich der Inhalte unter „Altermedia Deutschland“ ermittelt und es stehen weitere Verfahren bzw. Prozesse an. Herr Möller (als Lebenspartner des Herrn Rupprecht) wurde bereits am 17.05.2011 rechtskräftig wegen Volksverhetzung verurteilt bzw. erhielt einen Strafbefehl: http://de.altermedia.info/general/herr-richter-was-spricht-er-17-05-11_65283.html Über den Aufenthalt bzw. die momentanen Aktivitäten des Herrn Robert Rupprecht liegen widersprüchliche öffentliche Angaben vor; den Aussagen der Justiz bzw. den zuständigen Stellen in MV nach zu schließen, soll er sich in Haft befinden.

Angesichts der anhaltenden und massiven Volksverhetzungen, Desinformationskampagnen, antisemitischen- sowie rassistischen Auf- und Verhetzungen sowie Koordinierungen der gewaltbereiten NS-Szene Europas unter der Ägide des Herrn Möller (als Verantwortlichen für „Altermedia Deutschland“), möchte ich noch einmal Bezug auf meine Anfragen vom 19. September 2010 nehmen.

In Anbetracht der Menge an täglichen Datensätzen unter http://de.altermedia.info/ bleibt` es mir, als engagierten Bürger, weiterhin schleierhaft, wie eine einzelne Person (Herr Möller, und überdies bis zum Jahre 2009 in einem festen Arbeitsverhältnis) seit Jahren das größte neonazistische Internetforum Europas betreiben und Täglich rund um die Uhr mit „Leserbeiträgen“, aufgearbeiteten, vervielfältigten und kommentierten Medien (Zeitungen, Webseiten und sonstigen digitalen Medien) sowie mit Foreneinträgen bestücken kann, deren Autorenschaft sich seit Jahren und unter der Kenntnis der Polizei aus den immer gleichen Personen zusammen setzt. – Herr Möller wurde als redaktioneller Verantwortlicher für die von ihm verwalteten und veröffentlichten volksverhetzenden Einträge belangt, wobei ich mir die Frage stelle, wessen Einträge durch Herr Möller überhaupt verwaltet bzw. veröffentlicht wurden- und werden, also um welche Personen bzw. Autoren es sich handelt.

Die von mir Ihnen gegenüber am 19. September 2010 angefragten Inhalte sowie die agierenden Personen unter http://de.altermedia.info/ haben sich auch nach der Verurteilung des Herrn Möller nicht geändert; die zuständigen Stellen in MV bzw. deren Inaktivität kann ich diesbezüglich und anhaltend „nur“ als ominös bezeichnen, dies insbesondere nach den Feststellungen seitens der Staatsschutzkammer Rostock, dass Herr Rupprecht und Herr Möller offenbar Kontakte und Zuarbeitungen durch ehemalige Mitarbeiter des MfS unter- bzw. erhalten. Unter Anderem ist dem BKA, dem BMI und dem BMJ bekannt, dass das Klientel von Herrn Möller und Herrn Rupprecht augenscheinlich und vorgeblich aus den USA heraus agiert, Kontakte zum sog. „Muslim-Markt“ sowie zur sog. „Reichsbewegung“ (Horst Mahler/“Deutsches Kolleg“) unterhält und aggressiv-kämpferisch deren Zielstellungen unterstützt. Weiterhin ist bekannt, dass die Internetplattform des Herrn Möller Teil des propagandistischen Netzwerkes des Herrn David Duke (USA) ist. – Auch die diversen Droh-, und Einschüchterungskampagnen, bis hin zu Mordaufrufen, die antisemitischen Verleumdungen, Verschwörungstheorien sowie die bereits als manisch zu bezeichnenden Stasi-Bezichtigungen und Diffamierungskampagnen seitens der deutlich verifizierbaren Stammschreiberschaft nehmen, unter Kenntnis der Staatsschutzkammer Rostock und des LG Rostock, kein Ende.

Sofern unter diesen Voraussetzungen dem LKA MV sowie der Staatsschutzkammer Rostock nach einer Anfrage bei Ihrer Stelle bekannt wurde, dass sich neonazistische – oder sich neonazistisch gebende – ehemalige Mitarbeiter des Ministerium für Staatssicherheit sich im Umfeld des Herrn Rupprecht („HateCrew-Stralsund“) und des Herrn Möller („Altermedia Deutschland“) aufhalten, hätte ich bitte erneut Auskunft darüber, ob es unter Ihrer Kenntnis und unter Kenntnis der zuständigen Strafverfolgungsbehörden auszuschließen ist, dass Ihnen bekannte ehemalige MfS-Mitarbeiter ihre nachrichtendienstlichen Kenntnisse (auch und speziell über Methoden der sog. „Desinformation“) Neonazis in Mecklenburg Vorpommern andienen bzw. zur Verfügung stellen!

Es wird auch für einen Laien ersichtlich, dass es sich bei dem überwiegenden Teil der unter  http://de.altermedia.info/ hetzenden Stammschreiberschaft um ehemalige DDR-Bürger handelt, die gezielt ihre vorgeblich „antiimperialistische“ Propaganda in DDR-Diktion, - und Duktus verbreiten und darüber hinaus jene Propaganda mit dem Antisemitismus und ns-„völkischen“ Rassismus zu untermauern bzw. zu rechtfertigen versuchen. Als Quellen für derartige Verquickungen werden massiv nationalsozialistische Schriften und Autoren sowie DDR-Publikationen herangezogen und sich immer wieder, aus dem Kontext gerissener, Aussagen des MfS (speziell unter Markus Wolf und dessen Abteilung zur sog. „Auslandsaufklärung“) bedient. - Den zuständigen deutschen Stellen sind die Zielstellungen des Herrn Möller sowie des Herrn Rupprecht – unter deren Rekrutierung und Aufhetzung der gewaltbereiten NS-Szene zur aktionsorientierten Durchsetzung jener Ziele – seit Jahren hinlänglich bekannt. Es bedarf diesbezüglich keiner weiteren Ausführungen meinerseits hinsichtlich der sog. „Reichsbewegung“ des Herrn Horst Mahler, der propagandistischen Zusammen- und Zuarbeit mit und gegenüber iranischen Stellen im Rahmen der antisemitischen Aufrufe zur „Vernichtung Israels“, oder zur propagandistischen Unterstützung der „WhitePower“- und „Ku-Klux-Klan“-Bewegung des Herrn David Duke in den USA etc.pp.

Wenn Ihnen also anhaltend bekannt ist, dass sich ehemalige DDR-Nachrichtendienstler in den Dienst deutscher Neonazis stellen, die ihrerseits über das Weltnetzforum der Herren Möller und Rupprecht („Altermedia Deutschland“) ihre volksverhetzenden Desinformationen, ns-propagandistischen Aufbereitungen sowie Suggerierungen und ihre Gewaltaufhetzungen unter jenem zu mutmaßenden Stasi-Support betreiben können, dann bitte ich Sie erneut um eine Klärung der Sachlage bzw. um fundierte Hinweise an die zuständigen Stellen in MV, die sich weiterhin und anhaltend bzgl. der täglichen Propaganda Handlungsunfähig zeigen, obwohl nach Aussage des OStA (und mit Wissen des GenStA von MV) täglich weitere Straftaten über das Internet - via http://de.altermedia.info/ und dem der Polizei bekannten Einspeisungsort in Stralsund - erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Mylius

_________________________ 

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net

Berlin, 05.07. 2011

 

Strafanzeige

 

Hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen den Generalstaatsanwalt von Mecklenburg-Vorpommern, Herrn GenStA Helmut Trost (vormals StA in Stralsund).

Da es der GenStA wider besseren Wissens seit Monaten unterläßt, die rassistischen, volksver- und aufhetzenden, zu Gewalt aufrufenden und aufstachelnden, fremdenfeindlichen, antisemitischen, geschichtsrevisionistischen sowie aktionsorientiert-neonazistischen bzw. auf dem Hitlerschen Nationalsozialismus basierenden und einen sog. „rassischen Volkskörper“ anstrebenden Aktivitäten der beiden NS-Aktivisten Axel Möller und Robert Rupprecht durch richterliche Bescheide zu unterbinden bzw. durch Weisung gegenüber seinen Staatsanwälten (und durch die Polizei) unterbinden zu lassen, erstatte ich Strafanzeige wegen Strafvereitelung http://dejure.org/gesetze/StGB/258.html  bzw. Strafvereitelung im Amt  http://dejure.org/gesetze/StGB/258a.html, wegen Rechtsbeugung http://dejure.org/gesetze/StGB/339.html sowie wegen der daraus resultierenden Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens http://dejure.org/gesetze/StGB/83.html durch die staatsanwaltlichen Unterlassungen und somit Begünstigungen gegenüber anhaltenden Aktivitäten zur Errichtung eines nationalsozialistischen „Vierten Reich“ unter aktualisierten Bedingungen sowie gegenüber dem massiven Unterlaufen des Gesetz Nr. 5 der amerikanischen Militärregierung i.V.m. Art. 139 GG http://dejure.org/gesetze/GG/139.html / siehe auch http://dejure.org/dienste/lex/GG/139/1.html

Herrn Trost ist – wie den Staatsanwälten der StA Rostock (Staatsschutzkammer und bzgl. der Aktivitäten der Herrn Möller und Rupprecht) sowie den zuständigen Staatsanwälten des LG Rostock – seit Monaten bekannt, dass täglich über die durch Herrn Möller moderierte Website „Altermedia Deutschland“ u.A. Straftaten nach §§ 86, 130 StGB begangen werden. Darüber hinaus wurde der Herr Generalstaatsanwalt mehrmals darauf hingewiesen, dass die Staatsanwälte der StA Rostock sowie des LG Rostock sich weigern, die täglichen Einspeisungen unter http://de.altermedia.info/ unterbinden zu lassen, obwohl sie um die täglich erfolgenden Straftaten und den Einspeisungsort wissen. – Als Einspeisungsort fungiert der Wohnsitz des bereits wegen Volksverhetzung vorbestraften Herrn Möller.

Es ist auszuschließen, dass der seit 1991 in MV tätige StA/GenStA Herr Trost, nicht in Kenntnis um Inhalte, Zielstellungen, Netzwerke sowie das Stralsunder NS-Klientel um Herrn Möller und Herrn Rupprecht ist und/oder gewesen sei. – Mit dem auf Weisung durch Herrn Trost erfolgten und immer noch anhaltenden Ermittlungsverfahren gegen Herrn Staatsanwalt (GL) Helmut Bungert (Az.: 412 Js 6545/11, StA Rostock), u.A. wegen Rechtsbeugung hinsichtlich der Strafvereitelungen seitens der Staatsschutzkammer Rostock und deren Beauftragten im Fall Möller („Altermedia Deutschland“), sind dem Herrn GenStA Trost die Inhalte, Aufrufe, Vernetzungen und Zielstellungen der NS-Aktivisten gegenwärtig. Trotz mehrfacher Hinweise bzgl. der anhaltenden täglichen Straftaten durch Herrn Möller (als bereits verurteilter Volksverhetzer) und der mit ihnen einhergehenden und anhaltenden Inaktivität der zuständigen und von Herrn Trost beauftragten Staatsanwälte, unterläßt es der GenStA gleichfalls, jene Straftaten zu beenden, zu unterbinden bzw. im Vorfeld auszuschließen.

Nach Aktenlage, den stündlichen Einspeisungen und nach den weiteren Straftaten und anhaltenden Drohungen sowie Gewaltaufrufen seitens des Herrn Möller, sowie in Anbetracht der Zuarbeitungen seiner nachweislichen „Deutschen Kolleg“,- „Reichsbewegung“,- „Ku-Klux-Klan“,- „Blood & Honour“,- sowie „VRBRV“-Aktivisten, behaupten zu wollen, dass ein Landgericht Rostock für deren Verbot bzw. Unterbindung bzw. Ahndung zu „überlastet“ oder ein deutscher Generalstaatsanwalt für eine weitere richterliche Veranlassung nicht informiert genug sei, kann ich wiederholt nur als „wirr“ abtun. – Dies umso Nachhaltiger, je Ersichtlicher die nationalsozialistischen und gewaltbereiten Netzwerke (speziell in Mecklenburg-Vorpommern) und deren Einbindungen unter http://de.altermedia.info/ sind bzw. werden.

 

Axel Mylius

LKA Berlin @05.07.2011-07585389

__________

09.07.2011

The threats and calls for violence by “Altermedia Germany” continue; there is still advertising for clandestine “B&H”-concerts; anti-Semitic views and slander, coordinations of Nazi activities etc.

http://de.altermedia.info/general/ohrenstopsel-fur-die-antifa-zivilcouragiertes-aus-neuruppin-07-07-11_67843.html#comments - Statements about a dedicated anti-fascist and local politicians:

Hauke Haien // Jul 7, 2011 at 13:58

Diese Voegel vertreten ein Deutschland, das von Juden konzipiert wurde um den Interessen der Juden zu dienen. Das Muster wiederholt sich. Lass uns daran arbeiten, dass es diesmal nicht so ist. H.H.

BRD - Flüsterer // Jul 7, 2011 at 15:20

Ich habe mal diesem Herrn Fresee in dem betreffenden Landkreis ein Haus verkauft, daß dieser dann erst im Laufe von 9 (!) Jahren vollständig bezahlte. Wie mir sowohl die Handelskammer, als auch “Creditreform”, sowie der Gerichtsvollzieher bestätigten, war der Käufer wegen eigener Unfähigkeit zahlungsunfähig. Auf dem Foto von der Vertragsunterzeichnung hatte der “Käufer” noch kürzere Haare und keinen Bart.

TheoWest // Jul 7, 2011 at 17:42 http://westfalen-nord.net/ http://transatlantik-linie.info/

Am besten gibts für den Freese mal den Teller bunter Knete in die Maske (ordentlich was an de Fresse), wenn der bunt so toll findet.

Letzte Warnung! // Jul 7, 2011 at 18:32

http://4.bp.blogspot.com/-e74_ASzqXr4/Tg3KaaCwD3I/AAAAAAAAADc/MKk_p6fsIHw/s1600/Fan_Thor_Warnung.gif

Völkischer Beobachter // Jul 8, 2011 at 9:12  http://www.vho.org/

Das einzig tröstliche an diesen linken Wohlstandsspießern ist, daß sie nun allmählich auch das Ende ihrer biologischen Restlaufzeit erreichen und sich die Spalten der Todesanzeigen der Lizenzpresse zusehends mit den Geburtsjahrgängen der 40er und 50er Jahre füllen, also derjenigen Jahrgänge, die heute noch das Gros des letzten Aufgebots des Anti-Volkssturms stellen und vor Jahrzehnten die 68er- und GRÜNINNEN – Plage der 70er und 80er Jahre darstellten.

Pflanzenesser // Jul 8, 2011 at 12:12

Untermenschentum in seiner vollendeten Form.

Fragen, die man stellen sollte. // Jul 8, 2011 at 19:01  http://www.ewaldboehmer.de/assets/plugindata/poola/Evolution%20des%20Wissens%20%20Neuordnung%20der%20Politik%20Herbert%20Schweiger%201995.pdf

an Revolta (41)

Danke für den Hinweis auf die Personen auf dem Foto. Das Ding aus Berlin ist aber mal authentisch, oder!  Und da ist er wieder, der schlimme Nazi, wie er in der freien Wildbahn anzutreffen ist. Ein gefundenes Fressen für die Presse. Als Nationalsozialist ist es wirklich beschämend, mit solchen Subjekten auf der gleichen Seite hinter der Polizeiabsperrung zu stehen. Sei Dir gewiss, dass wir Widerstand leisten. Nicht nur bis zum eigenen Gartenzaun oder bis zur eigenen Wohnungstür. Der Kreis der Führungskader ist klein aber fein, die zu führende Gemeinschaft etwas größer. Wir achten auf Qualität.

Heil Dir!

NS: Was uns übrigens gut gefällt, ist die folgende Aktionsform. Wir halten das für ausbaufähig.

http://werde-unsterblich.info/

__________

About Adolf Hitler in the context of other ns-propaganda by “Altermedia Germany”; the statements about Adolf Hitler once again go hand in hand with calls for the violent  overthrow:  http://de.altermedia.info/general/posthume-zivilcourage-in-braunau-am-inn-08-07-11_67887.html/comment-page-1#comment-882378 ,including:

Kraft durch Freude // Jul 8, 2011 at 13:20

Braunau am Inn wird für immer mit SEINEM Namen verbunden sein und für einen aufrechten National Gesinnten ist der Besuch SEINES Geburtshaus quasi eine Pilgerfahrt. Mit ein paar Kameraden waren wir mal da und haben nur Einwohner getroffen die (heimlich) Stolz darauf sind das ER dort geboren wurde. Das IHM sein Heimatrecht abgesprochen wurde, wird sich eines Tages rächen: Wir kommen wieder und dann werden wir mal dort richtig aufräumen.

mutige Tat // Jul 8, 2011 at 14:29

http://www.globalfire.tv/nj/11de/zeitgeschichte/barbarossa_hitler_zum_volk.htm

Betrachtungen // Jul 8, 2011 at 16:58

Das sind so die Verfallserscheinungen von Endzeitgesellschaften, die in der Auflösung begriffen sind. Das Abnormale wird normal (Schwulen – und Lesbenparaden mit ihren abartigen Erscheinungen, die Dekadenz (Gender usw.) wird zur Staatsräson erhoben, die Wirtschaft geht zu Boden, fremde Völker besetzten die Heimat aber der notwendige Kampf, wird gegen einen Toten geführt, welcher schon 66 Jahre verstorben ist.

Panzer 1974 // Jul 8, 2011 at 17:07

Warum immer Er oder Ihm,… Heiligt seinen Namen, Traut euch ihn Auszusprechen, Liebt den Führer, Adolf Hitler.

Stahlhelm65 // Jul 8, 2011 at 21:19

Alle Visionäre mit Kraft und Durchblick wurden und werden verfolgt, auch nachträglich. Doch Hitler kann man nicht einfach aus irgendwelchen Büchern streichen. Er wird auch dann noch in den Herzen aufrechter Deutscher weiterleben, wenn die jetzige geistlose NWO-Führung das Zeitliche gesegnet hat. Und ich bin mir sicher, daß eine neue Deutsche Jugend bald aufstehen wird, den kruden Haufen aus Deutschenhassern und Prozio-Kriechern zu eliminieren!

Heizölkutscher // Jul 9, 2011 at 5:13

Die Säue wälzen sich im Dreck vor den Besatzern.

__________

http://de.altermedia.info/general/abt-aufgelesenes-was-europa-alles-zu-akzeptieren-hat-08-07-11_67867.html#comments : More racist incitements under the reference to http://www.theoccidentalobserver.net/2011/03/american-rabbi-europe-must-accept-immigration-swamping/ ,including:

Wotan X // Jul 8, 2011 at 10:37

Hab ich nicht immer gesagt, dass Moslems und Juden BEIDE unsere erklärten Todfeinde sind? Diese Nahostler, Mischhäute, Semiten, diese krummen Nasen, der eine ist wie der andere. Mies-betrügerische Geschäftemacherei, unersättliche Gier, der religiöse Wüstenkult, extreme Doppelmoral bzgl. Sexualität, überhaupt eine krankhafte Sexualität, das Aussehen, die Mentalität, Mimik und Gestik, diese zur Schau gestellte Mischung aus nahöstlicher Eseltreiber-Primitivität und bigottestem Herrenmenschengehabe, dieses Pack- und Rudelverhalten, et cetera, et cetera.

GFM Schörner // Jul 8, 2011 at 10:50

Sie sagen es ja selbst: der Jude tritt für “Multikulti” aus purem Eigennutz als Minderheit ein. Dort, wo der Jude als Minderheit lebt, tritt er für Völkermord durch Masseneinwanderung und Durchrassung ein.

Prinz Eugen // Jul 8, 2011 at 12:09

Der lachende Dritte im Bunde ist immer der Jude.

Wotan X // Jul 8, 2011 at 12:18

@ H. Janssen … Die jüdischen Zionisten wären gewiss die Hauptprofiteure eines “funktionierenden” Multikulti. Die autochtone Bevölkerung, die sich ihrem Machtanspruch widersetzen könnte, gäbe es nicht mehr. Gleichzeitig wäre das, womit die Juden heute noch auffallen wie bunte Hunde, nicht mehr auffällig, da ja die gesamte Mischgesellschaft “fremd” wäre, enwurzelt (“Diaspora”) und große Teile der Bevölkerung zurückgezogen in Parallelgesellschaften leben würde. Multikulti, und damit Rücksichtslosigkeit, Gewalt, Solidaritätslosigkeit, Ausbeutung, moralischer Verfall (Rotlichtmilieu, Dorgenseuche unter der Jugend wie in lateinamerikanischen Slums)… all das wäre normal in so einer “balkanisierten” Gesellschaft. In diesem Rassenelend fällt der jüdische Zionist mit seinen Taten nicht mehr auf. Eine Einheit in Kultur und Volk gäbe es dann ohnehin nicht mehr. Tatsächlich könnten sich einzelne zionistische Gönner noch als Menschenfreunde sich aufspielen, wenn sie der “negriden-euroasiatischen Mischrasse” ein paar Brotkrumen vom Teller der Reichen hinwerfen. Ein Münze geben, und drei Stück nehmen, nehmem, nehmen… erinnert mich an eine Szene aus dem Film Jud Süß.

Greta // Jul 8, 2011 at 12:52

Ich vermute schon immer, das der Nahostkonflikt künstlich hochgespielt wird, in Wirklichkeit können die miteinander, lügen, betrügen sind ihnen gemeinsam, langsame Machtübernahme ist ihnen gemeinsam, die Juden in Hollywood, die Moslems auf dem Balkan, man hat Geduld und wartet ab. Wir Christen im Herzen, nicht in der Kirche, sind viel zu anständig, um deren globalen Zielstellungen zu begreifen, durch die Linke, die denen zuarbeitet, sind wir, ach, so tolerant geworden. Das ist unser Untergang. Wer das nicht jetzt erfasst, hat sich aufgegeben. Schächten ist auch so ein gemeinsames Ding. Wotan X, absolute Zustimmung, genaus so wird es sein.

Roundem-Upand // Jul 8, 2011 at 13:38

Die Frage einer Genesung unseres deutschen Volkes ist nicht die der Genesung unserer Wirtschaft, sondern die der Wiedergewinnung der inneren Einstellung unseres Volkes, die allein staatliche Größe, damit aber auch wirtschaftliche Wohlfahrt zu gewährleisten vermag.

Die Frage wird nicht entschieden werden durch Veränderungen in den derzeitigen Majoritätsverhältnissen der Parlamente. Das Verhängnis unseres Volkes liegt nicht darin, daß Deutschland etwa eine Linksmajorität besitzt, sondern es liegt ganz kurz gesagt darin, daß unser Volk kaum zur Hälfte mehr den Willen zur Erhaltung des Volkstums, den Willen zur Erhaltung des Staates besitzt, während die übrige Hälfte grundsätzlich Volk und Staat negiert. (…) Tatsächlich stellt die Summe der ‘international-marxistisch’ eingestellten Angehörigen unseres Volkes über 40% unserer Gesamtbevölkerung dar. Eine entsetzliche Wahrheit besonders deshalb, weil in diesen 40% die aktivsten, tatkräftigsten Elemente der Nation zur Zeit vereint sind. (…) Fünfzig Jahre hat das deutsche Bürgertum seine Verpflichtung der breiten Masse gegenüber nicht erkannt und dieses Volk willenlos der Führung fremder Elemente überlassen. (…) Des deutschen Volkes Vernichtung aber heißt, (…), letzten Endes ganz Europa in diesen unergründlichen Schlund des Verderbens mit hineinreißen. Der Widerstand gegen diese Entwicklung wird nicht von den Parlamenten ausgehen. (…)’  aus einer Denkschrift Adolf Hitlers zum Ausbau der NSDAP vom 22.10.1922.

Zyniker // Jul 8, 2011 at 17:24

Die Aktion läuft also unter dem Motto: “Die Reihen fest geschlossen – Juden und Moslems gegen Natioanale”. Dabei merken die Moslems mal wieder nicht, dass sie nur für die Interessen Zionisten vor den Judenkarren gespannt werden! Die übliche Vorgehensweise der Langnasen. Hinterhältig und verlogen.

hobbitli // Jul 8, 2011 at 23:38

Barbara Spectre, PAIDEIA http://www.youtube.com/watch?v=Hou6hu4DfEU wäähhh …. diese heuchlerische verlogene Fratze. Man sieht sofort diese unglaubliche Verschlagenheit. Dieses verlauste, aus “afrikanischer Küste” ausgebrütete PACK * ist mir mit jedem Tag VER- H A S S -TER! * die Kasharen-Juden sind natürlich damit auch gemeint – spielt auch keine Rolle WOHER sie kommen – was zählt ist einzig : WIE sie sind & sich aufführen!!!

Unabomber // Jul 9, 2011 at 2:02

Vandenhoof-Calergi (jüd. Freimaurer), wie er sich Europa zur Jahrtausendwende (2000) vorstellte: Es wird eine eurasisch-negroide Einheitsrasse vorherrschen, wobei die geistigen Führer die Juden sein sollten. Nun, der Völkereinheitsbrei ist so nicht zustande gekommen. Die Volksgruppen haben sich nicht vermischt. Allerdings haben sich judenfeindliche Religionen hier etabliert, die der Machtausübung der Juden behinderlich sind. Deshalb diese Bündnisstrategien (Israel-Connektion). Egal, was kommt - die Juden werden immer unser Erzfeind sein.

__________

 

A mention of the daily crime is no longer possible; the dimensions are not more specifically to capture. Mr. Möller spread of the whole Nazi ideology. - Therefore made ​​further complaints:

 

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 19 Jul 2011 00:08:21 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: mail@bundestag.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 19 Jul 2011 00:06:10 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@bgh.bund.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 19 Jul 2011 00:03:11 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: internetpost@bpa.bund.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:54:26 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: bverfg@bundesverfassungsgericht.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:51:29 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: bfvinfo@verfassungsschutz.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:50:37 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: info@bka.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:48:36 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@stk.mv-regierung.de
Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:41:44 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@bmi.bund.de
Betreff: Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:39:24 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: pressesprecher@lg-rostock.mv-justiz.de
Betreff: Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 18 Jul 2011 23:37:06 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: verwaltung@lg-rostock.mv-justiz.de
Betreff: Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)

An das
Landgericht Rostock
Neuer Markt 3
18055 Rostock

Unter Weiterleitung an:
poststelle@bmj.bund.de
poststelle@bmi.bund.de

Axel Mylius
Schwarzmeerstr. 25/714
10319 Berlin
Tel.: xxx
a.mylius@gmx.net           Berlin, den 18.07.2011

Betreff:

http://de.altermedia.info/

Anfrage und erneute Beschwerde gegenüber dem Landgericht Rostock, dem BMJ sowie BMI hinsichtlich einer vorgeblichen „Überlastung“ bzgl. der Unterbindung und Beendigung der täglichen Straftaten des Herrn A. Möller („Altermedia Deutschland“/"Reichsbewegung"/VRBHV etc.)


Werte Damen und Herren,

Gestatten Sie mir bitte die Frage, wie lange sich der zeitliche Raum der „Überlastung“ der Staatsanwälte des LG Rostock noch hinziehen wird, in dem Herr Möller (nebst seinem NS-Klientel) unter der Kenntnis Ihrer zuständigen Staatsanwälte seine täglichen Straftaten begehen kann? – Da diese Straftaten jeden Tag erfolgen, scheint` Ihr Gericht anhand der gegenüber den Medien geäußerten „Überlastung“ als nicht mehr handlungsfähig bzgl. laufender Straftaten und deren Beendigung bezeichnet werden zu können. Warum geben Sie derartige Fälle nicht an handlungsfähige Gerichte ab`, die nicht aus „Überlastung“ monatelang anhaltenden Straftaten zuschauen ..!?

Diese Anfrage gegenüber Ihrem Gericht ist für mich gleichzeitig eine erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie dem BMI, angesichts Ihrer offensichtlich gemeinschaftlichen Unterstützung und Förderung von Straftaten unter Ihrer Kenntnis um den Tatort und den Täter.

Mit freundlichen Grüßen 

Mylius

_____________________________

 

04.08.2011

Ein kleines "Nachwort"...

Altermedia Deutschland“, Herr Möller und sein „Kritikprinzip“. – „Lustiges“ darüber, wie Herr Möller als Moderator vor der Justiz den Eindruck erwecken möchte, als ließe er ausgewogene Kritik innerhalb seiner vorgeblich „ausgewogenen“ NS-Propaganda zu.

 

Der kleine NS-Terror-Einpeitscher und vorbestrafte Volksverhetzer Axel Möller, gedenkt nun die Justiz zu narren, in dem er sich den Anstrich verleiht, als lasse er „Kritik“ gelten. Das Fatale ist nur, dass seine deutlich verifizierbaren Stammschreiber „Kritik“ an Personen und Aussagen äußern, die vorhergehenden Aussagen (seitens der gleichen Personen, bzw. derselben Nick-Names) wiedersprechen. Als neckiges kleines Beispiel und exemplarisch für die Möllersche Taktik, sei hier die „Kritik“ bzgl. des „jüdischen Zinsexperten“ Michael Winkler genannt:  http://de.altermedia.info/general/nationaler-widerstand-amberg-michael-winkler-in-amberg-04-08-11_68952.html/comment-page-1#comment-894260

Dieser Herr Winkler ist Stammschreiber! für „Altermedia Deutschland“ und seit Jahren durch den NS-Abschaum in Stralsund wohlwollend gefördert, siehe u.A. http://de.altermedia.info/general/zivilcouragiertes-aus-glattbach-%E2%80%93-hetze-gegen-michael-winkler-13-11-09_37341.html – Seine (Winklers) Publizierungsplattform ist so gut wie ausschließlich „Altermedia Deutschland“, siehe u.A.  http://www.google.de/#hl=de&pq=michael%20winkler&xhr=t&q=Michael%20Winkler%20%2B%20Altermedia%20Deutschland&cp=40&pf=p&sclient=psy&source=hp&aq=f&aqi=&aql=&oq=Michael+Winkler+%2B+Altermedia+Deutschland&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=225fa5fa11d0d6a4&biw=1093&bih=478

Nun tritt folgender Fakt ein: Möller und sein weiterhin NICHT deutlich erkennbares Autorenkollektiv (lediglich bekannt unter den seit Jahren gleichen User-Namen, also u.A. „Hauke Haien“, „Heizölkutscher“ usw., incl. die mehr als mutmaßlichen Pseudonyme der Herrn Möller und Rupprecht), macht` sich jetzt (im Vorfeld eines zu erwartenden Verfahren und während die Strafvereitelungen und Rechtsbeugungen seitens der Justiz in MV anhalten, und während Herr Möller merkt, dass seine Uhr abläuft) über den gleichen Winkler her, den man früher nicht nur verteidigt hat, sondern dessen „Ausführungen“ überdies zum Nährboden für nicht enden wollende antisemitische Ausfälle, Verleumdungen, Hasstiraden und nationalsozialistische Propaganda wurden. Für die gleichen Typen ist nun Winkler „das fette Schwein“ usw. (eine Aussage, die ich nicht weiter kommentieren möchte…  ).

Möller (und/oder sein „Knabenfreund“ R. Rupprecht), als Moderator/en, platzieren nun die weiterhin sehr aufbereitet- und vorbereitet aussehenden Einträge ihrer Stammkommentatoren so, dass es nach einer „Kritik“ an Winkler aussieht, der man aber genügend Platz für eine Antwort einräume. Der doofe Möller merkt aber gar nicht (wohl anhand seines Größenwahn), dass er durch das Aufzeigenwollen seiner „kritischen ausgewogenen Moderierung“ (für die Justiz) genau das Gegenteil vom Erhofften betreibt: er gibt als Moderator – und dies selbstverständlich wissentlich – seinem Klientel die Möglichkeit, durch eine vorgebliche „Kritik“ (bzw. durch eine Antwort auf die selbige) noch mehr zu hetzen und vom Leder zu ziehen, als es bereits vorher der Fall war, soll heißen: während Winkler für die „Kritiker“ zum „fetten Schwein“ wird, packen die „Verteidiger“ (im Kontext der bereits früher erfolgten Volksverhetzungen und antisemitischen Hasstiraden) nun noch eine Schippe drauf: es wird quasi „erklärt“, warum Winkler KEIN „fettes Schwein“ ist … und damit einhergehend halten eben die Stürmer-Tiraden an…

Auf diesem Prinzip basiert Möllers Versuch der Suggerierung (gegenüber der Justiz!), dass er „ausgewogene Kommentierungen“ zu seinen volksverhetzenden Vorgaben (unter täglicher Aufbereitung seiner verbreiteten bzw. vervielfältigten Artikel) zuließe … geradezu ein Hohn. – Bezüglich der Anwendung von Gewalt, werden gerade die vorgeblichen „Kritiker“ nicht nur „gebügelt“, sondern es wird haarklein seitens der Befürworter, unter Moderation des Möller/Rupprecht, aufgeführt bzw. angeführt, WARUM Gewalt nötig sei… dies geht einher mit der nicht enden wollenden Bewerbung, Vernetzung und Koordinierung gemeinschaftlich und gewaltbereit agierender NS-Personenzusammenschlüsse, von den üblichen Aufrufen, Hasstiraden, Steckbriefen etc. gänzlich zu schweigen.

Letztendlich bleibt weiterhin und anhaltend (auch zu diesem Datum) „nur“ zu attestieren, dass eine offenbar vollkommen verkommene Justiz (speziell in MV) es weiterhin diesem als „psychisch krank“ zu bezeichnenden Herrn Möller, nebst seinem ominösen Lebenspartner mit nachweislicher Vorliebe für Minderjährige, ermöglicht, sich ihren Privat-Stürmer in Stralsund zu halten, über den weiterhin stündlich und Europaweit zum AKTIONSORIENTIERTEN, GEWALTBEREITEN UND ZU GEWALT AUFSTACHELNDEN, NATIONALSOZIALISTISCH UNTERMAUERTEN UND VERFASSUNGSWIDRIGEN UMSTURZ AUFGEFORDERT UND FÜR DIESEN DIE PROPAGANDISTISCHE „LEGITIMIERUNG“ VERBREITET WIRD. – Diese Aktivitäten geschehen weiterhin und anhaltend unter Kenntnis und ermöglichender Billigung seitens aller bereits aufgezählten Stellen.

__________

02. 09. 2011

It had to be made ​​a new complaint:

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net

Strafanzeige

Hinsichtlich der Einträge in das durch einen Herrn Axel Möller (Wohnsitz Stralsund) moderierte Internet-Forum der NS-Website „Altermedia Deutschland“, erstatte ich Strafanzeigen gegen Unbekannt bzw. gegen die User mit folgendem Nickname und bzgl. deren Kommentare zu den von Herrn Möller vorgegebenen Themen. Hinsichtlich der aufgezeigten Einträge erstatte ich Strafanzeige wegen  übler Nachrede (§186 StGB) bzw. üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens (§188 StGB) – In weiteren Fällen kommen, meiner Überzeugung nach, Straftatsbestände i.S.d. §§ 103 (Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten), 130 StGB (Volksverhetzung) sowie 86 StGB (Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen) hinzu: diese Einträge werden von mir – durch einen Hinweis auf die §§ 103, 130, 86 StGB - extra gekennzeichnet.

 

Zur Verifizierung der Identitäten anhand einer Rückverfolgung der IP (Internet Protokoll Adressen) möchte ich anmerken, dass nach Aussage der Justiz in MV es anhand der Telekommunikationsüberwachung erwiesen ist bzw. sei, dass die eingehenden Einträge durch jenen Herrn Möller verwaltet und wohl über dessen Rechner weiterverbreitet werden. Meine Strafanzeige erfolgt unabhängig von einem offenbar anstehenden Verfahren gegen jenen Herrn Möller (als offensichtlichen Verbreiter weiterer  bzw. durch die Justiz bereits  attestierter Volksverhetzungen, Beleidigungen, Verleumdungen etc. sowie als Moderator einer sog. „Schriftleitung“) und richtet sich ausschließlich gegen folgende Personen:

 

Den User unter dem Nickname „Wolzow“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 3 bzgl. der Bundeskanzlerin, siehe URL

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/01/parole-spas/abt-ekelfaktor-1-%e2%80%9cwir-wandern-ohne-sorgen-singend-in-den-morgen-%e2%80%a6%e2%80%9d-01-09-11/#comment-3089 , sowie des Eintrages Nr. 9 bzgl. „der Juden“ unter der Hinzuziehung nationalsozialistischer Propaganda, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/muslim-markt-quds-tag-2011-warum-deutschland-nicht-vom-quds-tag-erfahren-darf-31-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf die §§ 86, 130 StGB), sowie des Eintrages Nr. 3 bzgl. der Rede von H. Himmler in Posen/Poznan auf der sog. „SS-Obergruppenführer-Konferenz“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/antikrieg-com-breivik-in-brussel-31-08-11/#comments  (unter meinem Hinweis auf die §§ 86, 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „griesgram“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 2 bzgl. des US-Präsidenten, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/01/allgemein/spreelichter-info-uber-das-land-mit-den-unegrenzten-inhaftierungs-moglichkeiten-01-09-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 103 StGB), sowie hinsichtlich des Eintrages Nr. 14 bzgl. des Herrn Gysi, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/01/allgemein/wahlerisches-aus-dem-norden-01-09-11/#comments , sowie hinsichtlich des Eintrages Nr. 10 mit dem Aufruf: „Demokraten töten“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/videos/rot-grun-macht-kasse-30-08-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „HerrHybris“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 3, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/01/videos/weltfriedenstagliches-cineastisches-im-gedenken-an-die-ursachen-der-ursachen-dieses-tages-01-09-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „Doofer Deutscher“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 9 bzgl. eines vorgeblichen “Rothschild-EU-Faschismus“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/01/allgemein/die-endstation-rechts-und-der-umgang-der-demokraten-mit-der-npd-01-09-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „Thorhammer“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 6 und bzgl. des Gewaltaufrufes unter Verweis auf Martin Luther, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/muslim-markt-quds-tag-2011-warum-deutschland-nicht-vom-quds-tag-erfahren-darf-31-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den §130 StGB), sowie des Eintrages Nr.15 bzgl. des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland und dessen „Zuordnung“ als Juden unter dem Gesichtspunkt der sog. „Nürnberger Rassengesetze“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/allgemein/reb-graumann-die-gas-geben-plakate-der-npd-und-der-deutsche-steuerzahler-alljudas-alte-leier-30-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „Herr Soundso“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 14 und bzgl. des unkommentierten zitieren aus A. Hitler´s „Mein Kampf“ unter dem Verweis auf das schwedische NS-Internet-Kompendium „Metapedia“ (auch dort unkommentiert), siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/muslim-markt-quds-tag-2011-warum-deutschland-nicht-vom-quds-tag-erfahren-darf-31-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf die §§ 86, 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „Heinz“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 11 bzgl. der sog. „Protokolle der Weisen von Zion“ als Tatsachenbehauptung, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/liberale-hexenjagd-auf-fruhere-gleichstellungsbeauftragte-in-goslar-31-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den §130 StGB) sowie des Eintrages Nr.7 mit dem erneuten Verweis auf jene „Protokolle“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/michael-winkler-freiheit-31-08-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „NegerAuswilderungsAmt (NAA)“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 1 bzgl. Herrn Schäuble und der Bundeskanzlerin, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/die-deutschland-abschaffer-31-08-11/#comments

 

Den User mit dem Nickname „Baldurs Knappe“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 16 bzgl. einer „Fremdherrschaft“ über „eingeborene Deutsche“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/die-deutschland-abschaffer-31-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „FHO“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 2 bzgl. „der Volksschädlinge“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/videos/rot-grun-macht-kasse-30-08-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „Phillip“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 7 bzgl. Herrn Schröder, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/videos/rot-grun-macht-kasse-30-08-11/#comments, sowie des Eintrages Nr. 23 bzgl. „des polnischen Juden und Abzockers“ Dieter Graumann, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/allgemein/reb-graumann-die-gas-geben-plakate-der-npd-und-der-deutsche-steuerzahler-alljudas-alte-leier-30-08-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „TH“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 5 bzgl. „der Juden“ als „Aids-Viren“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/allgemein/reb-graumann-die-gas-geben-plakate-der-npd-und-der-deutsche-steuerzahler-alljudas-alte-leier-30-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „Jid Sauer“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 22 bzgl. der Juden als vorgebliche „Kinderschänder“ bzw. Pädophile, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/allgemein/reb-graumann-die-gas-geben-plakate-der-npd-und-der-deutsche-steuerzahler-alljudas-alte-leier-30-08-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User für den NPD-KV Unna (mutmaßlich ein Herr Voss mit mir unbekannten Wohnsitz) und hinsichtlich des Eintrages Nr. 21 bzgl. einer vorgeblichen Unterstützung der NPD durch den Vatikan, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/08/30/allgemein/abt-frommer-wahlkampf-aus-dem-evangelium-markus-droge-30-08-11/#comments

Bei Herrn Voss bliebe zu mutmaßen, dass er Auskünfte zu den Klarnamen einiger benannter User machen kann, da er unter dem offiziellen Internetauftritt der NPD Unna ständig um persönliche Kontakte – überwiegend zu Minderjährigen - bemüht ist, siehe dortiges Gästebuch; das Gleiche gilt wohl grundsätzlich für jenen Herrn Möller und/oder seinen, so die Justiz, Lebenspartner und Mitbetreiber der Seite „Altermedia Deutschland“, einen Herrn Robert Rupprecht. Nach Aussage der sog. „Schriftleitung“ (also jenem Herrn Möller und/oder Herrn Rupprecht), würden keine Aktivitäten des Herrn Rupprecht in 2011 mehr erfolgen, da er sich aus „persönlichen bzw. familiären Gründen“ zurückgezogen hätte; diese Aussage ist falsch, da der Polizei sowie mir URL unter „Altermedia Deutschland“ vorliegen, in denen sich Herr Rupprecht (unter seinem Namen) zu meiner Person äußert.

 

Des Weiteren bitte ich energisch um eine staatsanwaltliche Prüfung des folgenden Aufrufes des Users mit dem Nickname „Baldurs Knappe“, Zitat:

„(…) Statt “rohe Gewalt” möchte ich aber lieber zehntausende friedfertig demonstrierende, gerechtigkeitshungrige Bürger sehen, welche die Zentralen der Macht, auch die TV Zentralen umstellen und besetzen, um Sendepause herbeizuführen und die verantwortlichen Verräter am Deutschen Volk zu verhaften und zu inhaftieren, um sie nach der kommenden Verfassungsgebung des Deutschen Reiches über ein Volksgericht entsprechend zu bestrafen.“ (Zitat Ende), siehe Eintrag Nr.6 unter der URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/08/31/allgemein/die-deutschland-abschaffer-31-08-11/#comments

Derartige Aufrufe sind u.A. dem GenStA von Mecklenburg Vorpommern (nach Hinweis auf das offensichtliche NS-„Mitteilungsorgan“ jenes Herrn Möller, also „Altermedia“) bekannt, ebenso deren Einbindungen in einen nachweislich aktionsorientierten nationalsozialistischen Gesamtkontext eines Klientel, das ebenso nachweislich einer sog. „Reichsbewegung“ sowie dem sog. „Deutschen Kolleg“ angehört bzw. nahe steht. - Ich bitte also auch daher wiederholt! zu prüfen (trotz bereits erfolgter Strafanzeigen gegen Herrn Trost und weitere Staatsanwälte) in wie weit deren Unterlassungen gegenüber derartigen Aufrufen unter „Altermedia Deutschland“ (im Kontext der u.A. dem GenStA bekannten Tötungsaufrufe durch Neonazis) als Vorbereitung bzw. Unterstützung eines hochverräterischen Unternehmens seitens deutscher Staatsanwälte und/oder Richter zu bezeichnen wären!

 

Die Strafanzeige leite ich erneut u.A. an das BMJ, das BMI sowie an Stellen und Behörden meiner Wahl unter dem wiederholten Hinweis weiter, dass sämtliche ersichtlichen Inhalte wissentlich durch die anhaltenden Strafvereitelungen sowie Rechtsbeugungen seitens der zuständigen Stellen (bzw. deren Beauftragte) in Deutschland ermöglicht und forciert wurden und die wissentlichen Unterstützungen von Straftaten anhalten und mutmaßlich anhalten wird bzw. werden. – Den zuständigen Stellen ist, und dies nach eigenen Angaben, der Ort der letztendlichen Einspeisung zur Verbreitung der Inhalte bekannt: es handelt sich dabei wohl um den Wohnsitz jenes bereits erwähnten Herrn Möller, dessen anhaltender Telekommunikationszugriff auf das Internet zur Verübung von Straftaten bzw. zur Einspeisung der besagten Inhalte (sowie der Justiz offenbar bereits bekannter Straftaten), durch richterliche und polizeiliche Unterlassungen augenscheinlich anhaltend ermöglicht wird.

 

Überdies bleibt weiterhin zu attestieren, dass die zuständigen Stellen es jenen Netzwerken - wohl unter der „Moderation“ des Herrn Möller - wissentlich ermöglichen, u.A. via Internet gegen zwischenstaatliche Abkommen zu verstoßen und aus Deutschland heraus terroristische Vereinigungen zu unterstützen, um deren Angriffe gegen NATO-Einrichtungen (und/oder NATO-Truppen) oder Vertragsstaaten (insbesondere Israel) aus Deutschland heraus propagandistisch untermauern und rechtfertigen zu lassen, dies insbesondere durch nationalsozialistische Propaganda und gegenüber bzw. für den Iranischen Nachrichtendienst.

 

Weiterhin bliebe für mich innerhalb der Strafanzeige festzuhalten, dass auch seitens der Behörden dem anfänglichen Hinweis seitens des OStA Lückemann (Staatsschutzkammer Rostock/StA Rostock) zu einer eventuellen Einbindung ehemaliger Mitarbeiter des DDR-Ministerium für Staatssicherheit (MfS) in die NS-Gruppierung „HateCrew-Stralsund“ (um jenen NS-Aktivisten und „Altermedia“-Moderator Axel Möller und seinen Lebenspartner Herrn Rupprecht) wohl nicht mehr nachgegangen wird.

 

Da mit weiteren Straftaten zu rechnen ist, erfolgen von mir innerhalb der nächsten Tage und Wochen weiterhin Strafanzeigen unter dem dann erneuten Hinweis, dass die Strafvereitelungen und Rechtsbeugungen diesbezüglich seitens der zuständigen Stellen (bzw. ihrer zuständigen und informierten Mitarbeiter, bis hin zu den jeweiligen Dienstaufsichtsbehörden) anhalten, um es Herrn Möller andauernd zu ermöglichen, weitere Straftaten zu begehen und begehen zu lassen. Ich kann mich abschließend nicht des „Kommentars“ enthalten, dass wohl jener Herr Möller und sein „Busenfreund“ Herr Rupprecht seitens der deutschen Justiz zu den einzigen Bundesbürgern werden können, die sich da wohl mit einer Brieftaube in das Internet einloggen…

Berlin, den 2. September 2011

Axel Mylius

a.mylius@gmx.net

__________________

 

The crimes continue, and new criminal charges will be refunded:

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:16:33 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@zentralratdjuden.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:14:06 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: mail@bundestag.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:12:26 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bfvinfo@verfassungsschutz.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:07:17 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bureau.bruxelles@coe.int

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:04:06 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bverfg@bundesverfassungsgericht.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:02:16 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmj.bund.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 07:01:10 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmi.bund.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sat, 10 Sep 2011 06:59:38 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@bka.de

Betreff: Weitere Strafanzeigen bzgl. der anhaltenden Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen durch "Altermedia Deutschland", die Herren Möller/Rupprecht und deren NS-Klientel.

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net

 

Strafanzeige

 

Hinsichtlich weiterer Einträge in das durch jenen Herrn Axel Möller (Wohnsitz Stralsund) moderierte Internet-Forum der NS-Website „Altermedia Deutschland“, erstatte ich neue Strafanzeigen gegen Unbekannt bzw. gegen die User mit folgendem Nickname und bzgl. deren Kommentare zu den von Herrn Möller vorgegebenen Themen. Hinsichtlich der aufgezeigten Einträge erstatte ich Strafanzeige wegen  übler Nachrede (§186 StGB) bzw. üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens (§188 StGB) – In weiteren Fällen kommen, meiner Überzeugung nach, Straftatsbestände i.S.d. §§ 103 (Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten), 130 StGB (Volksverhetzung) sowie 86 StGB (Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen) hinzu: diese Einträge werden von mir – durch einen Hinweis auf die §§ 103, 130, 86 StGB - extra gekennzeichnet.

 

Zur Verifizierung der Identitäten anhand einer Rückverfolgung der IP (Internet Protokoll Adressen) möchte ich auch innerhalb dieser Strafanzeige (wie bereits mit meiner Strafanzeige vom 02. 09. 2011) anmerken, dass nach Aussage der Justiz in MV es anhand der Telekommunikationsüberwachung erwiesen ist bzw. sei, dass die eingehenden Einträge durch jenen Herrn Möller verwaltet und wohl über dessen Rechner weiterverbreitet werden. Meine Strafanzeige erfolgt weiterhin unabhängig von einem offenbar anstehenden Verfahren gegen jenen Herrn Möller (als offensichtlichen Verbreiter weiterer  bzw. durch die Justiz bereits  attestierter Volksverhetzungen, Beleidigungen, Verleumdungen etc. sowie als Moderator einer sog. „Schriftleitung“) und richtet sich erneut ausschließlich gegen folgende Personen:

 

Den User unter dem Nickname  „MeinSenfdazu“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 6 bzgl. des WDR als „kommunistisches Hetzorgan“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/09/allgemein/au-backe-neonazis-sehen-nicht-unbedingt-mehr-so-aus-wie-der-wdr-sie-sich-vorstellt-09-09-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „Anders“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 6 zu einer geforderten Vergasung von „Gesindel, Verbrechern, Asylanten, Homos, Negern, Türken, genetische Missgeburten, Asozialen etc.“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/09/allgemein/abt-oj-wej-menschenfreund-gensing-und-das-berliner-gas-geben-urteil-08-09-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

Erneut den User unter dem Nickname „griesgram“ und hinsichtlich dessen Eintrages Nr. 10 bzgl. der Bundesrepublik als „Mißgeburt der Besatzer“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/09/allgemein/civitas-institut-uber-die-folgen-des-karlsruher-euro-rettungsschirm-urteils-vom-7-september-08-09-11/#comments , sowie hinsichtlich seines Eintrages Nr. 5 hinsichtlich aus dem Kontext gerissener Zitate von Theodor Herzl, deren Aufbereitungen einen – vorgeblich durch die Juden selbst – initiierten Antisemitismus suggerieren. Der Eintrag des Users ist symptomatisch für die volksverhetzende Moderation seitens jenes Herrn Möller. Auch dieser Eintrag wurde wohl gezielt in den Kontext vorhergehender Einträge eingebaut, um letztendlich antisemitische Schuldzuweisungen zu verbreiten bzw. zu ermöglichen. Es bliebe für mich auch in diesem Fall stark zu mutmaßen, dass derartige Einträge „in einem Stück“ durch den benannten User sowie seine beiden Vorgänger, die User „Prinz Eugen“ sowie „Betrachtungen“, verfasst und durch Herrn Möller in ihrer Anordnung konzipiert und eingebettet wurden.   

 

Den User unter dem Nickname „Erntehelfer“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 5 bzgl. der „Notierung der Namen aller Demokraten“ zur späteren „Aburteilung“. Der User firmiert unter der URL eines Youtube-Videos http://www.youtube.com/watch?v=M-gtEybttrg&feature=channel_video_title , siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/08/allgemein/wer-die-wahl-hat-demokratischer-inselkoller-08-09-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „Hauke Haien“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 14 bzgl. der Bundeskanzlerin und  „ihrem juedischen Fuehrungsoffizier“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/08/allgemein/hans-puschel-europas-weg-aus-der-krise-08-09-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „Betrachtungen“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 5 bzgl. der Verherrlichung der Waffen-SS, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/dvu-npd/npd-rheinland-pfalz-ruft-fur-den-17-september-zur-demonstration-in-trier-auf-07-09-11/#comments (unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB)

 

Den User unter dem Nickname „Lamsdorf“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 10 bzgl. des BVerfG und den „Volksverrätern“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/allgemein/bundesverfassungsgericht-erklart-deutschlands-ausverkauf-fur-rechtens-07-09-11/#comments ,sowie den User unter dem Nickname „Der Wahrheit verpflichtet“ und hinsichtlich gleichartiger Aussagen unter dem Eintrag Nr. 11 unter der gleichen URL, sowie Aussagen unter dem Eintrag Nr. 17 bzgl. einer vorgeblichen „Juden-Maffia“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/allgemein/zeit-fragen-zum-lug-und-trug-im-euro-poker-07-09-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „Peter W.“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 25 unter Bezug auf http://www.bundesverfassungsgericht.de/richter/difabio.html  als „Italo-Kanacken“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/allgemein/bundesverfassungsgericht-erklart-deutschlands-ausverkauf-fur-rechtens-07-09-11/#comments

 

Erneut den User unter dem Nickname „FHO“ (siehe auch Strafanzeige vom 02.09.2011) und hinsichtlich des Eintrages Nr. 7 bzgl. des Todes der Richterin Heisig, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/allgemein/zeit-fragen-zum-lug-und-trug-im-euro-poker-07-09-11/#comments

 

Erneut den User unter dem Nickname „Baldurs Knappe“ (siehe ebenfalls vorhergehende Strafanzeige nebst Anfrage) und hinsichtlich des Eintrages Nr. 8 mit weiteren Aussagen zur Bundeskanzlerin und damit einhergehenden Aufrufen gegenüber der Bevölkerung unter der Verbreitung durch jenen Herrn Möller („Altermedia Deutschland“), siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/allgemein/zeit-fragen-zum-lug-und-trug-im-euro-poker-07-09-11/#comments , sowie dem Eintrag Nr. 408, unter Bezug auf meine Person und der damit einhergehenden Falschaussage und Verleumdung bzgl. meiner vorhergehenden Strafanzeige, die von dem User „Baldurs Knappe“ nicht nur falsch zitiert sondern zur weiteren Volksver-, und Aufhetzung im Sinne der Zielstellungen jenes Users und der sog. „Reichsbewegung“ um das „Deutsche Kolleg“ usw. instrumentalisiert wird, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/09/dissidenten/altermedia-prozes-ab-4-oktober-in-rostock-28-08-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname  „der den Affen erfand“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 5 bzgl. eines durch den User entworfenen Szenario, an dessen Ende die volksverhetzende Aussage bzw. eine suggerierte Tatsachenbehauptung steht, dass es zu einer - vom sog. „Weltjudentum“ - gewollten „Vernegerung“ und Versklavung der „weissen Rasse“ käme. Anhand der Frauenfeindlichkeit und des allgemeinen Duktus bleibt es für mich zu mutmaßen, dass es sich um einen „Eintrag“ des Herrn Möller und/oder des Herrn Rupprecht handeln kann, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/07/allgemein/kopp-nachrichten-vom-7-september-07-09-11/#comments

 

Den User unter dem Nickname „Jäger“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 416 und bzgl. der wirren verleumderischen Aussagen zu meiner Person als vorgeblichen Partner des Users „Baldurs Knappe“, unter haarsträubenden konstruierten Falschaussagen in typischer „Altermedia“-Manier und hinsichtlich aufgestellter Behauptungen, Indoktrinationen und Suggerierungen bzgl. meiner vorgeblichen Einbindung in Nachrichtendienste, Sicherheitsbehörden usw., siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/09/09/dissidenten/altermedia-prozes-ab-4-oktober-in-rostock-28-08-11/#comments .  Ich kann diesbezüglich meiner vorhergehenden Strafanzeige nicht entnehmen, dass mir Klarnamen bekannt seien würden, ansonsten hätte ich diese wohl benannt und nicht auf Nicknames verweisen müssen. - Insbesondere angesichts des Eintrages jenes User „Jäger“ verweise ich NOCH EINMAL auf die Aussage des Herrn OStA Lückemann hinsichtlich einer Einbindung des MfS in jene „HateCrew Stralsund“ um Herrn Möller und Herrn Rupprecht. Gleichfalls verweise ich auf meine Anfragen beim Beauftragten für die Unterlagen der Staatssicherheit und hinsichtlich einer möglichen Einbindung ehemaliger Mitarbeiter bei „Altermedia“ für eine gezielte, nachrichtendienstliche Desinformation durch neonazistische ehemalige Mitarbeiter des MfS.      

 

Hinsichtlich sämtlicher Einträge unter der URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/09/08/allgemein/zur-strafe-liest-du-anne-frank-08-09-11/#comments , erstatte ich über deutsche Behörden KEINE Strafanzeigen mehr, sondern leite diese „Altermedia“-URL an internationale Stellen unter meinem willentlichen Hinweis weiter, dass derartige Volksverhetzungen, Beleidigungen, Verleumdungen und antisemitische SS/NS-Hetze wissentlich durch das LKA MV, das BKA, das LfV MV, das BfV sowie die bereits im Vorfeld informierte Justiz in MV durch Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen sowie Verfahrensverschleppungen erst unterstützt und wissentlich sowie willentlich ermöglicht und gefördert werden konnten und augenscheinlich werden! - Nach ca. 15 Jahren Kenntnis über das Möllersche Forum mit weiteren Straftaten dieser „Art“ im Vorfeld nicht rechnen bzw. davon nicht ausgehen zu wollen, kann ich auch in diesem Fall nur als irrational abtun, speziell angesichts der Tatsache, dass selbst dem BVerfG jener Herr Möller und (mutmaßlich) dessen Website – im Zusammenhang mit dem Scheitern eines NPD-Verbotsverfahren unter Zutun des Herrn Möller – bekannt ist bzw. bekannt sein müsste.

 

Darüber hinaus beschwere ich mich erneut, dass unter Kenntnis der Polizei sowie der Justiz weiterhin steckbriefhafte Angaben zu Personen und deren Anschriften gemacht werden können, obwohl den zuständigen Stellen seit Jahren bekannt ist, dass jener Herr Möller über seine Website Anschriften von ihm unliebsamen Personen an sein gewaltbereites Klientel weiterreicht, worauf hin Personen durch die Polizei gewarnt werden müssen. Ich kann mich inzwischen nicht mehr des Eindruckes erwehren, dass jene Drohungen und Öffentlichmachungen durch Teile der Polizei erwünscht sind bzw. werden, da offenbar anhaltend zugeschaut wird.

 

Dazu u.A. ein User unter dem Nickname „xxx“:

 

xxx sagt:

9. September 2011 um 17:49

Bei “David” handelt es sich um xxx aus xxx. Er wohnt bei seiner Mutter, xxx (der blondierte Hungerhaken mit der Lederhaut), in der xxxtraße  in xxx.

Es handelt sich hierbei nicht um den ersten Internetauftritt der Familie xxx. Vor gut einem Jahr, verkauften sie ihre Geschichte bereits der ARD. Näheres hierzu ist auf der Netzseite der KAL zu finden: xxx (Eintrag Ende), siehe http://altermedia-deutschland.info/2011/09/09/allgemein/au-backe-neonazis-sehen-nicht-unbedingt-mehr-so-aus-wie-der-wdr-sie-sich-vorstellt-09-09-11/#comments  - Es ist wohl auszuschliessen, dass es sich bei dem User „xxx“ um jenen xxx handelt, der denunziert wird und sich wohl damit quasi selber „in die Pfanne hauen“ würde.

 

Die Strafanzeige wurde von mir über die Internetwache des LKA MV erstattet und von dort wahrscheinlich erneut für eine weitere Bearbeitung nach Anklam gesandt. Sofern für die zuständigen Stellen nicht erforderlich, benötige ich keinen gesonderten neuen Hinweis auf Bearbeitung, sondern lediglich eine Bestätigung zum Eingang der Strafanzeige. Da die Volksverhetzungen, Verleumdungen und NS-Aufhetzungen unter „Altermedia Deutschland“ und mutmaßlich durch die Stammschreiberschaft des Herrn Möller in Stralsund fortgesetzt werden können, erfolgen meinerseits weitere Strafanzeigen. Zum Editor der Online-Wache des LKA MV muß ich anmerken, dass offenbar keine genaue Zeichensetzung möglich ist, um Zitate durch Anführungszeichen kenntlich zu machen.

Auch diese Anzeige leite ich an das BKA, das BMJ, das BMI sowie an Stellen meiner Wahl weiter.

10. September 2011

Axel Mylius

_________________________________  

 

21st September 2011

 

The crimes continue in the knowledge of the designated authorities. - For these reasons, a further complaint was made at the service of supervisors, in this case to the Federal Ministry of Justice and the Interior Ministry: under the new reference to the obstruction of justice by the authorities in Mecklenburg Vorpommern. - Also this time the authorities became the hourly sedition etc. displayed:

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:25:27 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bverfg@bundesverfassungsgericht.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:23:38 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bureau.bruxelles@coe.int

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:21:45 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@bka.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:21:05 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bfvinfo@verfassungsschutz.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:16:01 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bundespraesidialamt@bpra.bund.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:14:42 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: internetpost@bpa.bund.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:10:18 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: pressestelle@fdp-bundestag.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:08:35 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: fraktion@linksfraktion.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:07:18 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@gruene-bundestag.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:03:54 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: frakmail@spdfraktion.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 03:01:04 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: fraktion@cducsu.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 02:57:55 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: mail@bundestag.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die Unterstützungen der NS-"Reichsbewegung" durch das BMJ und das BMI halten an.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 02:52:08 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmi.bund.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Beschwerde.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Mon, 19 Sep 2011 02:51:01 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmj.bund.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Beschwerde.

 

An das

Bundesministerium der Justiz (BMJ)

An das

Bundesministerium des Innern (BMI)

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net                     Berlin, den 16. September 2011

 

Betreff:   Herrn Axel Möller, Herrn Robert Rupprecht (Stralsund/MV)

Betreff:  „Reichsbewegung“ (http://altermedia-deutschland.info/ )

 

Bezug, u.A. und in Auszügen:

 

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/16/parole-spas/abt-tiere-mit-naturlichem-instinkt-planet-der-affen-auf-westafrikanisch-16-09-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/18/dissidenten/altermedia-prozes-ab-4-oktober-in-rostock-28-08-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/18/allgemein/wahlkrampf-auf-rugen-schnappgeschossenes-von-der-insel-18-09-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/17/allgemein/das-letzte-aufgebot-der-fdp-17-09-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/17/allgemein/wer-hatte-das-gedacht-spiegel-online-entdeckt-die-funfte-kolonne-ankaras-17-09-11/#comments

 http://altermedia-deutschland.info/2011/09/16/kalenderblatt/altermedia-kalenderblatt-20-jahre-deutsche-zivilcourage-in-hoyerswerda-mdr-scheitert-mit-quotenneger-jubilaumsauftritt-16-09-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/14/allgemein/betagte-fromme-querelen-14-09-11/#comments  etc.

 

ERNEUTE BESCHWERDE

 

Werte Damen und Herren,

 

Ich möchte Ihre Ministerien ERNEUT auffordern, bzgl. der anhaltenden Rechtsbeugungen und Strafvereitelungen im Amt seitens Ihrer Mitarbeiter in Anklam und Rostock, ihren Aufgaben als Dienstaufsichtsbehörden nachzukommen!

 

Die Zuarbeitungen (in Form wissentlicher Unterlassungen) Ihrer informierten Mitarbeiter für die Herrn Möller, Rupprecht und deren NS-Anhang der sog. „Reichsbewegung“, sind inzwischen von einer unverschämten kriminellen Energie! – Ihre beiden Behörden sind seit Monaten darüber in Kenntnis, dass sich das LKA MV sowie sämtliche für „Altermedia Deutschland“ zuständigen Gerichte in Mecklenburg Vorpommern weigern, die stündlichen Einspeisungen der Herren Möller/Rupprecht zu unterbinden. Darüber hinaus wird diesen WISSENTLICH die Möglichkeit gegeben, einen offenbar anstehenden Prozess für stündliche NS-Aufhetzungen im Rahmen der Zielsetzungen des Herrn Horst Mahler sowie jener sog. „Reichsbewegung“ zu instrumentalisieren.

 

Ich kann Ihre schweigende Borniertheit und das offensichtliche „Aussitzenwollen“ zu Gunsten der stündlichen Straftaten (unter Ihrer anhaltenden Rückendeckung für Ihre Straftatsbegünstigenden Staatsanwälte und Polizeibeamte in MV) „nur“ noch als bezeichnend für den offensichtlichen „Zustand“ Ihrer Ministerien deklarieren. – Wenn Sie in „Altermedia Deutschland“ Ihr bevorzugtes inoffizielles „Mitteilungsorgan“ sehen, dann sagen Sie es gefälligst den durch „Altermedia Deutschland“ Angegriffenen und Verunglimpften, anstatt den Eindruck erwecken zu wollen, als würden Sie sich an deutsche Gesetze und an Ihre Aufgaben als Dienstaufsichtsbehörden halten..!

 

Der Öffentlichkeit erklären zu wollen, dass es für Ihre Staatsanwälte und Kriminalbeamte in MV nicht möglich sei, via richterlichen Bescheid Herrn Möller, Herrn Rupprecht und deren Klientel nach über 10 Jahren an ihren stündlichen Straftaten zu hindern, wäre angesichts Ihres Kenntnisstandes über die Aussagen Ihrer mit dem Fall „Altermedia Deutschland“ betrauten Mitarbeiter in MV, nur als abstrus und abermals als unverschämt zu bezeichnen!

 

Mylius

_________________________

 

Meanwhile, the violent neo-Nazi scene in northern Germany mobilized for activities to allegedly disrupting the trial in Rostock:

 

http://info-rostock.org/altermedia-prozes-ab-4-oktober-in-rostock/

http://www.mupinfo.de/?p=7621

 

On 21 November 2011 prohibits the German interior minister the “Charity for national political prisoners and their relatives” ("Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige e.V." (HNG)

 

http://www.tagesschau.de/inland/hng104.html

http://www.morgenpost.de/politik/inland/article1771448/Innenminister-Friedrich-verbietet-Neonazi-Verein.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-09/friedrich-hng-verbot

 

… It carried out dawn raids on neo-Nazi activists. - Mr. Moeller and Mr. Rupprecht in Stralsund can also continue to agitate for the banned organization:

 

http://altermedia-deutschland.info/2011/09/21/dissidenten/bundesinnenministerium-verbietet-hng-21-09-11/

 

Among hourly Nazi propaganda calls Mr. Moeller and “Altermedia Germany” continued, under the knowledge of the police, the judiciary and the constitutional protection, for a violent national-socialism overthrow. - For these goals, “Altermedia Germany” can stir up violent ns-groups every day!

_______________________

 

Berlin, 27 September 2011.

Meanwhile, the prosecutors involved mutually certify that they have no evidence of other crimes would have been present. After charges for perversion of justice and obstruction of justice in office have now been completed by the judiciary in all investigations of Rostock. - No of involved prosecutor would have to stop the publication by "Altermedia Germany"; it is my pointing out yet indicates that the Rostock prosecutor was still always informed about the contents by Mr. Moeller, Mr. Rupprecht and “Altermedia Germany”. On 26 September 2011 I received the following letter, which denies all the lawbreaking and criminal frustrations in office:

 

(…)

 

Staatsanwaltschaft Rostock

 

Unser Zeichen: 412 Js 6548/11

19.09. 2011

 

Herrn

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25

10315 Berlin (10319 Berlin, nachträgliche Anm. meinerseits)

 

Ermittlungsverfahren gegen Staatsanwalt (GL) Helmut Bungert wegen Rechtsbeugung

 

Ihre als Strafanzeige zu wertenden Schreiben vom 27.01.2011 und vom 02.02.2011

 

Sehr geehrter Herr Mylius,

 

soweit Sie mit Ihren vorbezeichneten Schreiben u.a. Staatsanwalt (GL) Bungert vorwerfen, durch fortdauernde Untätigkeit strafrechtlich relevante Veröffentlichungen auf dem internetportal „altermedia.info“ zu billigen, bezieht sich dieser Vorwurf offensichtlich auf die von Staatsanwalt (GL) Bungert verfügte Einstellung des gesonderten Ermittlungsverfahrens 451 Js 18369/10 StA Rostock gegen Oberstaatsanwalt Lückemann.

 

Die von mir vorgenommene Auswertung der Akten des durch Staatsanwalt (GL) Bungert bearbeiteten Ursprungsverfahrens 451 Js 18369/10 StA Rostock hat indes keine zureichenden tatsächlichen Anhaltspunkte (§ 152 Abs. 2 StPO) für eine Rechtsbeugung oder Strafvereitelung im Amt seitens des Dezernenten ergeben. Vielmehr hat Staatsanwalt (GL) Bungert das ebenfalls unter dem Gesichtspunkt der Rechtsbeugung geführte Ermittlungsverfahren gegen Oberstaatsanwalt Lückemann zu Recht gemäß § 170 Abs. 2 StPO eingestellt. Zur Vermeidung von Wiederholungen nehme ich auf den Bescheid des Generalstaatsanwalts vom 21.07.2011 – 2Zs 887/10 – Bezug, der Ihnen in der Sache 451 Js 18369/10 StA Rostock auf Ihre gegen die Verfahrenseinstellung gerichtete Beschwerde vom 21. 11. 2010 erteilt worden ist. Im Übrigen oblag Staatsanwalt (GL) Bungert die Prüfung von strafrechtlich relevanten Veröffentlichungen auf dem Internetportal „altermedia.info“ nur insoweit, als diese Gegenstand des Verfahrens gegen Oberstaatsanwalt Lückemann waren. Weitergehende Veröffentlichungen sind ihm schon aufgrund seines durch den hiesigen Geschäftsverteilungsplan geregelten Dezernatszuschnitts nicht zur Kenntnis gelangt.

 

Ich habe das Verfahren gegen Staatsanwalt (GL) Bungert deshalb ebenfalls gemäß § 170 Abs. 2 StPO eingestellt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Gärtner

Oberstaatsanwalt

 

Beglaubigt

Marquardt

Justizangestellte (…)

 

My reply to the letter:

 

 -------- Original-Nachricht --------

Datum: Tue, 27 Sep 2011 07:30:52 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: verwaltung@sta-rostock.mv-justiz.de

Betreff: Kenntnisnahme Ihres Schreiben vom 19.09. 2011 bzgl. meiner Strafanzeige gegen Herrn StA Helmut Bungert (GL).

An die

Staatsanwaltschaft Rostock

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net            Berlin, den 27.09. 2011

Betreff:

Az.: 412 Js 6548/11

Kenntnisnahme Ihres Schreiben vom 19.09. 2011 bzgl. meiner Strafanzeige gegen Herrn StA Helmut Bungert (GL).

Werter Herr Gärtner,

Bezug nehmend auf Ihr Schreiben und sofern ich Sie richtig verstanden habe, lagen weder Herrn StA Bungert, geschweige dem Herrn OStA Lückemann oder dem Herrn GenStA Trost und dessen Beauftragten, Herrn OStA Juterzenka, Hinweise bzgl. der Aussagen unter „Altermedia Deutschland“ vor, die – über die Anklagepunkte innerhalb des anstehenden Prozess gegen Herrn Möller und/oder Herrn Rupprecht hinaus – Straftatsbestände beinhaltet hätten, die durch einen richterlichen Bescheid seitens der benannten Staatsanwälte im Vorfeld hätten ausgeschlossen werden können.

Es bestanden also keine Gründe für Einen der benannten Juristen, einschließlich Ihrer Person als OStA, den der Polizei bekannten Einspeiser der Inhalte unter „Altermedia Deutschland“ (Herrn Axel Möller nach Aussage des Herrn Lückemann) an weiteren Einspeisungen zu hindern, geschweige von Amtes wegen und nach Kenntnisnahme der Ihnen übermittelten Inhalte bzgl. der „Reichsbewegung“, der anhaltenden Aufrufe, Verunglimpfungen, NS-Mobilisierungen und antisemitischen sowie rassistischen Volksverhetzungen, das Erforderliche für deren Unterbindung und Ahndung zu veranlassen. Die Herrn Lückemann, Herrn Bungert, Herrn Trost sowie über Monate Ihrer Staatsanwaltschaft mitgeteilten Inhalte (unter massiver Aufzeigung diverser URL), erfüllten - sofern ich Ihren Ausführungen folgen kann - keine Straftatsbestände, nach deren Kenntnisnahme seitens Ihrer Staatsanwaltschaft bzw. seitens der beauftragten Mitarbeiter es durch wissentliche Unterlassungen zu Strafvereitelungen im Amt, Rechtsbeugungen oder Begünstigungen hätte kommen können.

Sie schließen es als sachbearbeitender OStA – so, wie bereits mit Schreiben seitens Herrn OStA Dr. Juterzenka und bzgl. des Herrn Lückemann - aus, dass auch Herrn Bungert hinsichtlich des Kenntnisstandes des Herrn Lückemann (zu den Inhalten unter “Altermedia Deutschland“) Hinweise vorgelegen hätten, die darauf schließen ließen, dass sich Herr Lückemann und/oder Herr Bungert einer Strafvereitelung, Rechtsbeugung etc. schuldig gemacht hätten, und dass überdies Herr Bungert zu KEINEN Anhaltspunkten hinsichtlich der Aussagen unter „Altermedia“ gelangt sei, auf die (seiner Überzeugung nach) Herr Lückemann als OStA hätte reagieren müssen.

Im Rahmen meiner mehrfachen Beschwerden hinsichtlich der anhaltenden "Altermedia"-Propaganda unter der Kenntnis der StA Rostock – wobei ich mich erst einmal auf den Zeitraum vom 21. 11. 2010 bis zum 21.07. 2011 beziehe -, sind auch Sie, im Rahmen Ihrer Ermittlungen, nicht in Kenntnisse über Veröffentlichungen unter „Altermedia Deutschland“ gelangt, die nach den jahrelangen Aktivitäten des Herrn Möller den Schluss zuließen, dass es sich um weitere Straftatsbestände handelt bzw. handelte, die Herr Lückemann oder Herr Bungert – unter Kenntnis um den Einspeisungsort - hätten verhindern müssen bzw. im Vorfeld hätten ausschließen können (u.A. durch einen Haftbefehl oder durch einen richterlichen Bescheid bzgl. des Telekommunikationsanbieter des Herrn Möller).

 

Werter Herr Gärtner. – Wenn ich Ihren Bescheid lese, nebst meiner Kenntnisnahme der Ausführungen des Beauftragten des Herrn GenStA Trost, dann frage ich mich, WER von Ihren Mitarbeitern überhaupt in Kenntnis um die Inhalte unter „Altermedia Deutschland“ ist. Offenbar haben Herr Möller und sein Autorenkollektiv „pünktlich“ mit der Fertigstellung der Anklageschrift seitens der Staatsschutzkammer Rostock bzw. seitens des Herrn Lückemann, eine „Pause“ mit ihren Straftaten eingelegt..! – Während also im Oktober in Rostock ein Prozess beginnt, der mutmaßlich seines Gleichen suchen kann, gab` es wohl für Herrn Lückemann, oder Herrn Bungert, oder Herrn Juterzenka, oder Herrn Trost und Ihre Person, eine „Art“ zeitlich bedingten rechtsfreien Raum für Herrn Möller, der sich da augenscheinlich von der Fertigstellung der Anklageschrift bis zum Prozesstermin erstreckt.

Es verwundert mich schon sehr, wenn Herr Lückemann einerseits eine mutmaßlich respektable Anklageschrift zustande bringt (unter der Aussage gegenüber den Medien, dass über jene hinaus die Straftaten täglich anhalten), aber andererseits eine Beendigung bzw. Unterbindung der täglichen Straftaten ihm (und anderen Staatsanwälten bzw. Richtern) nicht möglich scheint. – Lediglich aus diesem Grund erfolgte meine Strafanzeige, die sich weder (wie von Ihnen auch nicht behauptet) auf eine Anklageerhebung bezog – die mir überdies unbekannt ist -, geschweige auf Mutmaßungen darüber basiert, dass es zu Verfehlungen innerhalb jener Anklageschrift gekommen sei. Ich betone noch einmal: die Strafanzeige gegen Herrn Bungert erfolgte, da dieser in Kenntnis über den Wissensstand des Herrn Lückemann war, der seinerseits Herrn Möller NICHT an der Begehung seiner weiteren Straftaten hinderte. - Wie können Sie mir da schreiben, dass Herrn Bungert keine Hinweise über zu verhindernde Straftaten vorgelegen hätten, während Herr Lückemann in der Öffentlichkeit und mir gegenüber attestiert hat, dass auch nach seiner Anklageerhebung die Straftaten seitens des Herrn Möller und ausgehend von einem dem OStA Lückemann bekannten Ort anhalten!?

Als Pragmatiker bleibt mir abschließend der Hinweis, dass für mich auch der heutige Blick in die Website der Herren Möller/Rupprecht durchaus ausreichend ist, um meine Vorwürfe – auch Ihnen gegenüber – und hinsichtlich der anhaltenden Strafvereitelungen und Rechtsbeugungen zu bekräftigen. Da ich Ihre Ausführungen inzwischen als eine endgültige „Stellungnahme“ seitens Ihrer Staatsanwaltschaft bzgl. der Unterlassungen Ihrer Mitarbeiter ansehe, können Sie mein Schreiben werten wie Sie wollen. Ich erwarte diesbezüglich und hinsichtlich der Ihnen sowie Ihrer Staatsanwaltschaft bereits vorliegenden Erkenntnisse über die täglichen Aktivitäten des Herrn Möller, keine Klärung mehr. – Für Sie lagen und liegen keine Verfehlungen bzw. Straftaten Ihrer Mitarbeiter vor … und Herr Möller hat nach Ihrer Sichtweise wohl mit Abschluss der Anklageschrift seitens Herrn Lückemann keine Straftaten mehr begangen, die Herr Lückemann oder Herr Bungert, oder Herr Trost und sein Beauftragter etc. verifizieren, unterbinden oder im Vorfeld hätten ausschließen können bzw. müssen.

Dessen ungeachtet, danke ich Ihnen für die Bearbeitung der Strafanzeige und erwarte keine Rückschreiben mehr etc.

Mit freundlichen Grüßen

A. Mylius

____________________

… Even today, keeping the crime with knowledge of the authorities informed.

____________________

 

Berlin, 7 October 2011

 

Since 4 October 2011 Mr. Moeller is on trial:

http://www.sueddeutsche.de/politik/prozess-gegen-neonazi-portal-altermedia-rechtsextreme-internet-hetzer-im-netz-der-justiz-1.1154773

http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2011/10/04/rechte-onlinehetze-vor-gericht_7288

http://www.ndr.de/regional/mecklenburg-vorpommern/rechtsextremismus127.html

http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=6520:altermedia-prozess&Itemid=410

http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article2048121/Zwei-Maenner-wegen-Volksverhetzung-vor-Gericht.html

http://www.boulevard-baden.de/ueberregionales/politik/2011/10/04/prozess-um-internet-hetze-auf-rechtsextremer-plattform-eroffnet-429756/

http://www.nordkurier.de/index.php?objekt=nk.nachrichten.m-v&id=879022

http://www.jungewelt.de/2011/10-05/046.php

...- It's about crime during the period from 2008 - 2010. Nevertheless, the continuing offenses are not finished:  Mr. Moeller leaves the court and will commit further crimes. - The judge is aware that those offenses are committed through the same Internet connection, like at the time 2008-2010..! In the meantime, German Neo-Nazis demonstrate to Mr. Moeller and describe him as a “dissident”…

 

Also this trial is being exploited by Mr. Moeller and his Nazi activists. - For these reasons, Mr. Moeller and his neo-Nazi friends were again displayed at the police:

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:55:57 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: info@bka.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:55:08 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: bfvinfo@verfassungsschutz.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:54:26 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: bundespraesidialamt@bpra.bund.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:53:25 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: internetpost@bpa.bund.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:52:39 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: pressestelle@fdp-bundestag.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:51:51 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: fraktion@linksfraktion.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:51:14 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: info@gruene-bundestag.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:50:29 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: frakmail@spdfraktion.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:49:50 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: fraktion@cducsu.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:49:06 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: mail@bundestag.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:48:13 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@bmi.bund.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Fri, 07 Oct 2011 03:46:56 +0200
Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>
An: poststelle@bmj.bund.de
Betreff: (informative Weiterleitung) - Erneute Strafanzeige beim Landeskriminalamt Mecklenburg Vorpommern gegen den Betreiber des NS-Webportal "Altermedia Deutschland" (Axel Möller) sowie gegen weitere Personen.

Axel Mylius
Schwarzmeerstr. 25/714
10319 Berlin
Tel.: xxx
a.mylius@gmx.net

 

Berlin, den 07.10. 2011

Strafanzeige gegen Herrn Axel Möller (wohnhaft: Reiferbahn 04, 18430 Stralsund) sowie gegen weitere Personen.

Hinsichtlich weiterer Einträge in das durch jenen Herrn Axel Möller moderierte Internet-Forum der NS-Website „Altermedia Deutschland“, erstatte ich Strafanzeige gegen Herrn Möller und bzgl. der durch ihn veröffentlichten Kommentare seitens seines Klientel. Darüber hinaus erstatte ich erneut Strafanzeige gegen Unbekannt bzw. gegen die User mit folgendem Nickname und bzgl. deren Kommentare zu den von Herrn Möller weiterhin vorgegebenen Themen. Hinsichtlich der aufgezeigten Einträge erstatte ich Strafanzeige wegen  übler Nachrede (§186 StGB) bzw. üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens (§188 StGB) – In weiteren Fällen kommen, meiner Überzeugung nach, Straftatsbestände i.S.d. §§ 103 (Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten), 130 StGB (Volksverhetzung) sowie 86 StGB (Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen) hinzu.

Zur Verifizierung der Identitäten anhand einer Rückverfolgung der IP (Internet Protokoll Adressen) möchte ich auch innerhalb dieser Strafanzeige (wie bereits mit meinen Strafanzeige vom 02. 09. sowie dem 10.09 2011) anmerken, dass nach Aussage der Justiz in MV es anhand der Telekommunikationsüberwachung erwiesen ist bzw. sei, dass die eingehenden Einträge durch jenen Herrn Möller verwaltet und wohl über dessen Rechner weiterverbreitet werden. Zur Verübung früherer Straftaten wurde seitens des Herrn Möller über einen DSL-Anschluss agiert, der ihm mutmaßlich auch zum jetzigen Zeitpunkt als Einspeisungsport zur Verfügung steht bzw. durch den deutschen Telekommunikationsanbieter zur Verfügung gestellt wird , siehe dazu Az.: 412 Js 11937/10/StA Rostock. Meine Strafanzeige erfolgt weiterhin unabhängig von dem benannten Aktenzeichen, dessen Inhalte sich auf Straftaten innerhalb des Zeitraumes vom 26.12.2008 – 15.07.2010 beziehen (hinsichtlich des Herrn Möller als Verbreiter weiterer  bzw. durch die Justiz bereits  attestierter Volksverhetzungen, Beleidigungen, Verleumdungen etc. sowie als Moderator einer sog. „Schriftleitung“) und richtet sich, neben jenem Herrn Möller, erneut gegen folgende Personen, wobei ich anmerken muß, dass es sich bei den von mir in Anführungszeichen gesetzten Passagen um mein Zitieren handelt:

Den User unter dem Nickname „Unperson“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 3 bzgl. „Alljudas Speichelleckern“, unter einem „Altermedia Deutschland“-typischen Lynchaufruf, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments  sowie hinsichtlich seines Eintrages Nr. 70 bzgl. seinen Drohungen gegenüber dem Richter beim LG Rostock als „BRD-Freisler“ und „robentragende Scheißhausfliege“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/allgemein/das-alte-lied-05-10-11/#comments sowie seinem Eintrag Nr. 132 bzgl. „robentragenden Systemschergen“ und „Mordhetzerabschaum“, unter weiteren volksverhetzenden Aussagen, siehe ebenfalls http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Erneut gegen den User unter dem Nickname „Thorhammer“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 17 bzgl. der Justiz als „Mafia“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Erneut gegen den User unter dem Nickname „Betrachtungen“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 49 bzgl. einer vorgeblichen „Rothschild-Mafia“, „Berufsjuden“, „Volksverrätern“ usw., siehe ebenfalls URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments , unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB

Den User unter dem Nickname  „Germaid“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 50 unter Bezug auf die Straftaten des Robert Rupprecht unter dem Verweis, dass es sich um Taten handele, die vorgeblich und wohl ausschließlich „Kanacken“ begehen, aber nicht Deutsche, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments , unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB

Den User unter dem Nickname „Schörner“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 54 bzgl. der Verherrlichung Adolf Hitlers und des Holocaust unter der Bezugnahme auf Churchill, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments  ,unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB

Den User unter dem Nickname „Wehrwolf“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 60 und bzgl. seines Drohaufrufes gegenüber „Systemschranzen“ und Richtern, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments  sowie hinsichtlich des Eintrages Nr. 1 bzgl. einer vorgeblichen Manipulierung Griechenlands durch „Alljuda“ hinsichtlich vorgeblich zu stellender Ansprüche gegenüber Deutschland, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/allgemein/was-griechen-derzeit-wirklich-brauchen-06-10-11/#comments sowie hinsichtlich seines Eintrages Nr. 2 unter dem zitieren aus nationalsozialistischen Schriften bzgl. der Jugend und im Kontext vorhergehender Einträge zu Adolf Hitler und der Hitlerjugend durch den User „Ali Mente“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/buchempfehlungen/altermedia-kulturgeschichtliches-der-historiker-max-kluver-zum-thema-adolf-hitler-schulen-06-10-11/#comments ,unter meinem Verweis auf die §§ 86, 130 StGB

Den User bzw. Sprecher für eine sog. „Kampfgruppe Bitterfeld“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 87, in dem jene sog. „Kampfgruppe“ zum weiteren konspirativen handeln (unter deutlicher Artikulierung des Feindbildes und im gewaltbereiten Gesamtkontext von „Altermedia Deutschland“) aufruft, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments sowie hinsichtlich des Eintrages Nr. 19 bzgl. deutscher Neonazis, bei  denen es sich vorgeblich um eine „zionistische Brut“ handeln würde; Bezug seitens des User bzw. Sprecher jener „Kampfgruppe Bitterfeld“ wird diesbezüglich auf den NS-Aktivisten C. Worch genommen, dem Herr Möller seit Jahren persönlich bekannt ist. Es ist wohl zu mutmaßen, dass dem Herrn Worch (Hamburg) die Autoren unter „Altermedia Deutschland“ zum größten Teil bekannt sind, da bereits Kontakte zu Möller bestanden, als dieser aktiv in eine sog. „Hatecrew Stralsund“ eingebunden war, an deren Aufmärschen auch Herr Worch teil nahm. 

Gegen Herrn Möller und bzgl. seines Kommentars zum Eintrag Nr. 110, der von ihm vorgeblich „zensiert“ wurde (wobei erneut zu mutmaßen bliebe, dass jener „zensierte“ Eintrag von ihm selbst verfasst bzw. angedeutet wurde, um selbst in einer für Herrn Möller bezeichnenden Art darauf „antworten“ zu können). In jener Antwort bezieht er sich auf „Judenschweine“ und „Mischpoke“ im Kontext zum Film „Schindlers Liste“, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Den User unter dem Nickname „Barackenkommandant“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 112 und seinen antisemitischen Diffamierungen der Claudia Roth sowie der CDU als „Homo-Sekte“ etc., siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments sowie hinsichtlich seines Eintrages Nr. 5 bzgl. Herrn Westerwelle und Herrn Rössler (FDP) als „schwulen Hinterlader“ und „schlitzäugigen Vietcong“, erneut unter der Beimengung volksverhetzender Aussagen und Indoktrinationen zum Holocaust, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/allgemein/michael-winkler-wer-braucht-denn-noch-die-fdp-05-10-11/#comments

Den User unter dem Nickname „Kamerad“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 113, der abschließend auf Adolf Hitler und „Mein Kampf“ als verherrlichende Bestätigung  für die vorhergetroffenen Aussagen des User verweist. - Es ist unter „Altermedia Deutschland“ inzwischen Usus geworden, Adolf Hitler als „IHN“ bzw. „ER“ zu bezeichnen, dies in der wirren Annahme, dass auch nach dem zitieren aus „Mein Kampf“ usw. es für die Strafverfolgungsbehörden nicht ersichtlich sei, dass Bezug auf Adolf Hitler und seine Texte genommen wurde bzw. würde, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Den User unter dem Nickname „Jurgen“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 120 bzgl. des Aufrufes – unter dem Hinweis auf Adolf Hitler, „Juden“ und „Zionisten“ und den NS-Propaganda-Film „Kolberg“ -, sich mit den durch den User „Jurgen“ vorgegebenen Themenbereichen auseinanderzusetzen. - Nach diesen Vorgaben durch den User und dessen Indoktrinationen, verweist der Eintrag zwangsläufig auf die vorgebliche Richtigkeit des Nationalsozialismus unter dem bereits erwähnten Verweis auf Hitler, „Juden“, „Zionisten“, „Kolberg“ etc., siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments sowie hinsichtlich des Eintrages Nr. 3 bzgl. der Bewerbung von A. Hitler`s „Mein Kampf“ als ein vorgeblich mit dem „Prädikat wertvoll“ versehenen Buch. Auch dieser Eintrag erfolgt als „Antwort“ auf einen User-Eintrag („Feldmaus“), der mir als fingiert erscheint und mit auffälligen Fehlern eine breite Angriffsfläche für den User „Jurgen“ etc. bietet; auch durch weitere Einträge halte ich den/die User/in für einen sog. „Strohmann“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/allgemein/eine-moralische-sauerei-schweinisches-aus-der-brandenburgischen-provinz-06-10-11/#comments , unter meinem Verweis auf den §86 StGB

Erneut gegen den User unter dem Nickname „Philipp“ (siehe vorhergehende Anzeigen) und hinsichtlich des Eintrages Nr. 125 bzgl. der Juden als „Abschaum“ und „Hetzer“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments , mit meinem Verweis auf den § 130 StGB

Den User unter dem Nickname „hebt auf, unsere Fahne“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 131 bzgl. einer vorgeblichen „geistigen Erkrankung“ durch Filme von jüdischen Regisseuren und durch die Aussagen des Historiker Guido Knopp, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments , unter meinem Hinweis auf den § 130 StGB

Den User unter dem Nickname „Dike“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 134 bzgl. „Scheinrichtern und Systemknechten“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Den User unter dem Nickname „Stahlhelm 65“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 136 bzgl. der Justiz als „Gangstersyndikat“, unter wiederholten Verweis auf die Bundeskanzlerin als „IM Erika“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Erneut gegen den User unter dem Nickname „Ali Mente“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 2 unter seiner Verherrlichung der Hitlerjugend. Speziell bei diesem User sei angemerkt, dass dieser seit Jahren unter der Kenntnis des VS, der Polizei sowie der Justiz seine Straftaten unter dem Zutun des Herrn Möller begehen kann, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/buchempfehlungen/altermedia-kulturgeschichtliches-der-historiker-max-kluver-zum-thema-adolf-hitler-schulen-06-10-11/#comments

Den User unter dem Nickname „v.Leers“ (ebenso der Polizei und der Justiz seit Jahren mit seinen Einträgen bekannt) und hinsichtlich des Eintrages Nr. 5 bzgl. des Totes des „Apple“-Gründer Steve Jobs mit der einhergehenden Diffamierung von S. Jobs als „Hurenbock“ unter dem rassistischen sowie antisemitischen Verweis auf seine Eltern, siehe URL  http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/allgemein/michael-winkler-wer-braucht-denn-noch-die-fdp-05-10-11/#comments (Jener Eintrag unter der anhaltenden Ermöglichung seitens der Polizei und der StA Rostock wird von mir, unter der Erklärung zur Situation bzgl. des NS-„Altermedia“ Netzwerk, gesondert weitergeleitet)

Den User mit dem Nickname /oder Namen Reinhold Jungblut und hinsichtlich des Eintrages Nr. 221 bzgl. einer vorgeblichen Kritik an „Altermedia Deutschland“, die ausschließlich in volksverhetzenden Aussagen bzgl. des Islamismus, eines vorgeblichen „Weltjudentum“ als ‚Menschheitsfeind‘  sowie in klassisch-völkischer NS-Propaganda unter Hinweis auf den „Völkischen Beobachter“, „Das Reich“ sowie den „Der Angriff“ mündet, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/dissidenten/erster-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-04-10-11/#comments

Den User unter dem Nickname „2. Sachse“ und hinsichtlich des Eintrages Nr. 7 unter der Lynchapostrophierung: „Dereinst werden wir viele Stricke brauchen“, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/allgemein/das-alte-lied-05-10-11/#comments

Bezüglich des Eintrages Nr. 18 eines  „Anonymous“ unter der Verlinkung zu http://www.nonkonformist.net/6048/der-nationalsozialismus-als-urbild-der-deutschen/ , erstatte ich gesondert Strafanzeige gegen den Autoren des Artikel „Der Nationalsozialismus als Urbild des Deutschen“: einen Herrn Richard-Wilhelm-von-Neutitschein. Anhand der Verbreitung des Artikel, erstatte ich ebenso Strafanzeige gegen den/die Betreiber der Website „Der Nonkonformist“. – Angesichts der ns-völkischen Aussagen und der NS-Propaganda zum Nationalsozialismus als „völkische Wesensart“ „des Deutschen“, einhergehend mit der Propaganda zu einem vorgeblichen , Hitlerdeutschland aufgedrängten, „Präventivkrieg“, haben sich weitere Erklärungen meinerseits hinsichtlich der Gründe dieser gesonderten Strafanzeige erübrigt, siehe URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/05/freie-nationale-szene/die-unsterblichen-in-karlsruhe-05-10-11/#comments

 

Ich leite auch diese Strafanzeige (gegen Herrn Möller und die benannten Personen unter den genannten Nicknames auf der Website des Herrn Möller) an Stellen meiner Wahl weiter und benötige seitens deutscher Behörden bzgl. „Altermedia Deutschland“ KEINE Hinweise mehr auf den Eingang der Anzeige etc. – Ich setze voraus, dass die Anzeige erneut zur Bearbeitung nach Anklam weitergeleitet wird. Hinsichtlich sämtlicher getroffenen Aussagen unter der URL http://altermedia-deutschland.info/2011/10/06/allgemein/netzwerk-mitte-demonstrationen-nutzliches-politisches-kampfmittel-oder-verschwendung-der-eigenen-kraft-eine-antwort-06-10-11/#comments erstatte ich bei deutschen Behörden keine Strafanzeigen mehr.

Da jene Volksver- und Aufhetzungen meiner festen Überzeugung nach weitergehen werden, verbunden mit der anhaltenden Initiierung von hochverräterischen, verfassungswidrigen NS-Manifestationen sowie NS-Aktionen in der Öffentlichkeit und zum Versuch der Errichtung eines Vierten Reiches unter der nationalsozialistischen Manipulation, Indoktrination und Rekrutierung von Jugendlichen hinsichtlich eines Beitritt der aktionsorientierten NS-Kampagne „Werde unsterblich“ („Spreelichter“ und Bundesweit aktiv), erfolgen von mir weitere Strafanzeigen sowie der erneute willentliche und wissentliche Hinweis an europäische Stellen, dass in Mecklenburg Vorpommern die zuständigen Behörden inzwischen als Handlungsunfähig sowie als Handlungsunwillig zu bezeichnen sind und diesbezüglich durch die informierten Bundes-, und Dienstaufsichtsbehörden in Berlin gedeckt werden.

Auch für diese Strafanzeige bleibt es mir abschließend festzustellen, dass die verbreiteten Inhalte durch Herrn Möller und deren Veröffentlichungen ausschließlich darauf zurückzuführen sind, dass alle zuständigen und informierten Stellen Herrn Möller wissentlich seinen Zugriff auf das Internet, durch einen deutschen Anbieter, anhaltend ermöglichen und sich dieser Zustand mehr als mutmaßlich fortsetzen wird.

Berlin, den 07.10. 2011

Axel Mylius

a.mylius@gmx.net

_____________________________

 

23rd October 2011

The criminal network of Mr. Möller is still protected by the judiciary. The Higher Regional Court of Rostock, the BKA, the judge Mr. Goebel (LG Rostock), the Attorney General of Mecklenburg Vorpommern, Mr. Trost, and the Chamber of State Protection (Rostock) continue to support the crimes of Mr. Möller. It must be emphasized that all competent authorities are the daily crimes and the whereabouts of Mr. Möller announced! - The authorities also refuse to make the criminal clientele by Mr. Möller to locate and prosecute. Under the knowledge of the police and the judiciary Mr. Möller distributed his daily propaganda. - For this he uses the entries in his website. These entries are made for years by the same people.

As already stated Mr. Möller is on trial: it is about the clarification of crimes until the year 2010. The court is aware that the crimes continue daily and these crimes are not terminated! The said judges and prosecutors are refusing to inform the police to make an end to the crimes. Also it must be stressed again that Mr. Möller and Mr. Rupprecht stand alone in court; the police and the judiciary apparently refuse to make those persons identified, which can operate daily their propaganda in “Altermedia Deutschland”. - The question for the police and the judiciary should be: WHO are these guys?

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/23/allgemein/von-einfacher-burgerverleumdung-und-christlicher-moral-im-gewande-politischer-geschichtsschreibung-23-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/22/allgemein/ungarische-folklore-in-auschwitz-22-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/17/allgemein/polskaweb-uber-die-hintergrunde-der-gegenwartigen-banken-randale-17-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/22/allgemein/wenn-in-sudwest-der-wind-aus-harare-weht-22-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/21/allgemein/mupinfo-wer-stoppt-die-polnischen-grabschander-21-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/freie-nationale-szene/axel-reitz-volksgemeinschaft-statt-klassenkampf-%e2%80%93-eine-erwiderung-auf-jurgen-schwab-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/parole-spas/krefelder-forum-freies-deutschland-der-oberrabbiner-in-rom-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/parole-spas/kopp-nachrichten-vom-20-oktober-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/allgemein/nurnberger-budenzauber-um-angeblich-fur-januar-geplante-holocaust-leugner-konferenz-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/18/allgemein/berliner-reichstagsbrand-jetzt-auch-in-flaschen-geht-doch-nichts-uber-einen-guten-braunen-18-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/22/allgemein/westliche-heuchelei-nach-gaddafis-tod-22-10-11/#comments

In order to explain once more what it is: the neo-Nazi party NPD and its youth organization (JN), plans a new National Socialist revolution in East Germany. - The party recruited with the knowledge of the German Constitutional Protection (BfV) the local youth in the eastern german federal states, especially in Saxony, Saxony Anhalt, Thuringia and Mecklenburg Vorpommern; the youth will fight for a “liberated Germany” in self-sufficient groups. The political influence and propaganda coming from the Internet:  especially by “Altermedia Germany” and the Swedish National Socialist online-platform “Metapedia”.-  Besides the classic Nazi propaganda for a "racial community" (“Volksgemeinschaft”), will be constantly related to the Third Reich, the NSDAP and glorified their target position and called for violent overthrow! The German authors of “Altermedia Germany” and “Metapedia” are networked. The judiciary in Rostock, the Justice Ministry and the Ministry of the Interior is aware that Mr. Möller and his clients every day calling for the violent overthrow, relying on the racist goals of the NSDAP, the "Third Reich", the SS, etc. - The obstruction of justice by public authorities can only be described as high treason!

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:54:58 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bundespraesidialamt@bpra.bund.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:53:55 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bfvinfo@verfassungsschutz.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:50:41 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: mail@bundestag.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:49:21 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmi.bund.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:45:45 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@bka.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:43:10 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmj.bund.de

Betreff: Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:41:11 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: pressesprecher@lg-rostock.mv-justiz.de

Betreff: Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 23 Oct 2011 10:38:26 +0200

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: verwaltung@lg-rostock.mv-justiz.de

Betreff: Axel Möller / "Altermedia Deutschland" - Hinweisschreiben an das Landgericht Rostock.

 

An das

Landgericht Rostock

Neuer Markt 3

18055 Rostock

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net

 

Berlin, den 23. Oktober 2011

 

Betreff: Herrn Axel Möller / http://altermedia-deutschland.info/

 

Hinweisschreiben

 

Werte Damen und Herren,

Ich möchte Ihre mit Herrn Möller befassten Staatsanwälte und Richter WIEDERHOLT auffordern, ihre Strafvereitelungen und Begünstigungen bzgl. „Altermedia Deutschland“ zu beenden! Ihnen sind diese Rund-um-die-Uhr-Volksverhetzungen sowie NS-Umsturz,- und Gewaltaufrufe des Herrn Möller und seines Klientel (auch und speziell während seines Prozess) bekannt, u.A. und lediglich in Auszügen:

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/23/dissidenten/zweiter-tag-im-altermedia-prozes-am-landgericht-rostock-am-11-oktober/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/23/allgemein/von-einfacher-burgerverleumdung-und-christlicher-moral-im-gewande-politischer-geschichtsschreibung-23-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/22/allgemein/ungarische-folklore-in-auschwitz-22-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/17/allgemein/polskaweb-uber-die-hintergrunde-der-gegenwartigen-banken-randale-17-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/22/allgemein/wenn-in-sudwest-der-wind-aus-harare-weht-22-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/21/allgemein/mupinfo-wer-stoppt-die-polnischen-grabschander-21-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/freie-nationale-szene/axel-reitz-volksgemeinschaft-statt-klassenkampf-%e2%80%93-eine-erwiderung-auf-jurgen-schwab-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/parole-spas/krefelder-forum-freies-deutschland-der-oberrabbiner-in-rom-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/parole-spas/kopp-nachrichten-vom-20-oktober-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/20/allgemein/nurnberger-budenzauber-um-angeblich-fur-januar-geplante-holocaust-leugner-konferenz-20-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/18/allgemein/berliner-reichstagsbrand-jetzt-auch-in-flaschen-geht-doch-nichts-uber-einen-guten-braunen-18-10-11/#comments

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/22/allgemein/westliche-heuchelei-nach-gaddafis-tod-22-10-11/#comments

Dem Herrn Richter Goebel ist überdies gegenwärtig, dass jener Herr Möller seine Straftaten NACH DEM VERLASSEN DES GERICHTSGEBÄUDES UND AN EINEM DEM RICHTER BEKANNTEN ORT nicht nur fortsetzt, sondern dass auch die Volksverhetzungen etc. seitens weiterer NS-Aktivisten (offenbar Ihrem Gericht momentan namentlich unbekannt) durch Herrn Möller anhaltend erst ermöglicht werden! – Ich weise Sie darauf hin, dass Herr Möller bereits WÄHREND DER VERHANDLUNG UND VOR ZEUGEN deutlich gemacht hat, dass seine Aktivitäten unter und für http://altermedia-deutschland.info/  weitergehen werden … und das tun sie, wie aus den o.g. URL und den zeitlichen Daten ersichtlich ist!

Mylius

_________________________

30th October 2011

 

The neo-Nazi network of Mr. Moeller continues even after a court convicted his Activities. - Mr. Moeller can continue to call for a violent overthrow. The judge refused to stop the crimes ... it was found again a criminal complaint:

 

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:30:56 +0100

 Von: “axel mylius”

An: internetpost@bpa.bund.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:28:50 +0100

 Von: “axel mylius”

An: pressestelle@fdp-bundestag.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:28:01 +0100

 Von: “axel mylius”

An: fraktion@linksfraktion.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:27:12 +0100

 Von: “axel mylius”

An: info@gruene-bundestag.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:26:29 +0100

 Von: “axel mylius”

An: frakmail@spdfraktion.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:25:41 +0100

 Von: “axel mylius”

An: fraktion@cducsu.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:24:17 +0100

 Von: “axel mylius”

An: bundespraesidialamt@bpra.bund.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:23:22 +0100

 Von: “axel mylius”

An: mail@bundestag.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:21:56 +0100

 Von: “axel mylius”

An: bfvinfo@verfassungsschutz.de

 Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:20:59 +0100

 Von: “axel mylius”

An: info@bka.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:18:12 +0100

 Von: “axel mylius”

An: poststelle@bmi.bund.de

 Betreff: Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

——– Original-Nachricht ——–

 Datum: Sun, 30 Oct 2011 06:17:01 +0100

 Von: “axel mylius”

An: poststelle@bmj.bund.de

Betreff: Erneute Beschwerde gegenüber dem BMJ sowie BMI bzgl. “Altermedia Deutschland”, einhergehend mit einer Strafanzeige (LKA MV) gegen Herrn Richter Peter Goebel (LG Rostock) hinsichtlich seiner Strafvereitelungen im Amt etc.

 

Axel Mylius

 Schwarzmeerstr. 25/714

 10319 Berlin

 Tel.: xxx

 a.mylius@gmx.net

 

Berlin, 30.10. 2011

 

Strafanzeige

 

Hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen Herrn Peter Goebel, Richter am LG Rostock.

 

Da es der benannte Richter – im Zusammenwirken mit Herrn GenStA Trost, Herrn OStA Lückemann, Herrn OStA Juterzenka, Herrn OStA Gärtner sowie Herrn StA Bungert – wider besseren Wissens seit Monaten unterlässt, die ihm bekannten „völkisch“-rassistischen, volksver- und aufhetzenden, zu Gewalt aufrufenden und aufstachelnden, fremdenfeindlichen, antisemitischen, geschichtsrevisionistischen und aktionsorientiert-neonazistischen sowie auf dem Hitler`schen Nationalsozialismus basierenden und einen sog. „rassischen Volkskörper“ (unter aktualisierten Bedingungen) anstrebenden Aktivitäten des Herrn Axel Möller http://altermedia-deutschland.info/  durch richterliche Bescheide bzw. durch Weisung gegenüber der Polizei unterbinden zu lassen, erstatte ich Strafanzeige wegen Strafvereitelung http://dejure.org/gesetze/StGB/258.html  bzw. Strafvereitelung im Amt http://dejure.org/gesetze/StGB/258a.html , wegen Rechtsbeugung http://dejure.org/gesetze/StGB/339.html  sowie wegen der daraus resultierenden Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens http://dejure.org/gesetze/StGB/83.html  seitens staatsanwaltlich-richterlichen Unterlassungen und somit Begünstigungen gegenüber den anhaltenden Aktivitäten des Herrn Axel Möller zur Errichtung eines nationalsozialistischen „Vierten Reich“ (unter aktualisierten Bedingungen sowie unter den politischen Vorgaben und Zielsetzungen seitens der sog. „Reichsbewegung“ um den Inhaftierten Horst Mahler) sowie den Unterlassungen gegenüber dem massiven Unterlaufen des Gesetz Nr. 5 der amerikanischen Militärregierung i.V.m. Art. 139 GG http://dejure.org/gesetze/GG/139.html/  (siehe auch http://dejure.org/dienste/lex/GG/139/1.html ) seitens des Herrn Axel Möller, sowie gegenüber den durch Herrn Axel Möller via http://altermedia-deutschland.info/  ermöglichten Gewaltaufrufen etc. im Rahmen der umstürzlerischen NS-Zielstellungen jener sog. „Reichsbewegung“.

 

Herrn Goebel ist – wie den o.g. Juristen – seit Monaten bekannt, dass täglich über die durch Herrn Möller moderierte Website „Altermedia Deutschland“ (http://altermedia-deutschland.info/ ) u.A. Straftaten i.S.d. §§ 86, 130 StGB usw. begangen werden. Darüber hinaus wurde das LG Rostock mehrmals und wiederholt darauf hingewiesen, dass die Straftaten des Herrn Möller (unter Kenntnis der zuständigen Stellen) auch im Vorfeld eines inzwischen abgeschlossenen Prozess (gegen Herrn Möller) anhalten bzw. anhielten. – Zur Verhandlung im benannten Prozess standen Straftaten aus dem Jahr 2010 und Vorhergehende, für die Herr Möller inzwischen zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.

 

Die Unterlassungen des Herrn Richter Goebel, seitens des informierten LG Rostock sowie seitens der bereits o.g. Juristen, haben Herrn Möller nicht nur eine NS-Instrumentalisierung – und damit einhergehende Volksverhetzung usw. – des gegen ihn geführten Prozess ermöglicht, sondern überdies wird es durch den agierenden Richter Goebel (im Verbund mit den gemeinschaftlichen Unterlassungen seitens der bereits benannten und im Vorfeld des Prozess mehrfach informierten Staatsanwälte) nicht verhindert, dass Herr Möller über die durch ihn moderierte Website und ausgehend von seinem Wohnort stündlich Straftaten begehen bzw. durch sein gewaltbereites NS-Klientel begehen lassen kann.

 

Während sich die Anklageschrift, wie bereits o.g., des Herrn OStA Lückemann (auf die der abgeschlossene Prozess basierte), auf eine dezidierte Aufzählung von Straftaten aus dem Jahr 2010 sowie älteren Datums bezog, war und ist Herrn Goebel, dem LG Rostock, dem GenStA von MV, Herrn OStA Lückemann usw. bekannt, dass die Straftaten des Herrn Möller auch NACH der Fertigstellung der Anklageschrift und bis zum heutigen Datum unter einer schier unglaublichen kriminellen Energie anhalten. – Die Volksverhetzungen, Lynch-, Terror-, und Tyrannisierungsaufrufe sowie Gewaltinitiierungen zum Zwecke der gewaltsamen Überwindung der bundesdeutschen Demokratie, werden auch durch Herrn Richter Goebel nicht unterbunden: Herr Axel Möller konnte im diesjährigen Verlauf (sowie UNTER KENNTNIS DES LG ROSTOCK AUCH WÄHREND DES PROZESS) und anhaltend bis zum heutigen Tag, seinen umstürzlerischen und nur als ‚manisch‘ zu bezeichnenden Gewaltphantasien frönen bzw. diesen durch sein Klientel Ausdruck verleihen lassen – wie er es bereits unter Kenntnis des Herrn StA Lückemann und des GenStA Trost tun konnte.

 Neben den stündlichen und zielgerichteten Aufhetzungen und Aufrufen an das insbesondere gewaltbereite und DEN ZUSTÄNDIGEN STELLEN BEKANNTE NS-KLIENTEL unter „Altermedia Deutschland“, zeigt auch ein aktuelles Interview mit dem NPD-Mitteilungsorgan „Deutsche Stimme“ (DS), dass Herr Möller weiterhin seinen gewaltbereiten und aufhetzenden Vorgaben folgen und diese verbreiten kann, u.A.:

 

„(…)

 

Deutschland braucht Kämpfer, die gegebenenfalls auch mal bereit sind, sich im Ernstfall die Hände schmutzig zu machen und keine Schwätzer, die zwar alles besser wissen, aber von denen man für gewöhnlich kaum jemand sieht, wenn der Wind mal ins Gesicht weht.

 

(…)“, Auszug Ende, siehe http://altermedia-deutschland.info/2011/10/29/altermedia-prozes-2011/ds-aktuell-im-gesprach-mit-axel-moller-uber-altermedia-und-den-altermedia-prozes-30-10-11/#more-3846

 

Herrn Goebel und den benannten Juristen ist bekannt, dass mit derartigen Apostrophierungen seitens des Herrn Möller ebenso seine NS-„völkisch“-rassistische, antisemitische und auf eine sog. „Rassenhygiene“ abzielende Propaganda betrieben und speziell über die NS-Anhängerschaft von „Altermedia Deutschland“ an Jugendliche herangetragen wird. – Der Justiz in Mecklenburg Vorpommern ist gleichfalls bekannt, dass auf den Inhalten der Artikel des Herrn Möller und deren Kommentierungen, die neonazistische Propaganda-Kampagne zu einem vorgeblichen „Volkstot“ basiert: betrieben seitens der sog. „Spreelichter“, „Mupinfo“, der „NS-Rostock“, der NPD usw. – Auch der folgende Artikel (inklusive die durch Herrn Möller ermöglichte Kommentierung) basiert auf DER UNTERLASSUNG DES RICHTERS:

 

http://altermedia-deutschland.info/2011/10/29/kalenderblatt/altermedia-kalenderblatt-vor-zwei-jahren-starb-jurgen-rieger-29-10-11/#comments

 

Ich kann die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen sowie die Verschleppung eines umgehenden Haftbefehls und/oder Haftantritt sowie die offensichtliche Weigerung bzgl. eines richterlichen Bescheides gegenüber dem Telekommunikationsanbieter des Herrn Möller – UNGEACHTET DES BEREITS ERFOLGTEN URTEILS UND ANGESICHTS DER ANHALTENDEN AKTIVITÄTEN DES HERRN MÖLLER –, lediglich als eine willentliche Unterstützung seitens des Herrn Goebel für die volksverhetzenden Initiierungen und Aufrufe des Herrn Möller und seines Klientel werten.

 

Aussagen seitens des Herrn Richter Goebel zu einer vorgeblichen Unkenntnis seinerseits über die vorgebrachten Inhalte der Strafanzeige und bzgl. der Möller`schen NS-Aktivitäten im Verbund mit der sog. „Reichsbewegung“, dem inzwischen verbotenen VRBHV, der iranischen Nachrichtenagentur I.R.I.B., dem sog. „Institute Adelaide“ um die NS-Aktivisten Zündel, Nordbruch usw., kann ich ERNEUT nur als lächerlich abtun.

 

Wie in den vorangegangenen Strafanzeigen hinsichtlich „Altermedia Deutschland“ und bzgl. der anhaltenden Strafvereitelungen im Amt etc., beschwere ich mich auch in diesem Schreiben über die Inaktivität, Inkompetenz und den offensichtlichen Unwillen seitens der zuständigen Dienstaufsichtsbehörden für eine Beendigung derartig offensichtlicher NS-Umsturz-Umtriebe Sorge zu tragen. – Durch jene Unterlassungen werden nicht nur ständig Straftaten ermöglicht; es wird über dies und wissentlich! eine Unterminierung und nationalsozialistische Indoktrination sowie Aufhetzung, insbesondere von Jugendlichen in den neuen Bundesländern, betrieben.

 

Die Strafanzeige wurde erneut über die Internetwache des LKA Mecklenburg Vorpommern erstattet sowie als wiederholte Beschwerde an das BMJ und das BMI weitergeleitet.

 

Berlin, den 30. Oktober 2011

 

Axel Mylius

 

a.mylius@gmx.net

 

______________________

 

27th November 2011

The crimes of Mr. Möller continues;  Mr. Möller is massively supported by the competent authorities and their obstruction of justice. - The competent supervision authorities were contacted again:

 

 

 

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:58:08 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: internetpost@bpa.bund.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:56:59 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: pressestelle@fdp-bundestag.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:56:08 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: fraktion@linksfraktion.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:55:09 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@gruene-bundestag.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:53:41 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: frakmail@spdfraktion.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:52:53 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: fraktion@cducsu.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:50:06 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: mail@bundestag.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:32:51 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: zentrale@bundesnachrichtendienst.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:30:14 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: bfvinfo@verfassungsschutz.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:28:42 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: info@bka.de

Betreff: Fwd: (informative Weiterleitung) "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde gegenüber dem Bundesministerium der Justiz sowie dem Bundesministerium des Innern.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:23:28 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmi.bund.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde.

-------- Original-Nachricht --------

Datum: Sun, 27 Nov 2011 02:21:38 +0100

Von: "axel mylius" <a.mylius@gmx.net>

An: poststelle@bmj.bund.de

Betreff: "Altermedia Deutschland" - Die anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen, Begünstigungen sowie die damit einhergehenden hochverräterischen Initiierungen Ihrer für "Altermedia Deutschland" zuständigen Beamten. - Erneute Beschwerde.

 

An:

BMJ

BMI

Unter Weiterleitung an das BKA, das BfV, den BND, die US-Botschaft sowie den Deutschen Bundestag

 

Axel Mylius

Schwarzmeerstr. 25/714

10319 Berlin

Tel.: xxx

a.mylius@gmx.net                 Berlin, den 27. 11. 2011

 

Bezug: http://altermedia-deutschland.info/  („Reichsbewegung“, „Spreelichter“, „Mupinfo.de“, NPD/JN, “Metapedia“, I.R.I.B., VRBHV, David Duke)

Bezug: Axel Möller

 

Betreff: Die weiterhin anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen sowie hochverräterischen Initiierungen seitens Ihrer für „Altermedia Deutschland“ zuständigen Beamten in Mecklenburg Vorpommern.

 

ERNEUTE BESCHWERDE / ERNEUTES HINWEISSCHREIBEN

 

Werte Damen und Herren,

Nach mehreren Schreiben an Ihre Stellen bzgl. der anhaltenden Strafvereitelungen, Rechtsbeugungen und Begünstigungen seitens Ihnen namentlich benannter Staatsanwälte, möchte ich Sie erneut auffordern, als Dienstaufsichtsbehörden, Ihren Aufgaben nachzukommen.

Ihnen ist ersichtlich – und dies seit Monaten -, dass die Herren Staatsanwälte um Herrn GenStA Trost anhaltend nicht gewillt sind, die hochverräterischen und Gewalthetzenden Aktivitäten der sog. „Reichsbewegung“ um Herrn Mahler (z.Zt. in Haft) und Herrn Axel Möller zu beenden. Es ist Ihnen ebenfalls ersichtlich, dass trotz einer Haftstrafe es Herrn Möller weiterhin ermöglicht wird, seine Straftaten fortzusetzen bzw. Straftaten fortsetzen zu lassen, die er bereits unter der Kenntnis Ihrer Ministerien, der Polizei und des VS Vorort sowie der Staatschutzkammer Rostock und den benannten Juristen, über den Zeitraum dieses Jahres begehen bzw. begehen lassen konnte. - Sie wurden mehrmals darauf hingewiesen, dass sich die agierenden Staatsanwälte weigerten, die Straftaten zu beenden und im Vorfeld zu unterbinden bzw. durch die Polizei beenden und unterbinden zu lassen.

Ich möchte Sie ebenfalls auffordern, zu klären, welche Kenntnisse dem damaligen StA in Stralsund (Herrn Trost) bzgl. der dortigen NS-Netzwerke um Herrn Axel Möller, Herrn Cristian Worch, Herrn Robert Rupprecht, die sog. „HateCrew Stralsund“ usw. vorlagen.

 

In Anbetracht der Aussagen und NS-Initiierungen unter und durch „Altermedia Deutschland“, durch Herrn Möller sowie weiteren, über „Altermedia Deutschland“ agierende, Personen, möchte ich mir diverse „Hinweisschreiben“ seitens Ihres Bürgerservice und bzgl. diverser Zuständigkeiten verbeten haben: Ich wende mich NICHT mehr an das Justiz und Innenministerium in Mecklenburg Vorpommern, wenn mir bereits Staatsanwälte aus MV mitteilen, dass sie bei ihren Ermittlungen bzgl. „Altermedia Deutschland“ offenbar bedroht (durch dortige Neonazis) und durch die Polizei gezielt behindert werden!

Ich teile Ihren Dienstaufsichtsbehörden mit diesem Schreiben somit ERNEUT mit, dass Ihre Beamten in Mecklenburg Vorpommern nicht gewillt und im Stande sind, die Straftaten des Herrn Möller zu beenden und sich damit wissentlich an den hochverräterischen Initiierungen seitens jener sog. „Reichsbewegung“ sowie an den NS-rassistischen Initiierungen des David Duke (USA) in Deutschland beteiligen! – Hinsichtlich der Aktivitäten des Herrn David Duke und in Verbindung mit „Altermedia“ bzw. „Altermedia Deutschland“, wurden die zuständigen deutschen Stellen mehrmals und nachweislich angeschrieben und zu möglichen Instrumentalisierungen des Herrn Möller und seines deutschen NS-Klientel durch Herrn David Duke angefragt bzw. darauf hingewiesen!

Mit freundlichen Grüßen

A. Mylius

 

___________________________________  

 

Berlin, 14 December 2011

 

Since the 7th December 2011 Mr. Moeller is in jail. His prison sentence is 30 months. After the verdict was allowed Mr. Moeller, to secure its website http://altermedia-deutschland.info/ and transfer them to other NS activists. - This was made ​​possible by his omission of the police and judiciary; after the verdict the judge refused to issue an immediate warrant. Until the day of incarceration in prison, the police and the judiciary has refused to prevent the crimes of Mr. Moeller and his neo-Nazi clientele. - Although the whereabouts of Mr. Moeller was known, the website will be processed further: http://altermedia-deutschland.info/2011/12/07/dissidenten/sag-mir-nicht-adieu-sag-nur-auf-wiedersehen/#comments

After the killings by neo-Nazis in Germany, “Altermedia Germany” is now involved in another murder calls: http://www.publikative.org/2011/12/03/altermedia-betreiber-muss-kommende-woche-ins-gefangnis/

 

 

During the process there was collusion between Mr. Moeller, his lawyer and the judge … the process should be shortened. - Having had Mr. Moeller and Mr. Rupprecht declared guilty, the judge could determine the sentence for them and end the process. On the current crime was NOT received by the judge. The judiciary is not focused on the daily entries, and there were no investigations to those persons employed. Before his imprisonment, Mr. Moeller these people transferred his website. Since the 7th December 2011 to act on  http://altermedia-deutschland.info/ persons who would be the police with their investigations against Mr. Moeller is known by name. - I refer to the interception! The acting judge and the police have been watching for months not only the criminal activity of Mr. Moeller, they allowed other crimes.

Now these Nazi activists can continue to propagate a violent and Nazi revolution. Since the NSDAP is banned, is now calling for an autonomous, national socialist revolt. Under the policies of the NSDAP and SS, a nationwide group of neo-Nazis masquerading as a "national opposition". - This group is closely associated with the NPD and the clients of “Altermedia Germany”, specifically the Nazi activist David Petereit and the neo-Nazis from http://www.mupinfo.de/. - Those Nazi activists jointly promote the NS-, and Nazi racist policies of the NSDAP and the SS: http://senftenberger.blogspot.com/2011/12/sittengesetz-die-tapferkeit.html

All Nazi activists who support “Altermedia Germany” and http://www.mupinfo.de/, advertise those demonstrably treasonous group called "The Immortals." - This website of the neo-Nazis, young people are infiltrated by Nazi propaganda. Especially http://altermedia-deutschland.info/2011/12/12/allgemein/nicht-zu-fassen-die-unsterblichen-12-12-11/#comments advocated a violent overthrow, declared as "act" of "national resistance".

I pointed out in this context that the police and the judiciary is well known that the operator of http://altermedia-deutschland.info/ continues to call for violence and death threats spread. Which also relates to the ongoing activities of the "HNG" http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfsorganisation_f%C3%BCr_nationale_politische_Gefangene_und_deren_Angeh%C3%B6rige , which are reflected in: http://altermedia-deutschland.info/2011/12/11/allgemein/wolfgang-frohlich-neue-haftadresse-11-12-11/#comments http://altermedia-deutschland.info/2011/12/13/allgemein/mattognodeckert-berufungsverfahren-lg-mannheim-tag-3-13-12-11/#comments

Just as the acting judge refused to issue an arrest warrant, the police and the judiciary is not able to stop the treasonous activities of the Nazi activists. The apparent statements and aspirations within http://altermedia-deutschland.info/ will be continuously supported by the authorities.

In the prescribed authorities and officials have, by their omission, knowingly supported the treasonable enterprises. The persistent propaganda is only possible because it allows Mr. Moeller was to have run its website by other neo-Nazis on. - It is conjectured that the authorities will also continue to delay the new investigations in time!

 

It also remains to speculate that the visit of David Duke in Germany with "Altermedia Germany" is related. http://www.welt.de/politik/deutschland/article13739703/US-Nazi-David-Duke-in-Koeln-festgenommen.html - Duke has visited German Nazi activists at a time at Mr. Moeller are working for the continuation of “Altermedia Germany”.

 

(…) “In this (LfV North Rhine-Westphalia) Annual Report of North Rhine-Westphalia from 2004 it says about Duke: "Altermedia”, which originated in France, refers to branches in 13 states, which appear in the local languages​​, the main stores in the U.S., your operator, the right-wing extremist David Duke, which also the leader of the "Knights of the Ku Klux Klan'" (…)

 

____________________

 

   

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!